IAA 2019 – Driving Tomorrow, Quelle: VDA

IAA 2019: mit neuem Profil in die Zukunft der Mobilität?

In drei Wochen öffnet die 68. Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt ihre Tore. Viele Hersteller hatten ihre Teilnahme bereits frühzeitig abgesagt, und so steht eine der bedeutendsten Automobilfachmessen der Welt unter keinem guten Stern. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) will dem Schwund mit einem inhaltlich wie auch visuell veränderten Konzept begegnen.

IAA Nutzfahrzeuge Keyvisual

IAA Nutzfahrzeuge: Keyvisual und „neues“ Logo

Die IAA Nutzfahrzeuge, 2018 sowie 2020 in Hannover stattfindend, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Driving tomorrow“. Wie es anlässlich der Vorstellung des Keyvisuals von Seiten des Organisators heißt, sei die Automobilmesse als weltweit führende Mobilitätsplattform Treiber des Dialogs und der Innovation zu den globalen Zukunftsfragen der Nutzfahrzeugindustrie. Auch das IAA-Logo wurde, wenn auch nur dezent, angepasst.

Keyvisual der IAA 2015

In zehn Tagen beginnt in Frankfurt die Internationale Automobil Ausstellung. Das Motto der 66. IAA Pkw lautet „Mobilität verbindet“. In dem offiziellen Keyvisual zur Messe, das dem von der letzten IAA 2013 stilistisch ähnelt, ist vom Motto allerdings nichts zu spüren.

Auto Salon 2014

Plakat zum 84. Auto-Salon in Genf

In zwei Wochen öffnen die Türen im Genfer PALEXPO. Vom 6. bis 16. März findet in Genf der 84. Auto-Salon statt, einer der wichtigsten Messen der Automobilbranche. Anders als in den Jahren zuvor erhielt dieses mal keine Agentur den Zuschlag zu Umsetzung eines Plakates, sondern die Organisatoren entschieden sich dafür, auf die ortsansässige Gestaltungshochschule, der Haute école d’art et de design Genève, zuzugehen.