Überspringen zu Hauptinhalt
Logo Stadt Köln

Zwei Türme, ein christliches Symbol, ein Shitstorm – das neue Köln-Logo erzählt, wie wir heutzutage miteinander kommunizieren

Köln bekommt ein neues Logo. Mehr noch. Die Stadtverwaltung ist derzeit dabei das gesamte visuelle Erscheinungsbild der Stadt zu aktualisieren. Dass sich im Umfeld von Social Media die Kritik an der Maßnahme mittlerweile zum Sturm der Entrüstung aufgetürmt hat, hat einen einfachen Grund. Ein Kommentar.

Kölner Dom Logo (Bildmarke), Quelle: Hohe Domkirche Köln

Kölner Dom präsentiert neues Logo

Kölner Dom Logo, Quelle: Hohe Domkirche Köln

Logos, in denen der Kölner Dom abgebildet ist, gibt es unzählige. Ob Stadtverwaltung Köln, 1.FC Köln, Dom-Kölsch, Feuerwehr Köln oder Polizei Köln – die zwei Türme des Doms sind in der Rheinmetropole omnipräsent. Ein weiteres Domspitzen-Signet ist vor wenigen Tagen dazugekommen, denn erstmals verfügt nun auch der Kölner Dom selbst über ein eigenes Logo.

Feuerwehr Köln - neues Logo, Quelle: Stadt Köln

Feuerwehr Köln präsentiert sich mit neuem Logo

Feuerwehr Köln - neues Logo, Quelle: Stadt Köln

Die Feuerwehr Köln hat vor wenigen Tagen ein neues Logo präsentiert. Der Wechsel auf das damit verbundene Erscheinungsbild markiere einen Meilenstein und befördere die Feuerwehr Köln nun auch optisch in das 21. Jahrhundert, so Stadtdirektor Stephan Keller.

Domradio Logo

Domradio eckt mit neuem Senderlogo an

Domradio Logo

Der christliche Hörfunksender Domradio, seit 2000 offizieller Sender des Erzbistums Köln, bekommt derzeit mehr Aufmerksamkeit als es den Betreibern recht sein dürfte. Ein auf der Spitze stehendes, rotes Dreieck, wie es zur Kennzeichnung von Häftlingen in Konzentrationslagern verwendet wurde, ist zum Entsetzen vieler Hörer das neue Logo des Radiosenders. Die Verantwortlichen im Sender sehen hingegen keinerlei Zusammenhang.

Neue Marke Stadt Köln

Stadt Köln erhält ein weiteres Markenzeichen

Neue Marke Stadt Köln

Stadtmarketing-Wochen hier im dt. Nachdem mit Florenz und Genua kürzlich zwei italienische Städte neue Markenzeichen präsentiert haben, folgt mit Köln nun eine deutsche Metropole. Im Gegensatz zu den Italienern verfügen die Kölner bereits über städtische Logos und Absender, durchaus in Hülle und Fülle. Mit Hilfe einer zweifarbigen Bildmarke sollen nun alle bisherigen Logos unter einem Dach vereint werden. Profilschärfung durch Erweiterung der nicht eben wenigen bereits bestehenden Gestaltungsprinzipien. Kann das gut gehen?

An den Anfang scrollen