Überspringen zu Hauptinhalt
Top 100 Blogs

Die meistabonnierten deutschsprachigen Blogfeeds in GoogleReader

Top 100 Blogs

Sollte es bislang verborgen geblieben sein – heute oute ich mich als Statistikliebhaber. Das Thema RSS-Feeds hat mich doch noch etwas länger beschäftigt. Bekanntermaßen gab Google vor wenigen Tagen bekannt (siehe Heise), dass die API für Feedburner zum 20. Oktober 2012 nicht mehr zur Verfügung steht. Websites wie etwa Lesercharts.de müssen aufgrund dessen ihren Dienst einstellen beziehungsweise können nicht mehr aktualisiert werden, was ich persönlich sehr schade finde.

Anzeichen sprechen dafür, dass Feedburner keine große Zukunft haben wird. Regelmäßige Ausfälle und ein seit Jahren nahezu unverändertes Dashboard zeigen, dass Feedburner von Google von je her stiefmütterlich behandelt worden ist. Die API-Einstellung scheint da nur folgerichtig. Aber ich will hier keine Glaskugelleserei betreiben. Ich habe die Feed-Adresse des Design Tagebuch geändert, weil mit der API-Einstellung das Hauptargument, das aus meiner Sicht für die Nutzung von Feedburner sprach, nun nicht mehr greift. Die Möglichkeit, die Feed-Abozahlen öffentlich nutzbar und für Andere einsehbar zu machen, fand ich überaus smart. Kein Grund wehmütig zu werden, denn öffentlich einsehbar sind Abozahlen nach wie vor, über GoogleReader.

In eigener Sache: Neue URL für RSS-Feed

Seit vielen Jahren wird der RSS-Feed vom Design Tagebuch via Feedburner ausgeliefert. Dieser Weg bot neben dem Monitoring des dt-Feeds den charmanten Vorteil, einige der auf diese Weise ermittelten Daten, wie etwa die Anzahl der Feed-Abonnenten, öffentlich nutzbar zu machen. Die Lesercharts für deutschsprachige Blogs etwa bedienen oder besser gesagt bedienten sich dieser Daten. Google, das Feedburner bereits 2007 unter seine Fittiche genommen hatte, gab nun bekannt (siehe Heise), dass Feedburner am 20. Oktober 2012 eingestellt wird. Lange Rede…

Alle, die den dt-Feed bislang abonniert hatten, mögen bitte zur Kenntnis nehmen, dass die Feed-URL nicht mehr http://feeds.feedburner.com/designtagebuch lautet, sondern wieder:

https://www.designtagebuch.de/feed

Wer also Flipboard, Feedly, GoogleReader oder einen anderen RSS-Reader nutzt, verwende bitte ab sofort die neue URL.

Full RSS-Feed

Bislang war der dt-Feed mit einer Zeichenbegrenzung versehen. Nach 400 Zeichen kam nur noch „…“. Seit ein paar Tagen nun beinhaltet der dt-Feed den gesamten Text samt Bilder. Auf das er in den einschlägigen Nachrichten-Aggregatoren die bestmögliche Figur machen möge.

Persönliche News-Streams, die sich mit Hilfe von Apps wie Flipboard, Pulse, Zite oder Google Currents anlegen lassen, sind einfach zu überzeugend, die Kombination aus Presseschau und Bewegungen aus den sozialen Netzwerken ist zu smart, als dass man in diesem Umfeld das dt lediglich als gekürzte Fassung anzeigen sollte. Sicherlich gibt es Möglichkeiten, den gekürzten Feed in einen kompletten umzuwandeln, siehe fulltextrssfeed, 100% sauber ist die Darstellung auf diesem Umwege jedoch nicht.

An den Anfang scrollen