Überspringen zu Hauptinhalt
Relaunch - Frisch im Netz"

Frisch im Netz – September 2009

Relaunch - Frisch im Netz"

Landesportal Nordrhein-Westfalennrw.de | Landesportal Nordrhein-Westfalen

Barrierefreiheit und die Implementierung eines neuen CMS standen beim Relaunch des Landesportal NRWs im Vordergrund. Sachlich, funktional und ansprechend. Konzipiert und realisiert hat das neue Portal TWT Interactive.

FDP Relaunch

Portal Liberal | Partei

Deutlich breiter ist das neue Portal der FDP. Vorher 765, nun 990px. Web 2.0 spielt auch in der Pressemeldung eine Rolle. Macht insgesamt einen guten Eindruck. Modern, ohne gewollt stylisch sein zu wollen, was bei der FDP mit Blick auf die aktuellen Wahlplakate aber auch sehr überraschend wäre. Die Volltextsuche gibt zwar Ergebnisse aus, allerdings führt jeder Link eines Treffers zur Startseite, sprich die Google-Such-Implementierung muss noch einmal angepasst werden.

Jack Wolfskin RelaunchJack Wolfskin | Outdoorkleidung

Einen erstaunlichen Werdegang hat die Marke Jack Wolfskin in den letzten Jahren vollzogen. Schon überraschend, wie beliebt die Outdoorartikel mit der Tatze hierzulande geworden sind. MRM Worlswide hat eine tolle Website ins Netz gestellt. Ich fand schon den alten Auftritt schön und bin immer wieder aufs neue vom Hauptkatalog begeistert, der einfach Fernweh erzeugt. Im neuen Auftritt finden sich unter anderem Karussells und fixierte Landschaftsfotos. Schöne Sache.

HUK24 RelaunchHUK24 | Versicherung

Der Auftritt des Direktversicherers HUK24 hat ein Facelift bekommen. Den dreispaltigen Aufbau gibt es nach wie vor. In einer ersten Begehung fallen die zahlreichen und zu blass geratenen Illustrationen auf. Mit Blick auf den alten Auftritt fällt zudem auf, dass nahezu jedes Element nun mit einem Verlauf ausgestattet ist. Auch aufgrund der Spiegelungen der Illustrationen muss man sagen, dass man leider verpasst hat dem guten Grundaufbau eine eigene, individuelle Note zu verleihen.

Jack Wolfskin, die taz und die Tatze

Wieder einmal streiten und zanken sich die tageszeitung taz und Jack Wolfskin um die Tatzen-Bildmarke, die jeder für sich beansprucht. In einem Artikel vom 10.03.2007 faucht ein sichtlich angefressener Rechtsanwalt der taz den Outdoor-Artikel-Hersteller an, weil dieser gegen einen Handtuchaufdruck der taz gerichtlich vorgehen will. Erst wollte die tageszeitung ein Handtuch mit dem Tatzensymbol drucken, was kurz darauf unterbunden wurde. Dann lies die taz ein Handtuch mit durchgestrichener Tatze drucken inklusive einem etwas merkwürdig anmutenden Hinweis dazu. Jack Wolfskin lässt nun durch seinen Anwalt verlautbaren, dass der Text, mit dem das Handtuch beworben wird “eine Herabsetzung” der Marke Jack Wolfskin darstelle.

Wer das Zerren und Reißen um die Logobeute in ganzer Länge mitbekommen möchte, für den habe ich hier den Artikel als PDF (215KB). Stefan war so freundlich und hat die taz-Ausgabe kurz unter den Scanner gelegt und zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

An den Anfang scrollen