Überspringen zu Hauptinhalt

Stadt Wolfsburg führt neues Erscheinungsbild ein

Stadt Wolfsburg Logo

Die Stadt Wolfsburg führt ein neues Erscheinungsbild ein. Im kommenden Frühjahr startet überregional eine Image-Kampagne, in der auf Plakaten und in Anzeigen eine neue visuelle Identität der niedersächsischen Stadt zum Einsatz kommt. Im Mittelpunkt steht ein heulender Wolf, der als Silhouette auf schwarzem Grund steht.

Stadt Wolfsburg Wolf Logo

„Kraft, Ausdauer, Geschick, Stärke und Überlegenheit“ sind Attribute, die sich dem Wolf zuordnen lassen. Einige davon wünscht sich offenbar Stadtbaurätin Monika Thomas auch für ihre Stadt, die der Meinung ist: „Alle 15 bis 20 Jahre sollte es etwas Neues geben, bevor man sich langweilt.“

„Ob der Wolf besser rechts oder besser links auf dem Balken steht“, probieren die Verantwortlichen derzeit noch aus. Auch bei den Proportionen sieht Thomas noch Spielraum. Working in Progress.

Stadt Wolfsburg Plakate

Ein spannendes Konzept, bei dem lediglich seine etwas launige Vorstellung verwundert. Entweder ein Konzept steht und wird eingeführt, oder aber es wird noch an der perfekten Lösung gefeilt und bleibt unveröffentlicht. Das Interview von Thomas in den Wolfsburger Nachrichten erweckt den Eindruck, ein städtisches Erscheinungsbild sei eine Kiste mit bunten Blauklötzen, die man vor aller Augen beliebig kombinieren könne. Auch wenn es so nicht beabsichtigt war – die Aussagen erscheinen etwas zu sehr „Laissez-faire“. Ich mags eher verbindlich.

Die Botschaft des Designs ist da fraglos bestimmter. Die Form des Wolfs ist wunderbar ausgewogen – abstrakt und dennoch eindeutig. Die erste Umsetzung als Plakat ist vielversprechend. Schwarzweiß-Kontrast, Farbgebung und Typographie machen Lust auf mehr. Liegt vermutlich auch an der DIN, die mich nach wie vor stark anzieht, und die hier in der Condensed-Version zum Einsatz kommt. Das Design, sofern es denn in dieser Form eingeführt wird, dürfte tatsächlich für eine spürbare Image-Verbesserung sorgen.

Mit dem neuen Erscheinungsbild verschwindet im Frühjahr 2011 dann auch der Solgan „Lust auf Entdeckungen“, der derzeit noch Bestandteil des Stadtlogos ist. Verantwortlich für Kreation ist die Hamburger Werbeagentur Philipp und Keuntje.

via newsclick.de

Teilen

Dieser Beitrag hat 77 Kommentare

  1. Uih…. Beim alten Logo gibts keine Worte für mich… Naja kein Kommentar.
    Das neue Logo ist auch eher sehr lieblos und vor allem trist/düster, da in schwarz gehalten.

  2. Heulende Wölfe machen Angst und erinnern ehr an Sibirien. Das nun allerdings gleich auch noch der Leitsatz „Lust an Entdeckungen“ mit entsorgt werden soll ist doch schon skandalös.
    Der ist einmal unter Mitwirkung zahlreicher Wolfsburger im Leitbildprozess der Stadt, also von den Bürgern erarbeit worden. Jetzt wird nach Gutsherrenart all das beiseitegeschoben um diesen „Braunschweiger Löwen für Arme“ zum Stadtlogo zu machen.

  3. Toll, das ist wirklich super!

    Ein kleines Wort fehlt beim Slogan:

    Kaum schreibt ein Wolfsburger mal einen Hit
    Schon singt ihn ganz Deutschland MIT!

  4. Was ein Glück, dass nicht jeder seinen Senf dazugeben darf. Aus schmerzlicher Erfahrung weiß ich, dass bei Kunden- oder Zielgruppenbefragungen immer nur der kleinste gemeinsame Nenner herauskommt. Ich zitiere immer gern Jony Ive:
    „Marktforschung ist meiner Meinung nach der Bankrott der Kreativität. Wenn man das tut, steht man am Ende da mit einem Design, das möglichst niemandem wehtut. Mit einer Konsenslösung ohne Innovation. Wenn wir den iMac von Zielgruppen hätten testen lassen – da bin ich mir sicher –, hätten wir ein Feedback bekommen, das uns nahe gelegt hätte, so etwas nie zu produzieren.“

  5. Mir gefällt das Logo spontan sehr gut. Es ist klar und auch der schon angesprochene Zeigecharakter (Rechts eindeutig stärker!) gefällt. Vor allem aber: Gegenüber dem mehr als einfallslosen und beliebigen bisherigen Logo erscheint es mir geradezu wie ein Quantensprung! Schön ist m.E., saß es ohne Farbe auskommt und durch die große schwarze Fläche dennoch ausreichend Dominanz entwickelt.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen