Skip to content

Stadt Florenz gönnt sich eine Marke

Florenz Logo
Florenz Logo

Florenz Logo

Florenz lanciert eine neue Marke, mit der die toskanische Metropole im Rahmen von Marketing-Aktivitäten stärker auf sich aufmerksam machen möchte. Das vor wenigen Tagen präsentierte Stadtlogo ist der Siegerentwurf eines Crowdsourcing-Wettbewerbs, der bereits im Juli 2013 angestoßen wurde.

Fabio Chiantini, ein florentiner Designer, hat das neue Stadtlogo entwickelt und dafür ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro erhalten. Chiantini setzte sich mit seinem Konzept, das die mehrsprachige Abbildung des Stadtnamens in den Mittelpunkt der Kreation stellt, gegen rund 2.400 Teilnehmer durch. Zuvor wurden in einem Finale die 30 besten Arbeiten ermittelt. Die meisten Einreichungen kamen jedoch von Designern aus der Region Toskana, rund 1.200. Alle Teilnehmer, vom Sieger abgesehen, haben gemein, dass sie für ihre Arbeit keinerlei finanzielle Entschädigung erhalten! Ein Umstand, den Ausrichter derlei Wettbewerbe meist vergessen.

Im Stadtlogo untereinander geschrieben werden der Originalname der Stadt „Florentia“ sowie die Sprachversionen „Florence“ (französisch/englisch), „Florenz“ (deutsch) und „Florencia“ (spanisch). Der Clou: Die italienische Bezeichnung „Firenze“ ist in den vier Bezeichnungen eingebettet und tritt mittels fetter Buchstaben hervor. Das Konzept erlaubt zudem, im jeweiligen Land mit einer entsprechenden individuellen Fassung des Logos zu werben (siehe Designkonzept).

Das neue Logo wird das Stadtwappen Florenz’, eine Lilie, nicht ersetzen. Das Wappen bleibt das hoheitliche Zeichen der Stadt, während das neue Markenlogo, ähnlich wie im Fall der Stadt Düsseldorf, in der Werbung eingesetzt werden wird. Ein Luxus, so muss man es wohl sagen, den sich immer mehr Städte leisten. Effizienter wäre es, statt immer neue Logos zu erschaffen und mehrere Erscheinungsbilder zu pflegen, in ein stringentes und dabei gleichsam flexibles Corporate Design zu investieren. Allzu viele Kommunen setzen allerdings, so scheint es, eher auf den kurzfristigen Effekt, denn auf eine nachhaltige Entwicklung.

Firenze Design

Firenze Design – Anwendungsbeispiele

Mediengalerie

Weiterführende Links:

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. Naja, das mit der Merhsprachigkeit mach ja auch Sinn bei einer Tourismusmarke :D

    Ich finds eigentlich gelungen, mir gefallen nicht alle Adaptionen, aber im großen und ganzen wirkt es für mich gut durchdacht, ist flexibel und nicht langweilig.

  2. Das Logo, bzw. das Erscheinungsbild ist handwerklich einwandfrei,
    nur ist es inhaltlich eher beliebig und verkörpert nicht so recht
    das Wesen, den Geist und die Seele der Stadt.
    MIr fehlt eindeutig der Bezug zu einer facettenreichen, geschichtsträchtigen,
    verträumten Stadt. Das Logo könnte auch für Hannover oder
    Southampton stehen.
    Lust, die Stadt zu besuchen, wird durch den neuen Auftritt leider
    nicht angeregt.

  3. Ich finde es schön – wenn auch unruhig durch die unterschiedlichen längen der Worte und der Fettung der Buchstaben für das italienische FLORENZE. Aber das soll so sein und das machts auch irgendwie aus. was mir aber gar nicht gefallen mag ist die Mistral als “handgeschriebene” Auszeichnungsschrift. Sorry, aber das ist einfach eine 08/15 Standardschrift und wirkt extrem beliebig – hier hätte ich mir eine etwas sensiblere Auswahl gewünscht, welche mehr Lebensgefühl ausdrückt….

  4. Eigentlich sehr schön, nur leider echt nicht passend für eine historische Stadt wie Florenz.
    Wäre es eine Bergsport- oder Bekleidungsmarke, oder wäre es London oder New York, dann wär’s der Hammer.
    So ist’s nur eine Themenverfehlung.
    … allerdings eine schöne. ;-)

  5. da muss ich herzbluat beipflichten: das design ist an sich gelungen, nur halt nicht für eine historische stadt wie florenz. aber die auswahl war auch nicht gerade ansprechend. wenn man sich die anderen wettbewerb-beiträge anschaut, dann ist da nix dabei, was sowohl vom designerischen als auch vom historisch-kulturellen anspruch die klasse hätte, um die stadt florenz zu repräsentieren. da fehlt der bezug zu den medici, zur lilie, zum arno, zu michelangelo – eigentlich allem was man mit florenz verbinden würde.

  6. Es lebe die kreative Idee! Ich finde das Logo sehr gelungen. Nur diese Handschrift in Kombination mutet etwas fremd an, hier sollte man in einem Stil bleiben. Aber: Chapeau!

  7. Ich finde das ganze etwas Charakterlos. Auch die Ähnlichkeit zu Prag, …nicht so mein Geschmack.
    Frage: Warum werden alle Buchstaben hervorgehoben außer dem “o”?

    Grüße
    Edward

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen