90 Kommentare zu “RWE stellt neues Firmenlogo vor

  1. “…er überhaupt hinter der (Werbe)Aussage steht. Statt Verschmelzung von Logo und Claim wäre eine klassische und getrennte Anordnung der beide…”

    Das ist vollkommen richtig, aber das hätte Herrn JvM sicher keinen St*** mehr gemacht *seufz* es ist wirklich traurig aber wahr.

    RWE war ein top aufgestellter Konzern, aber wie alle großen Marken (müller, du berichtetest) geht nun auch RWE einen sehr eigenwilligen Weg.

    Ich bleibe gespannt :-/

    LG Rico

  2. Die Verschmelzung aus Logo und Claim ist ja bekanntermassen bei diversen neuen Städte-CIs schon ziemlich in die Hose gegangen, und ich persönlich empfinde dieses Beispiel auch als einen klaren Fall für die Tonne.

    Einen Claim um des Verschmelzens Willens zu kreieren?

    Nicht nur, dass die ganze Sache dann wirklich ziemlich unleserlich wird, nein, auch der Claim ist ziemlich für den Po.

    “Vorweg gehen”?

    Muss nicht sein.
    Finde ich.

  3. Die schon geschrieben wurde, nimmt man RWE nicht als RWE wahr. Der Slogan “Vorweg gehen” klingt für mich auch irgendwie holprig.

    Die Logo-Slogan-Kombination wird ganz sicher nur temporär im Rahmen der aktuellen Kampagne und nur in Deutschland verwendet werden, denn das funktioniert nur auf deutsch. Das eigentliche modifizierte Logo, ist die alte Wortmarke in blau mit Spiegeleffekt und ohne die alte Hand. Zu sehen auf allen englischsprachigen Seiten der RWE-Gruppe. Slogan dort übrigens “The Energy to lead”.
    http://www.rwe.com/generator.aspx/language=en/id=450/home.html

  4. also diese woche ist wohl der wurm drin. auch dieser arbeit ist das ehemalige für mich ein stück besser als das neue.

    das alte hatte für mich mehr symbol karakter das neue hingegen ist “wischiwaschi”

  5. gute idee, armseelig umgesetzt. hätten sie sich wenigstens auf eine einzige schriftarft beschränkt und nicht den typografischen fleischwolf angeschmissen. peinlich.

  6. Ich fand das alte Logo nicht besonders attraktiv und das Gesprenkelte schwierig – in Hinsicht auf “Klare Formen”, die Entschlossenheit und Kompetenz vermitteln. Dennoch hat sich das Hand-Symbol etabliert und wird auch als RWE erkannt. Das Bildzeichen nun ganz zu streichen ist schon ein mutiger Schritt.
    Der Claim ist in dieser Konstellation leider nicht gut zu lesen – eine Trennung von Claim und Logo wäre sauberer und auch entschlossener gewesen.
    Die Spiegelung ist zu verspielt und unnötig.

  7. Habe das Logo/Den Claim das erste Mal beim Pokalfinale auf einer Werbebande gesehen und fand es als zusätzliche Werbekampagne eigentlich recht pfiffig.
    Das aber als komplette Firmen CI einzusetzen finde ich schon sehr Mutig.

    Jüngere Leute werden damit sicher kaum Probleme haben, aber wenn ich da an die Generation 50+ denke… Die werden sicher denken sie hätten einen neuen Stromanbieter.
    Das gibt für die Leute im RWE Callcenter sicher Sonderschichten.

  8. Man kann das Intro auf der Webseite nicht überspringen. Und schon ist das Fenster wieder geschlossen… Zum Claim/Logo ist bereits alles gesagt worden.

  9. Mich würde mal interessieren, was mit dem RWE Group Logo in Zukunft passiert, auf der Süwag-Website ist jedenfalls noch das alte zu sehen…

  10. Als Kampagne ganz witzig, für mehr aber nicht zu gebrauchen. Schon gar nicht als neues Konzern-Logo. Das wird sicherlich auf den Namen RWE + Claim gekürzt, so wie das auf der rwe.com Seite zu sehen ist. Alles andere ist konzernweit nicht funktionsfähig.

    Die Spiegelung/Reflexion wird immer noch gern genommen und ich denke auch, dass dies noch länger anhalten wird bzw. bestehen bleibt. Es ist ein Gestaltungsmittel, wie ein Schlagschatten oder Schein und wird zur Simulation von 3-Dimensionalen Gegebenheiten eingesetzt. In vielen Fällen finde ich das auch nicht verkehrt. Jedoch hat so etwas absolut nichts bei einem Logo verloren.

  11. Wenn man sich das Logo näher anschaut: Soll das RWE jetzt eigentlich ein wenig vorweg stehen? Irgendwie sehen die fetten Versalien zu den Schultern der Zeichen daneben irgendwie geschrumpft aus.

    Auch die Website verdient einen näheren Blick. Wie verrückt ist es eigentlich Teaser-Blöcke so zu gestalten, dass sie aussehen, als wäre es HTML-Text.

    Und warum sehe ich einen Hund, wenn ich mich über regionale Aktivitäten informieren möchte.

    Gerne frage ich auch Laien, Kunden was sie davon halten. Zum Beispiel vom neuen RWE Logo.

    Welches Logo?

    Ich weiß nicht, was daran mutig sein soll. Natürlich: es gibt Leute die springen kopfüber in ein 1 Meter tiefes Becken – manchen nennen das mutig.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>