Schönheitskorrektur bei HP

HP Relaunch

Und noch ein Salami-Relaunch. Der Computerhersteller HP hat seine Homepage modifiziert, wohlgemerkt die US-amerikanische Startseite, nicht mehr. Wieder einmal ein Grund über Sinn und Zweck solcher Maßnahmen zu diskutieren.

Schöner ist sie ja, die neue Visitenkarte des Unternehmens. Im neuen 970er-Maß (ehemals 740px) und ganz im schwarzen Gewand wirkt sie schick, ja sogar edel. Alles wirkt wohlproportioniert. Sie versprüht ein bisschen Mac-Lifestlyle. Steht ihr gut. Fühlt sich oberflächlich auch gut an. Man darf nur nicht den Fehler machen und von ihr Standhaftigkeit verlangen, denn beim ersten Klick ist sie weg und der ganze “alte Kram” kommt zum Vorschein. Wer auf “One-Click-Stands” steht, wird sie mögen, die neue Homepage von HP.

Danke Christian für die Info.

18 Kommentare zu “Schönheitskorrektur bei HP

  1. Also schön ist was anderes.
    Was soll zb. der weiß/graue Balken ganz oben?!?
    Bei den Menüreitern ist auch der Verlauf nicht durchgezogen.
    Naja, zum Anfangen tut’s. ;-)

    “Salamirelaunch” find ich übrigens toll. Sollte im Duden aufgenommen werden.

  2. Ist schwarz sowas wie ein neuer Trend?
    Komisch ist, dass nur die Startseite in diesem Look gestaltet ist. Klicke ich auf Laptops fliege ich raus. Man könnte dann meinen, dass ich eine ganz andere Firma betrete.
    Aus Usability Sicht ist das mager

  3. Naja, naja…wie schon Maik erwaehnt, in Opera sieht man den Hauptcontainer nicht, somit ist die Seite zumindest in diesem Browser wertlos.

    Einen fahlen Beigeschmack haben meiner Meinung nach auch die unsauberen Verlaeufe (im oberen Teil) und das eingepferchte Logo..ansonsten, tja, da bleibt nicht mehr viel uebrig..

  4. Also schick ist was anderes. Sieht eher billig aus, diese komische weiß-graue Balken oben und die kantigen Verläufe. Klarer Fall von gewollt und nicht gekonnt :)
    Und das schlimmste ist, dass man danach auf die total unübersichtlichen Standardseiten kommt.
    Am besten beides verwerfen und ein einheitliches, übersichtliche Design entwickeln.

  5. Auf den ersten Blick gefällt mir die Seite an sich, jedoch missfällt mir beim zweiten Blick dieser “unschöne” Balken ganz oben, der zudem kein Nutzen aufweist und auch der unsaubere Verlauf im Content-Container fällt negativ auf.
    Auch die Tatsache, dass lediglich die Startseite neu gestaltet wurde erweckt den Eindruck einer frühen Beta-Version. Sowas sollte eigentlich nicht veröffentlicht werden …

  6. 1. Ist ein neues Eingangsportal / eine neue Eingangsseite ein Relaunch? Sehe ich nicht so
    2. Apple hat auch erst die US Seite gelauncht (dort aber dann alles) und dann die weiteren Länder. Sei entschuldigt, da Projekte dieser Art das Vorstellungsvermögen und Erfahrungswerte mancher Dauernörgler sprengen. Vielleicht handelt es sich auch um einen Feldtest.
    3. HP und das schwarz deutete sich schon länger an, die Geräte werden schwarz und die Computer Personal Kampagne sowie viele Microsites setzten zuletzt darauf. Eventuell auch eine Abgrenzung zu Apple, oder auch Angleichung an Dell
    4. Opera und Google Chrome machen immer noch oder immer wieder einige spektakuläre Fehler, würde ich nicht HP zur Last legen.

  7. Ich finde die Seite sieht eher wie eine Landing-Page aus, mehr ist sie ja auch im Moment nicht.
    Schwarz finde ich für so einen Konzern zu düster, der Verlauf über dem Logo macht kein Sinn und das Logo ist total eingequetscht und wirkt sehr klein.

  8. A bisserl düster find ich’s im ganzen. Das gequetschte Logo geht eigentlich nicht und ein derart unsauberer Verlauf im Kopf – naja… Warum der erste Navigationseintrag so umbricht, obwohl rechts reichlich Platz ist finde ich ebenfalls nicht wirklich gelungen. Auch die Positionierung der Schrift ist m.E. zu weit unten – das sieht im aktiven Zustand vielleicht noch ganz okay aus, klickt man aber auf Explore & Create…urks.

    Aber: Den Contentbereich finde ich an sich gar nicht schlecht, von den etwas polternden Animationen beim Rollover über die linke Navigation mal abgesehen. Das hebt die Qualität der ganzen Seite aber etwas an.

  9. Schlimm… dieser Trend zu immer mehr Ajax und vor allem Flash senkt immer mehr die Usabillity. Teilweise hat man genau >>0<< Inhalt, wenn man weder Java-Script noch Flash aktiviert hat.

    Firmen, die hier zu sehr aufs Design gucken, verlieren die Blinden als Kunden.

  10. @Tommy: Mittels Javascript und Ajax kann die Usability besonders gut verbessert werden. Man muss es nur richtig machen.

    Auf Leute die JavaScript aus Prinzip abgeschaltet haben, nehm ich kaum Rücksicht. Lediglich für Suchmaschinen, werden Inhalte so dargestellt, dass sie sie indizieren können. Schick ist das dann allerdings nicht. Wer bewusst auf Komfort verzichtet, darf sich nicht darüber aufregen, dass nicht alles zu funzt wie gewollt.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>