s.Oliver Würzburg – neuer Name, neues Logo

s.Oliver Würzburg

Die s.Oliver Baskets, seit der Saison 2015/2016 wieder in der Basketball-Bundesliga (BBL) spielend, gehen ab der neuen Saison als „s.Oliver Würzburg“ an den Start.

Bereits in den Jahren 2000 bis 2003 ging der damalige Würzburger Verein als „s.Oliver Würzburg“ in der Basketball Bundesliga an den Start. Für den im Jahr 2007 gegründeten Club ist es nunmehr die zweite Namensänderung.

„Wir bringen damit sowohl unsere enge Verbindung zum Hauptsponsor als auch die Identifikation mit unserer Stadt noch deutlicher als bisher zum Ausdruck. Deshalb haben wir uns in enger Absprache mit s.Oliver dafür entschieden, unseren Clubnamen in s.Oliver Würzburg zu ändern. Es war ein langer und intensiver Prozess, an dessen Ende ein Logo steht, mit dem wir uns zu einhundert Prozent identifizieren“, so Geschäftsführer Steffen Liebler.

s.Oliver Würzburg – vorher und nachher

Über das neue Logo heißt es von Seiten des Vereins:

Der Name steht im Mittelpunkt der neuen Wappenform, darüber ist die Silhouette der Festung Marienberg – das bekannteste und sichtbarste Wahrzeichen Würzburgs – zu sehen. Unter dem Schriftzug „s.Oliver Würzburg“ komplettiert ein Basketball im Korb das Logo, der Rufname „Baskets“ bleibt dadurch weiterhin bestehen. Das neue Design erlaubt auch Abwandlungen des Logos und die vielfältige Verwendung der einzelnen Design-Elemente. Im Logo wird deutlich, dass der Club, der Hauptsponsor, die Stadt Würzburg und der Basketball zusammen gehören. Das zeitgemäße Logo ist einfarbig, ohne Farbverläufe und kommt in seiner kompakten Wappenform ohne transparente Freiflächen aus.

Entworfen wurde das Logo von der Kreativabteilung des neuen Hauptsponsors s.Oliver. Die frisch gelaunchte Website (Screenshot) wurden von der iWelt AG entwickelt.

Kommentar

Ich warte weiterhin darauf, dass ein BBL-Verein ein Logo OHNE Basketball im Emblem präsentiert. Eine wirklich bemerkenswerte Marotte innerhalb der deutschen Basketballwelt. Man stelle sich vor, Fußballbundesligavereine hätten allesamt einen Fußball im Wappen, Autobauer ein Auto oder Banken Geldmünzen im Firmenlogo. Als würde die Sportart Basketball sich nicht aus dem jeweiligen Kontext erschließen, in dem das Logo verwendet wird!

Weiterführende Links

Antworten auf Seba Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>