66 Kommentare zu “SAT.1 erneut in neuem Design

  1. Wieso bunt? Der original Sat.1 Ball war richtig bunt :)

    Insgesamt wirkt Sat.1 mit diesem Design eher wie ein reiner Spartensender, der keine große Zielgruppe erreichen will! Ich glaube wenn die nicht noch einige Serien hätten und das Frühstücksfernsehen, wären die endgültig am Ende, egal mit welchem Design.

    Was ich im Zuge des neuen OnAir-Designs relativ störend finde ist, das der Ball sich während der Ausstrahlung dreht, sprich bei Filmen oder halt Serien. Ist mir nur einmal aufgefallen und seitdem muss ich immer wieder dahin schauen. Hypnose?

  2. Was soll das? Immer diese blödsinnigen englischen Sprüche. Als Prominenter würde ich mich dafür nicht hergeben, das ist doch einfach nur noch peinlich.

  3. Mir war garnicht bewusst, dass den den ultra-bunten Ball nicht mehr gibt. Ist wohl an mir vorbei gegangen. Generell finde ich das Design “schön”. Nur den Slogan finde ich absolut schrecklich. Mit dem deutschen Wort “bunt” hätte man auch echt was cooles machen können, stattdessen habe ich mich gestern gefragt, wer eigentlich dieser “Kalla” ist.

    Musste spontan an Ford denken – “feel the difference”. Was verstehen die Deutschen? “Spüre das Differential”.

    Und alle so: Yeaahh

  4. Der Slogan ist echt schlecht gewählt. Die deutsche Sprache geht verloren oder soll cih schon sagen “The German speech get lost?”

  5. Mir ist das Redesign kürzlich im laufenden Sendebetrieb aufgefallen. Und zwar positiv.

    Der neue Ball ist schick und wirkt sehr modern, trägt aber das “alt bewährte” von Sat1 weiter.
    Es ist halt immer noch der Beachball von früher – nur halt moderner. Aber die Schwimmflügel von heute haben eben auch Pokemon aufgedruckt und nicht mehr die Teenage Mutant Hero Turtles (hach, waren das noch Zeiten damals). Die Zeit geht eben weiter und Sat1 geht mit. Gute Entscheidung!

    Grüße aus Köln, Oliver

  6. Ich unterstütze die Aussage von Westerwelle: wir sind in Deutschland und hier sollte man auch Deutsch sprechen.

    Werbesprüche auf Englisch zu bringen ist nicht “Multikulti”. Es schließt nicht Englisch sprechende Mitmenschen aus – auch ggf. “Migranten”.

    Lufthansa wirbt in (fast) allen Ländern in der Muttersprache. Sogar für die türkischen Menschen in Deutschland wird in deren Tageszeitungen in Türkisch geworben. Nur für die Deutschen wird auf Englisch geworben. Wann endet endlich diese Selbstkasteiung der Deutschen ?

  7. Ich dachte, die Telekom hätte das alleinige Recht auf Magenta!? ;-)

    Im Ernst: Ich finde die ganze Geschichte außerordentlich gut gelungen. Das wirkt sehr modern, elegant und ausgesucht farbig – und eben nicht „bunt“.
    Warum? Weil die Zusammenspiele der „Farbwelten“ sehr gut gewählt sind und zusammenpassen und eben nichts beliebig zusammengewürfelt und „bunt“ daherkommt. Über den Claim lässt sich natürlich streiten, mir wäre ein pfiffiger deutscher Spruch auch lieber – nur: etwas besseres mit gleicher Botschaft fällt mir spontan ooch nicht ein… Färbe Dein Leben??? ;-)

  8. Die peinliche Situation, dass deutschsprachige Protagonisten vor deutschsprachigem Publikum einen englischsprachigen Slogan aufsagen müssen, wie es seit Jahren bei ProSieben mit „We love to entertain you“ der Fall ist, hat nun also der Schwestersender übernommen. Toll. Bei Sat.1 geht man sogar noch ein Stück weiter und ersetzt im Auftritt den Sendernamen praktisch mit dem nicht eben pfiffigen Spruch. Aus Fehlern lernen geht anders.

    Von diesem Fehlgriff beim Slogan abgesehen ist die gestalterische Weiterentwicklung allerdings gelungen. Der Ball hat sich als belastbare und entwicklungsfähige Konstante erwiesen, die sich immer wieder gut in zeitgeistige Varianten wandeln ließ und dabei dennoch seit Sendergründung nicht an Wiedererkennbarkeit eingebüßt hat. Ein so prägnantes und flexibles Logo hat kein anderer deutscher Sender – vor diesem Hintergrund könnte Sat.1 seinen Auftritt auch wöchentlich überarbeiten, ohne dass dies die Kontinuität gefährden würde. Das müssen andere Logos erstmal leisten.

  9. Ich finde den Ball, sowie auch die Farbgebung sehr schön. (Liegt vielleicht auch daran, dass ich ein freund von Pink, auch allgemein von grellen, bunten Farben bin)

    “Colour your life” geht dafür garnicht. Im Gegensatz zu ProSieben mit “We love to entertain you”, wo das englisch finde ich noch halbwegs akzeptabel ist, weil zumindest ein Bezug zu einem Fernsehsender besteht, wonach man bei “Färbe dein Leben” ja recht lange suchen kann ;) .

    Der alte “Mehr Freizeit, Spaß, Spannung, was auch immer”-Slogan gefiel mir da wesentlich besser, war auch griffiger und ließ es sich auch zu, auf die gerade laufende Sendung Bezug zu nehmen.

  10. Die farbe erinnert an Telekom oder Barbie, war wohl im TV-bereich noch nicht belegt.
    Trotzdem, der regenbogenball bleibt der klassiker, wer erinnert sich noch an den riesigen SAT1-ballon in Berlin?
    Übrigens rotiert jetzt das onscreen-logo.
    Zur vorgeschichte des SAT.1-logos siehe Wikipedia – ursprünglich war das mal ein bunter strahlenkranz.

  11. Die Aversion vieler Werbetreibender gegen deutsche Werbeslogans ist ja seit langem bekannt. Spätestens seit Douglas “Come in and find out” (“Komm rein und finde wieder heraus” ;)) könnte man aber doch vermuten, dass die Werber und Verantwortlichen ihren Horizont etwas verschoben hätten. Nur leider steckt die “kreative” Branche wohl weiter im konservativen Sumpf des “bloss nichts falsch oder anders machen” (“We love to entertain you”). Vll versucht man sich zwanghaft von den Öffentlich-Rechtlichem abzugrenzen, in dem man ach so hipp rüberkommen will. Was dann aber oft, wie schon von meinen Vorrednern betont, zwanghaft und holperig rüberkommt. Zugegeben Einfaches kurz und prägnant in der deutschen Sprache auszudrücken ist nicht einfach. Aber wäre es nicht an der Zeit etwas selbstbewusster zu sein und lieber ein bisschen länger, ungezwungener, kreativer und vor allem natürlicher zu texten? Muss ja nicht immer auf Teufel komm raus deutsch sein, umgekehrt gilt aber das Gleiche!

  12. Auf einem HD LCD +200Hz Fernseher sollte das Farbengewerfe ganz schick aussehen. Der Slogan ist sicherlich, wie immer bei Sat.1, verfehlt. aber optisch finde ich das durchaus sehr gelungen.

  13. Aus Sicht der grafischen Klarheit mag man das neue Design kritisieren. Aber mir gefällt es. Besser als alle anderen Sat1 Designs zuvor.

  14. Der neue Auftritt von Sat1 gefällt mir.
    Wirkt erneut einen guten Schritt moderner und das eigentliche Markenzeichen von Sat1 verliert sich nicht.

    Gute Entscheidung – mal sehen welcher Sender nachziehen wird.

    Gruss aus der Eifel, Oliver

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>