Überspringen zu Hauptinhalt

Eine Liebeserklärung an das deutsche Design

Young German Design

Buchvorstellung

Seit Ende Mai liegt ein umfangreiches Designkompendium vor, in dem 30 außergewöhnliche Newcomer der Designszene aus Deutschland vorgestellt werden.

Aufmachung

Young German Design – Fresh Ideas in Graphic Design heißt das gute Stück, das gewichtige 2,8 Kilogramm auf die Wage bringt und in einem Schuber geliefert wird. Herausgegeben wird das 624 Seiten umfassende Werk von Katja M. Becker und Stephanie Podobinski, die beide gemeinsam das Designbüro beau bureau Kommunikationsdesign führen und damit Teil der vorgestellten Designerlandschaft sind. Schwarz von Außen und mit großen grünen Lettern möchte der Umschlag gleich eine Duftnote in Sachen typisch deutsches Design abgeben: Sachlich, eckig, schlicht mit auffälliger Typo sowie hochwertiger Haptik.

Teste dein grafisches Wissen

Design Research Umfrage

Im Rahmen einer Master-Studienarbeit am Institut Design2context (Zürcher Hochschule der Künste) hat Thomas Eichinger eine schöne Designumfrage ins Netz gestellt. Dabei muss das Entstehungsjahrzehnt von 20 grafischen Arbeiten geschätzt werden. Am Ende der Abfrage erhält man die Trefferquote, das Entstehungsjahr und den Gestalter. Ich kam leider nur auf sechs richtige Treffer (Otl Aicher und Mac-Icons sind einfach unverwechselbar). Hat aber dennoch sehr viel Spaß gemacht.

Hier geht’s zur Umfrage

An den Anfang scrollen