Überspringen zu Hauptinhalt

CSU-Wahlplakat – Tiefpunkt der politischen Kultur

CSU-Wahlplakat Sicherheit Schmid

Mit einem Bild aus der Aufzeichnung einer Überwachungskamera, das den gewalttätigen Übergriff in der Münchner U-Bahn auf einen 76-Jährigen zeigt, wirbt die Münchner CSU im Kommunalwahlkampf für ihre Sicherheitspolitik.

Ich meine über eine derartige visuelle Entgleisung und Panikmache in einer Wahlkampagne muss man auch an dieser Stelle berichten und sprechen. Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass die Verbreitung von Angst, wie sie seit den Anschlägen vom 11.09.2001 in den USA durch konservative Politiker propagiert wird, in ähnlich perfider Form auch bei uns Anhänger findet, schon gar nicht in den „großen Parteien“, wie es so schön heißt.

Was macht eigentlich das offizielle WM-Plakat?

Nachdem das offizielle WM-Plakat(rechts im Bild) im Herbst 2004 gekührt wurde, musste man davon ausgehen, dass dieser mentale Fehlschuss in den Nachthimmel ganz Deutschland zupflastern würde. Ganz Deutschland? In meiner „FIFA-WM-Stadt“ Hannover zumindest habe ich es Gott lob seitdem kein einziges mal zu Gesicht bekommen. Stattdessen ist das prägende Gestaltungselement auf Plakaten, Litfaßsäulen und an Wänden geschwungene Wellenformen in Grün, Gelb und Orange. Ich habe das Gefühl, dass die Verantwortlichen nach der harschen Kritik das WM-Logo geradezu verstecken möchten. Geht das nur mir so? Auf den Plakaten jedenfalls ist es gerade noch auszumachen.

100 Beste Plakate

Die Ausstellung mit den Ergebnissen des Wettbewerbs „100 beste Plakate 05 Deutschland Österreich Schweiz“ wird im Spreebogenpark im Regierungsviertel (gelegen in unmittelbarer Nähe von Bundestag und Bundeskanzleramt) in Berlin-Tiergarten zwischen dem 16. und dem 25. Juni 2006 gezeigt.

Weitere Infos:

An den Anfang scrollen