Überspringen zu Hauptinhalt

Buchrezension: Bilder, die ins Herz treffen

Bilder, die ins Herz treffen

Die Macht, die von Bildern ausgeht, dürfte jedem Kreativen bekannt sein. Mit Hilfe eines guten Fotos lässt sich in nur wenigen Sekunden eine Geschichte erzählen, für die es ansonsten viele Seiten Text bedarf. Wir glauben nur das, was wir selbst und mit eigenen Augen gesehen haben, zumindest redensartlich. Unsere Augen sind derart empfänglich für visuelle Reize, dass dieser Sinneseindruck sogar andere Sinne „vernebelt“ und wir uns von dem Gesehenen selbst dann verführen lassen, obwohl offenkundig ein Bild nicht die ganze Wahrheit dokumentiert, wie etwa im Bereich der Lebensmittelverpackung, siehe Werbung versus Realität.

Bilder stimulieren unsere Sinne und berühren uns dort, wo wir Menschen am leichtesten zu packen sind, auch für Werbebotschaften. Während in der Werbung die Wirkungsweise von Bildern seit Jahrzehnten* eine wichtige Rolle spielt und großer Aufwand in Bezug auf die Erstellung einzigartiger Bildwelten betrieben wird, gibt es in Bezug auf die Außendarstellung von Unternehmen nach wie vor erheblichen Handlungsbedarf, findet zumindest Prof. Dr. Dieter Herbst, der in seinem Buch: „Bilder, die ins Herz treffen“ das Potenzial aufzeigt, über das Pressefotos respektive PR-Bilder aus seiner Sicht verfügen und weshalb sich die Investition in professionelles Bildmaterial nicht nur für große Unternehmen auszahlt. Im dt stelle ich das Buch vor. Zwei Exemplare stehen zudem im Rahmen einer Verlosung zur Verfügung.

An den Anfang scrollen