Überspringen zu Hauptinhalt

Sensodyne mit neuem Markenauftritt

Sensodyne Wortmarke, Quelle: GlaxoSmithKline
Sensodyne Wortmarke, Quelle: GlaxoSmithKline

Sensodyne Wortmarke, Quelle: GlaxoSmithKline

Die zum britischen Konzern GlaxoSmithKline gehörende Marke Sensodyne hat vor kurzem ein neues Branding erhalten. Sowohl die Verpackungen wie auch das Markenlogo wurden modifiziert.

Sensodyne ist eine auf schmerzempfindliche Zähne ausgerichtete desensibilisierende Zahnpasta- und Mundwasser-Marke. Seit 2000 ist die Marke, die zuvor zum US-amerikanischen Pharmaunternehmen Block Drug gehörte, Teil von GlaxoSmithKline. Die Ursprünge des Markennamens reichen bis ins Jahr 1907 zurück.

Vor kurzem hat Sensodyne ein neues Branding erhalten. Das bisherige Logo, 2004 eingeführt, wurde gegen ein neues Logo ausgetauscht, und auch die Verpackungen haben eine neue Aufmachung erhalten. Begleitet wird die Umstellung auf das neue Design von einer Image-Kampagne („Sensodyne, denn das Leben ist zu kurz …“, siehe Video unten).

Sensodyne Verpackung Sanftweiß – vorher und nachher, Bildquelle: GlaxoSmithKline, Bildmontage: dt
Sensodyne Verpackung Sanftweiß – vorher und nachher, Bildquelle: GlaxoSmithKline, Bildmontage: dt

All Produktverpackungen wurden unter Beibehaltung des grundsätzlichen Aufbaus neugestaltet. Blau, Grau und Rot prägen auch weiterhin das Erscheinungsbild der Marke. Allerdings wurde der Blauton etwas aufgehellt. Sowohl die Wortmarke wie auch die Bildmarke wurden modifiziert. Die Wortmarke Großbuchstaben und wurde in einer anderen Schriftart gesetzt. Als Bildmarke fungiert fortan, anstelle der vier sich überlagernden Kreise, ein geschwungenes „S“.

Mediengalerie

Teilen

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. Neulich als Werbung gesehen, musste ich ein zweites Mal hinsehen, denn irgendetwas war anders. Und ja, ich hatte Recht, dieser neue S-Schwung war wirklich der Hinweis auf den neuen Look. Er ist nun aufgeräumter, was ich begrüße, aber auch etwas beliebig. Der Störer mit dem neuen Design ist sicherlich überflüssig, der Verzicht auf zu viele andere Elemente aber eine Wohltat. Wirklich umhauen wird das design niemanden, aber das leichte Update tut der Marke gut. Wenngleich ich auf den Verlauf im Schriftzug, der nun an einigen Stellen sanft abgerundet ist, verzichten hätte können, der wirkt ein bisschen wie von vorgestern …

    Interessanterweise hat nun auch elmex am Design geschraubt, der Schriftzug ist neu, der Rest wohl nur minimal anders:

  2. Das Neudesign der Tube ist so abschreckend, dass wir im Supermarkt beinahe die richtige Zahnpasta nicht mehr gefunden haben. Die Tube ist schwabbelig, das Design unattraktiv, macht Lust auf einen Markenwechsel …

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen