Solarisbank frischt ihr Erscheinungsbild auf

Solarisbank Logo Bildmarke, Quelle: Solarisbank

Die Solarisbank AG, 2016 in Berlin gegründet, hat ihr Erscheinungsbild modifiziert. Vier Jahre nach der Gründung sei die Solarisbank heute nicht mehr das gleiche Unternehmen wie damals. Bestandteil des bereits vollzogenen Rebrandings ist die Überarbeitung des Unternehmenslogos hin zu einer Art Vertrauenssiegel.

Vor dem Hintergrund einer gestiegenen Mitarbeiterzahl, einer erweiterten Produktpalette und der Entwicklung hin zur Technologieplattform passt die Solarisbank ihre Markenidentität dementsprechend an. Die ursprüngliche Markenidentität, die in der Idee des Sonnensystems verankert ist, verkörpere die partnerorientierte Denkweise des Unternehmens nicht vollständig.

Auszug der Pressemeldung

„Die Beziehung zwischen uns und unseren Partnern basiert auf Vertrauen. […] Unser Ziel als Solarisbank ist es, unseren Partnern die Komplexität des Bankgeschäfts zu nehmen, damit sie sich auf das konzentrieren können, was ihnen wichtig ist. Wir reflektieren diese Idee in unserem neuen Logo, indem wir dieses auf seine einfachste und reinste Form reduzieren. […] Indem die Bildmarke isoliert und als eigenständiges Symbol verwendet wird, ähnelt sie einem Vertrauenssiegel, auf das sich unsere Partner verlassen können, und spiegelt die Verwendung von Siegeln durch traditionelle Banken bei der Unterzeichnung ihrer Dokumente wider.“

Solarisbank Branding - Website, Quelle: Solarisbank

Solarisbank Branding – Website, Quelle: Solarisbank

Im Rahmen des Rebrandings wurden die Hausfarben neu definiert. Orange bleibt als Primärfarbe erhalten. Der bislang verwendete akzentuierende Gelbton entfällt hingegen. Die neue visuelle Identität kommt nunmehr ohne Farbverläufe aus; das gilt für das modifizierte Logo wie auch für den neu implementierten Illustrationsstil. Mit der Scto Grotesk wurde zudem eine neue Hausschrift eingeführt.

Realisiert wurde das Rebranding in Zusammenarbeit mit der Design- und Markenagentur LIT (Berlin).

Kommentar

Eine ansprechende Farbkomposition und ein schöner Illustrationsstil, die beide, wie ich meine, im Kontext Finanzdienstleistungen für Wiedererkennbarkeit sorgen. Mit der Vereinfachung des Logos auf eine Grundform steigt freilich die Wahrscheinlichkeit einer Ähnlichkeit mit anderen Markenzeichen. So sehe ich nun unweigerlich den Papageienschnabel, wie er im Robinson-Club-Logo enthalten ist.

Mediengalerie

Weiterführende Links

12 Kommentare zu “Solarisbank frischt ihr Erscheinungsbild auf

    • Holy moly, ich bin ja normal kein Freund von “Das sieht aus wie…”-Logos, aber das ist in der Tat GENAU DAS Logo. Die Farbe ist anders, aber das war’s. Der Schriftzug fast identisch, und wenn man die Grafiken überlagern würde, dann würde es mich nicht wundern wenn es sogar das identische Signet wäre.

      Das Logo ist aus dem alten Logo her abgeleitet, aber hier wäre es doch interessant zu wissen, was die Solarisbank zu DER Ähnlichkeit sagt.

      • Ich glaube da eher an einen Zufall, bzw. ist durch einfache Wahrscheinlichkeitsrechnung zu erklären. Je reduzierter ein Logo ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass man auf ähnliche Ergebnisse kommt – wie hier bei der Grundform Kreis und Buchstaben S. Da muss man nur mal bei Google-Bildersuche ‘Logo + S’ eingeben um das Logo auch bei einer Stock-Logoseite zu finden.

      • @Jonas: Und genau diese banale Einfachheit ist doch das eigendliche Problem. Denkt man an ein 0-8-15 Logo mit “S”, kommt man genau auf dieses hier, da es jeder Online-Logo-Generator ausspuckt. Einfallslos, langweilig und wie wir hier sehen: Definitiv nicht eigenständig. Das man neben der Bildmarke quasi noch den gleichen Font verwendet hat, setzt dem Ganzen natürlich die Krone auf. Fail auf ganzer Linie.

    • Ich muss hier nochmal “nachtreten” – ist hoffentlich okay für Achim.

      Ich habe jetzt mal die beiden Logos genommen – Solarisbank von hier, Simplenote von deren Website und einfach mal neben- und übereinander gelegt:

      Die Schrift ist etwas größer und dünner, aber für mein ungeschultes Auge die selbe Schriftart. Und das Logo – es ist wohl neu gezeichnet worden, aber derart identisch.

      Kann das wirklich sein dass wie in “konvergenter Evolution” an zwei unterschiedlichen Stellen etwas so derart ähnliches hervorkommt?

  1. Das Design von Solarisbank ist m.M.n. einfach nur schrecklich umgesetzt. Marginale minimalistische Unterschiede zu Simplevote sind so gravierend, dass die Unverwechselbarkeit flöten geht. Daher ein FLOP. Des weiteren Frage ich mich (nicht zum ersten Mal), wer bei den Auftraggebern solche Arbeiten als OK absegnet!?

  2. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Logo in dieser Form eine kompetente Designagentur verlässt. Ich kann mir vorstellen, dass es in endlosen Meetings von zahllosen Teilnehmern zerredet wurde bis es fast ein Nichts war. Oder doch ersteres?

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>