90 Kommentare zu “RWE stellt neues Firmenlogo vor

  1. nichtssagend. Vielleicht würde es als Satz in einer Werbekampagne passen.

    Ein Logo kann man das nicht nennen. Der Satz verschwindet eher hinter dem RWE-Schriftzug. Eher sollte doch das Logo im Satz integriert sein, anstatt ihn zu verdecken.

  2. Ich finds ganz gut und recht mutig für sone grosse Company. Auf jeden Fall besser als die Hand! Sicherlich offenbart sich das Logo erst auf dem 1 1/2ten Blick, aber warum nicht? Mal was anderes. Warum muss denn immer alles stromlinienförmig gleich aussehen? So ist Weiterentwicklung schwerlich möglich.

  3. Kleiner Aufruf an Herrn Schaffrinna:
    So sehr ich das Engagement auch unterstütze, die Leser dieses Blogs immer mit den neuesten Design-News zu versorgen und ja selbst auch gerne und regelmäßig hier vorbeischaue, würde ich mir für den nächsten Eintrag zum Thema Logos wünschen, mal wieder was Positives zu sehen ;) Nach den letzten Desastern verdienen unsere Augen mal wieder was Schönes! Sollte demnächst ein weiterer Großkonzern ein Rebranding versemmeln, strafen wir diesen mit Nichtachtung ab. Vielleicht wird dieser Negativ-Trend dann mal irgendwann gebrochen …

    naja, kurz noch was zu RWE:
    mal abgesehen davon, dass die verwendeten Typo nicht zusammenpasst und der neue Logo-Claim (oder das Claim-Logo oder was auch immer) völlig auf der Website untergeht, hier meine Frage: Ist überhaupt jemandem ein positives Beispiel bekannt, bei dem die Verschmelzung von Logo und Claim auf eine ähnliche Weise funktioniert (hat)? Also mir nicht …

  4. SanDisk hat zum Beispiel auch einen (Soft-)Rebranding vorgenommen:

    http://www.underconsideration.com/brandnew/archives/sandisk_through_a_qa_with_bret.php

    Das neue Logo ist nun, aufgrund der geringeren Duktusunterschiede, deutlich besser zu lesen, wobei die Charakteristik der Schriftmarke jedoch erhalten blieb. Über das Verschwinden der Bildmarke kann man geteilter Meinung sein. Ich persönlich sah darin keine Association zu deren Speichermedien und kann daher gut drauf verzichten.

    @Schaffrinna: vielleicht ist es dir ja einen neuen Thread wert.

  5. @Hans
    Was hast du denn gegen die Hand? Ich fand die Hand eigentlich ganz gut und war für mich schon eine eigenständige Bildmarke. Es war für mich DAS erkennungszeichen für RWE. Nun ist die Hand weg und RWE für mich auch….zumindest was die wiedererkennung angeht ;)

  6. ist Energie blau?
    Die Internetseite erinnert mich von den Farben her an eine Versicherung.
    Ich habe den Schriftzug zum ersten Mal neulich im TV bei Fußball gesehen auf einer Werbebande und muß sagen, dass ich mich mit dem was da steht etwas beschäftigt habe bis ich es raus hatte und mir dann “sicher” war, dass es sich wohl echt um RWE handeln müßte und dann fand ich es mutig und doof.

  7. Man sollte sich fragen, ob man da lieber nicht voRWEglaufen sollte. ;-)

    Ich finde Kombination von Logo und Claim sehr misslungen.
    Vor was gehen die denn weg? Es unterstützt visuell auf keinenfall ein Unternehmen, was schon seit 1898 existiert.

    Ich glaube nicht, dass uns diese Erscheinungsmissbildung lange begleiten wird, aber ich freue mich schon auf die ersten Werbesports und Plakate.

    Irgendwie erinnert mich das Ganze aber auch an den völlig unnötigen neuen Auftritt von Kabel 1. Da sieht man, wenn man durch die Stadt geht, dass die Plakatgestaltungen auch nicht wirklich funktionieren. Erst durch Penetration und Brainwashing wird einem wohl oder übel, früher oder später klar, dass Kabel 1 ein neues Branding hat …

    Vielleicht ist das ganze aber auch nur eine von JvM inzinierte “virale Kampagne”, oder durfte da ein Praktikant sich mal an einem echten Job austoben?

    Ich kann nur sagen: Web2.0 lässt grüßen, und ich bin mittendrin! ;-)

  8. Manch einem wird der Strom abgeklemmt, weil er die paar Kröten dafür nicht aufbringen kann.

    Hier werden Millionen und Abermillionen für absolut überflüssigen Schrott zum Fenster hinausgeworfen. Abartig.

    Wenn irgendwelche Firmen ihr Logo verhunzen, störts mich nicht weiter. In diesem Falle machts mich wütend.

    Apropos “gute” neue Logos: Stiftung Warentest hat ein neues, das ich recht gelungen finde.

  9. “In welchem Wort stecken wohl die Buchstaben RWE? Ah, nehmen wir vorweg, das passt!” So oder so ähnlich muss wohl das Brainstorming bei der Namensfindung gelaufen sein…

    “Vorweg gehen”? Ist das deutsch? Das klingt überhaupt nicht rund und wirkt absolut gezwungen. Das versteht vor allem keiner – also Werbewirkung gleich null.

    Aber vor allem schmerzen meine Augen. Das ist doch kein Logo! Das ist bestenfalls eine schlechte Kampagne. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich lese immer “RWE – VOG GEHEN”. Man kann und will es nicht zusammen lesen.

    Man man, was für ein Griff in die Tonne!

  10. Öhm, nö.
    Ist ja mal wieder ein tolles Beispiel für eine Änderung die kaum Sinn macht…
    Die Verschmelzung ist meiner Meinung nach Flüssiger wie Wasser – Überflüssig. Man hätte sicherlich noch eine bessere Variante entwickeln können.
    Schade…mal sehen wie lange dies so bleiben wird…

  11. Ich kann mir gut vorstellen, dass aus dem voRWEg gehen schnell, wieder ein RWE wird. Das Logo ist weder international, hat nichts mit dem Kernprodukt Energie zu tun und ausserdem – naja – ein wenig zu Web 2.0.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>