Skip to content

see16 – „Bilder der Zukunft“

See16-Design-Konferenz

Erkenntnisgewinn durch Visualisierung – das ist der Kern der see-Conference in Wiesbaden, mit über 800 Teilnehmenden eine der größten Design-Konferenzen in Deutschland. Seit 2006 widmet sich die see-Conference dem Veranschaulichen von Daten und Informationen. Und das zunehmend im Kontext nachhaltiger Konzepte, weil nur eine gute Inszenierung gesellschaftliche Wahrheiten inmitten der Informationsflut sichtbar macht.

Interdisziplinäre Zusammenkunft für eine bessere Zukunft

Die see-Conference bringt zusammen, was zusammengehört: Design, Kunst und Architektur, na klar – aber auch Kreative aus Wirtschaft und Journalismus, Soziologie, Philosophie und Technik. Menschen, die eine bessere Zukunft gestalten wollen. Die interdisziplinäre Kuratierung der see-Conference eröffnet neue Blickwinkel, die den Einfluss unseres Handelns auf künftige Generationen sichtbar machen – damit wir endlich ins Tun kommen. Von den Besten lernen und gleich umsetzen – das prägt auch die Struktur der zweitägigen Konferenz: Am Samstag food for thought vom Feinsten und beim dazugehörigen see-Camp am Sonntag hands on.

Inspirierende Sprecher und Sprecherinnen

Mit dabei sind bei der see16 u.a. folgende Sprecher und Sprecherinnen:

  • Neville Brody, bekannt für seine prägende Rolle in der Punk-Ära der 1970er Jahre, bricht mit klassischen Vorstellungen von Typografie und Design.
  • Sarah Greenwood und Katie Spencer haben gerade ihre siebte Oscar-Nominierung für das beste Szenenbild bekommen, wie zuvor schon für Sherlock Holmes und Anna Karenina. Sarah und Katie werden uns mit in Barbies Welt nehmen und einen Einblick hinter die Kulissen preisgekrönter Filme geben.
  • Bonnie Hvillum fordert mit ihrem Statement “Waste is a human-made concept” zum Umdenken auf und zeigt, wie aus Küchenabfällen und Ziegelsteinen beeindruckende Kunst entstehen kann.
  • M/M, die Kunst- und Designpartnerschaft von Mathias Augustyniak und Michael Amzalag, beeindrucken mit künstlerischer Leitung und Zusammenarbeit mit Größen wie Björk und Madonna sowie Modedesigner*innen wie Balenciaga.
  • Dr. Mark Benecke lenkt als renommierter Forensiker den Blick auf den Einfluss unseres Handelns für künftige Generationen und macht in seinen Vorträgen eindrücklich auf die Klimakrise und das Artensterben aufmerksam.

Die see-Conference wird unterstützt vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain, vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen und ländlichen Raum, von der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie von Scholz & Volkmer.

Wann und Wo?

see-Conference

  • 6. April 2024, 11 – 18.30 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof in Wiesbaden

see-Camp

  • 7. April 2024, 11 – 18 Uhr, Scholz & Volkmer Campus in Wiesbaden

Alle weiteren Infos gibt es unter:

Verlosung

Für dt-Leser steht ein Freiticket bereit. Wer bis zum 06. März 2024 (20:00 Uhr) einem Kommentar hinterlässt, nimmt an der Verlosung teil. dt-Leser mit einer Mitgliedschaft haben eine drei mal höhere Gewinnchance.

Dieser Beitrag hat 19 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen