Überspringen zu Hauptinhalt

Ergebnisse der Umfrage „Design Lotse – Anker werfen in der Kreativwirtschaft“

umfrage_designlotse

Im Juni dieses Jahres hatte ich auf eine Umfrage hingewiesen, die die Situation der Studierenden und den Anforderungen der Kreativwirtschaft zum Thema hatte. Nun hat Laurids Wiemer, der sich im Rahmen einer Semesterarbeit an der HAWK Hildesheim mit der Thematik auseinandergesetzt hat, das Ergebnis veröffentlicht.

Das Studienergebnis ist unter der folgenden URL als PDF abrufbar:
http://db.orangedox.com/zoie5PQIgkKDUPSyu6/umfrage_designlotse_2014.pdf

    Zwei Auszüge/Feststellungen, die deutlich machen, dass Bachelor-Studenten seitens der Wirtschaft keineswegs der rote Teppich ausgerollt wird:

  • Pro angebotenen Praktikumsplatz erhalten Agenturen durchschnittlich 14 Bewerbungen
  • Von 73% der Personalverantwortlichen in Agenturen wird der Bachelor als nicht ausreichend für die berufliche Praxis angesehen

Designwandern – Austauschprojekt in NRW

Designwandern - Austauschprojekt in NRW

Die Landesdekanekonferenz Design NRW hat ein Austauschprojekt für Designstudierende ins Leben gerufen, „Designwandern“ heißt es. Ab dem Wintersemester 2010/2011 können Studenten zusätzlich zu den Lehrveranstaltungen an der eigenen Hochschule Seminare, Projekte oder Vorlesungen an einem anderen Designfachbereich in NRW besuchen. Die Heimathochschule erkennt die erbrachten Leistungen an und der Austausch wird „ohne bürokratische Hürden“ ablaufen, so heißt es.

Studieren bei Hyper Island

Studieren Hyper Island

Beitrag von Anke Buchta

Was? Du willst in der Wirtschaftskrise einen festen Job kündigen? Warum musst Du denn noch mal studieren? Warum im Ausland? Diese Fragen wurden mir im Frühjahr letzten Jahres gestellt als ich verkündete, dass ich am „Interactive Art Director“ Programm von Hyper Island in Stockholm teilnehme.

Ich heiße Anke Buchta, bin 28 Jahre alt und Interactive Art Director. Das war ich zumindest bis letzten August. Jetzt bin ich Student um danach wieder Interactive Art Director zu sein. Ich muss zugeben, dass sich das etwas komisch anhört, aber ich wollte auf dem internationalen Markt bestehen können.

Wie ist der Ruf der deutschen Werber, Designer und Konzepter? Wie hebt man sich bei 100 Bewerbern für einen Job in einer New Yorker Agentur ab? Was muss man haben, neben guten Designskills?

An den Anfang scrollen