Überspringen zu Hauptinhalt
Mercedes Benz „Design“

Buchvorstellung: Mercedes-Benz Design Exterieur

Mercedes Benz „Design“

Von Mercedes-Benz ist ein Bildband erschienen, der sich ausführlich mit der Designphilosophie der Stuttgarter Automobilmarke beschäftigt – „DESIGN Exterieur“ lautet der Titel. Am Beispiel aktueller wie vergangener Modelle werden die charakteristischen Grundmerkmale des Designs, die jeden Mercedes-Benz kennzeichnen, dargelegt. Mir hat es das Buch auch deshalb angetan, weil es neben vielen ausgezeichneten Fotografien auch handfeste Informationen bietet, die interessante Einblicke in die Gestaltungsprinzipien der Stuttgarter Automarke erlauben. Im dt verlose ich ein Exemplar.

Corporate Designpreis Jahrbuch 2011

Corporate Design Preis Jahrbuch 2011

Corporate Designpreis Jahrbuch 2011

Druckfrisch auf dem Tisch liegt bei mir das „Corporate Design Preis Jahrbuch 2011“. Ende Januar ist es erschienen. Im Rahmen der Aktion „Ausgezeichnet kommentiert“ wurde es bereits als Preis an sieben dt-Leser verschickt. Nun soll es an dieser Stelle gesondert vorgestellt werden.

Good Design is a Tough Job

Good Design is a Tough Job

Was ist gutes Design? Kirsten Dietz und Jochen Rädeker, Geschäftsführer der Agentur Strichpunkt, sind dieser Frage in ihrem Buch „Good Design is a Tough Job“ nachgegangen. Neben einer umfangreichen Werkschau umfasst das 400 Seiten starke Werk zwanzig Designthesen, die Motivator und Denkanstoß zugleich sind. Nach Ansicht von Dietz und Rädeker muss gutes Design verletzen, um den Weg ins Herz des Betrachters zu finden. Die Thesen provozieren mitunter und geben Einblick in das Denken hinter dem Erfolg der vielfach ausgezeichneten Agentur. Im dt werden einige der Thesen vorgestellt, ein guter Anlass, um der zu Beginn gestellten Frage einmal auf den Zahn zu fühlen. Was ist also gutes Design?

Corporate Identity: Status Quo 2011

Corporate Identity: Status Quo 2011

Corporate Identity: Status Quo 2011

Im Mai dieses Jahres lud Prof. Robert Paulmann vom corporate identity institut der Fachhochschule Mainz zum zweiten Mal Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein, an einer Umfrage teilzunehmen. Das Ergebnis der Umfrage, an der sich schließlich 89 Agenturen beteiligten, liegt nun als 35-seitiges PDF vor. Es gewährt einen tieferen Einblick in die aktuelle Situation von CI/CD-Agenturen im deutschsprachigen Raum.

Eine Liebeserklärung an das deutsche Design

Young German Design

Buchvorstellung

Seit Ende Mai liegt ein umfangreiches Designkompendium vor, in dem 30 außergewöhnliche Newcomer der Designszene aus Deutschland vorgestellt werden.

Aufmachung

Young German Design – Fresh Ideas in Graphic Design heißt das gute Stück, das gewichtige 2,8 Kilogramm auf die Wage bringt und in einem Schuber geliefert wird. Herausgegeben wird das 624 Seiten umfassende Werk von Katja M. Becker und Stephanie Podobinski, die beide gemeinsam das Designbüro beau bureau Kommunikationsdesign führen und damit Teil der vorgestellten Designerlandschaft sind. Schwarz von Außen und mit großen grünen Lettern möchte der Umschlag gleich eine Duftnote in Sachen typisch deutsches Design abgeben: Sachlich, eckig, schlicht mit auffälliger Typo sowie hochwertiger Haptik.

An den Anfang scrollen