Flextreme – Elektrostudie von Opel

Opel geht neue Wege. Keine Frage. Nicht nur in Sachen Design und Technologie sondern auch in Bezug auf die Kommunikation. Auf Einladung des Mutterkonzerns General Motors habe ich mir am Pressetag der IAA die neue Autostudie names Flextreme auf dem Stand von Opel aus nächster Nähe angeschaut. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich bemerkenswerter finde.

Neues Opel-Logo

Still und heimlich hat Opel aktuell in der Fernsehwerbung und im Internetauftritt das Logo ausgetauscht. Keine Pressemeldung, nichts. Im Zuge der Anpassung des neuen Ausstellungsdesigns (Opel-Händler erhalten neues Design) ist nun, wie vermutet, der gelbe “Opel-Tab” verschwunden. Der Blitz wird nun nicht mehr mittels gelbem Rechteck hinterlegt, sondern kann sowohl auf weißer Fläche, als auch vor jedem anderen Hintergrund stehen.

Opel-Händler erhalten neues Design

General Motors Europe verpasst allen Opel-, Saab- und Chevrolet-Händlern ein neues Ausstellungskonzept. Die britische Marke Vauxhall hingegen bleibt von der Umstellung unberührt. Das Gesamtkonzept wurde von der in der Schweiz ansässigen Firma Nose bereits 2005 entwickelt und Ende Oktober 2006 von GM verabschiedet. Die Kosten für die Umstellung, die zwischen 2007 bis 2009 vollzogen werden soll, belaufen sich auf 400 Millionen Euro.