„Symbol des Wandels“ – neues Logo für Federación Ecuatoriana de Fútbol

Federación Ecuatoriana de Fútbol (FEF), der nationale Fußballverband von Ecuador, hat sich ein neues Verbandsemblem zugelegt. Das runderneuerte Emblem sei ein Symbol des Wandels, ein Wahrzeichen für 17 Millionen Ecuadorianer, so der euphorische Kommentar seitens des Verbandes.

Der ecuadorianische Fußballverband kündigte vor wenigen Tagen im Rahmen der Vorstellung des „Strategieplans 2019–2030“ eine Reihe von Neuerungen und Änderungen an. Neben der Ernennung von Jordy Cruyff, dem Sohn von Johan Cruyff, als neuen Trainer der Herren-Nationalmannschaft sowie der Berufung eines neues Managements, gehört auch ein neues Verbandsemblem zum Strategieplan. Langfristig strebe der FEF an, die Nationalmannschaft auf die „erste Stufe in der Welt“ zu heben, wie es in der offiziellen Pressemeldung heißt. Um den Wandel innerhalb der Institution nach Außen hin sichtbar zu machen, sei auch eine veränderte Kommunikation erforderlich.

Federación Ecuatoriana de Fútbol Logo – vorher und nachher

Federación Ecuatoriana de Fútbol Logo – vorher und nachher

Im Zentrum einer veränderten Kommunikation steht das runderneuerte Verbandsemblem. Der Kondor, der als Wahrzeichen des Landes auch die Nationalflagge Ecuadors ziert, findet sich im neuen Emblem lediglich in stark abstrahierter Form und eingebettet in die Abkürzung FEF – ohne Erläuterung ist er nicht mehr auszumachen. Prägend ist stattdessen nun die Schildform, die in mehreren Farben dargestellt werden kann. In der fast 100-jährigen Geschichte des Verbandes die umfassendste Überarbeitung. Entworfen wurde das Emblem und die daran anknüpfende visuelle Identität von der Agentur Chola Ad (Guayaquil, Ecuador).

Kommentar

Die Fußballverbände dieser Welt setzen auf eine neue Formensprache: Belgien, Japan, Italien, Brasilien, nun Ecuador. Sag noch einer Fußballer seien allesamt Traditionalisten. Das neue FEF-Emblem ist ein ziemlich eigenwilliges, andersartiges, und meines Erachtens asiatisch anmutendes Zeichen. Die Lesbarkeit des Namenskürzels war offenkundig von geringer Priorität. In Bezug auf die Fragmentierung/Segmentierung der Lettern gibt gewisse Ähnlichkeiten mit dem DFB-Signet. Ein Logo, das auch in Ecuador polarisiert. Das „Making-of“-Video (siehe unten) weiß durch seine eigene Stilistik zu gefallen.

Mediengalerie

Weiterführende Links

7 Kommentare zu “„Symbol des Wandels“ – neues Logo für Federación Ecuatoriana de Fútbol

  1. Mir gefällt es, obwohl es extrem verschachtelt ist. Sicherlich könnte man hier und da im Detail noch etwas anmerken, aber insgesamt ist es eine deutliche Verbesserung. Ich finde es lässt sich gut anwenden und man erkennt, dass es sich um ein Fussball-Emblem handelt.

    • Meiner Meinung nach bilden die beiden „F“die Schwingen eines Condors, der nach rechts schaut… das „E“ bildet dabei Körper und Kopf. Soviel zu meiner Fantasie…

      • Das sehe ich auch so. Wundert mich, dass im Artikel nicht darauf eingegangen wurde, dass man den Vogel in das Emblem integriert hat.

  2. Das mit den Linien ist ähnlich wie beim DFB-Logo, das ja auch mit den Linien zwei Dinge darstellt. Gefällt, auch wenns irgendwie was von Sci-Fi-Polizeimarke hat.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>