Überspringen zu Hauptinhalt
Bauhaus-Archiv, Quelle: RBB

Museumsbesuch in Zeiten der Corona-Krise – digital und virtuell

Bauhaus-Archiv, Quelle: RBB

Zumindest dieses Wochenende noch müssen die meisten Museen, Ausstellungen und Galerien in Deutschland geschlossen bleiben. Einige Tage werden sich die Besucher noch bis zur Wiedereröffnung gedulden müssen. Wer bereits heute einen Blick in die Museen werfen möchte, dem seien die folgenden Angebote mit Themenbezug Design/Grafik empfohlen.

Grafisches Atelier Stankowski + Duschek, Markenzeichen der 1970er- bis 2000er-Jahre, Querformat, © Meike Gatermann und Stankowski-Stiftung / Zusammenstellung: Gerwin Schmidt, 2019

Ausstellung: Marken:Zeichen. Das Grafische Atelier Stankowski + Duschek

Grafisches Atelier Stankowski + Duschek, Markenzeichen der 1970er- bis 2000er-Jahre, Querformat, © Meike Gatermann und Stankowski-Stiftung / Zusammenstellung: Gerwin Schmidt, 2019

Mitte März öffnet in Berlin in der Kunstbibliothek die Ausstellung „Marken:Zeichen. Das Grafische Atelier Stankowski + Duschek“. Im Kontext Corporate Design / Designgeschichte kommt man an den Arbeiten des Ateliers nicht vorbei, sodass Designer/Gestalter unbedingt einen Besuch der Ausstellung einplanen sollten. Im dt gibt es zwei Eintrittskarten sowie ein Exemplar des begleitenden Ausstellungskatalogs zu gewinnen.

Ausstellung: FUTURA. DIE SCHRIFT.

„FUTURA. DIE SCHRIFT. / THE TYPEFACE.“

Die Futura, vom Typografen Paul Renner im Kontext der „Neuen Typografie“ entworfen, gilt als Dokument für den Zeitgeist der Avantgarde der Zwanzigerjahre. In der Folge prägte sie den modernen Auftritt zahlreicher Printmedien, aber auch das Erscheinungsbild großer Marken.

An den Anfang scrollen