Staatstheater Stuttgart erhalten neues Erscheinungsbild

Staatsoper Stuttgart Logo 2018

Die Staatstheater Stuttgart stehen vor einem Neustart. Gleich mit drei neuen Intendanten geht das Drei-Sparten-Theater in die Spielzeit 2018/2019. Mit dem Neuanfang ändert sich auch das Erscheinungsbild der Sparten Oper, Ballett und Schauspiel.

Mit Viktor Schoner (Staatsoper), Tamas Detrich (Ballet) und Burkhard C. Kosminski (Schauspiel) bekommen alle drei Sparten der Staatstheater Stuttgart einen neuen Chef. Ein Neustart, wie ihn die baden-württembergische Landeshauptstadt bis dato noch nicht erlebt hat. Das Publikum kann sich darauf einstellen, neue, andere Perspektiven kennenzulernen.

Während der Wechsel als solcher in den Medien als historisch bewertet wird, blieb die Änderung in Bezug auf das Erscheinungsbild bislang unbemerkt. Mit der bevorstehenden Spielzeit, die am 10. September beginnt, erhalten alle drei Sparten jeweils ein neues Design inklusive Logo. Was bleibt, ist das Farbkonzept, beim dem für die Sparte Oper Rot, für Ballett Blau und für Schauspiel Grün vorgesehen ist.

Staatstheater Stuttgart Logos – vorher und nachher

Die Oper Stuttgart erhielt zuletzt vor sieben Jahren ein neues Logo. Beim Schauspiel Stuttgart liegt das letzte Redesign gerade einmal vier Jahre zurück (dt berichtete).

In dem vor wenigen Tagen veröffentlichen Spielzeitheft wird auf das veränderte Erscheinungsbild nicht gesondert eingegangen. Mehrere Anfragen an die Pressestelle der Staatstheater Stuttgart blieben bisher unbeantwortet, sodass an dieser Stelle lediglich wenige Visuals gezeigt werden können, die dem Spielzeitheft entnommen sind.

Mediengalerie

14 Kommentare zu “Staatstheater Stuttgart erhalten neues Erscheinungsbild

  1. Ich frage mich gerade was dort im Hintergrund gelaufen ist. Das muss echt böse gewesen sein. Hat der Kunde am Ende das bekommen was er verdient hat? :-)

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>