Relaunch bei ZDF.de und heute.de

ZDF Relaunch

Der letzte große Relaunch beim ZDF ist zwei Jahre her. Nun wurde bei Beibehaltung des bestehenden Designs ein neuer Evolutionsschritt vollzogen. Größer noch als bei zdf.de, sind die Neuerungen für den Auftritt bei heute.de. In beiden Präsenzen kommt nun, ähnlich wie beim Ansatz der ZDF-Mediathek, eine zentrale Hauptbühne zum Einsatz. Damit können auch außerhalb der Mediathek Videos direkt abgespielt werden.

Ich bin mal gespannt wie lange dieser Auftritt Bestand hat. Die logische Konsequenz eines Ansatzes, der da lautet: “mehr Fernsehen”, wäre eigentlich die Verschmelzung der Mediathek mit dem bestehenden Auftritt. Dann hätte man auch keine störenden Popup-Fenster mehr. Der vollzogene Schritt wirkt wie eine Mischform. Am Design selbst gibt es wenig zu deuteln. Das ist schon längst angekommen. Die Nutzerführung ließe sich allerdings mit Blick auf die Verzahnung der zahlreichen ZDF-Angebote optimieren. Als Besucher springt man doch arg zwischen den zahlreichen Subdomains/Auftritten hin und her.

23 Kommentare zu “Relaunch bei ZDF.de und heute.de

  1. Also ich finde den Relaunch recht gelungen, im entsprechenden ZDF-Forum sind die Meinungen allerdings eher negativ, viele klagen darüber dass die Videos nicht funktionieren und die Seite zu langsam lädt…
    Die neue heute.de gibt jedenfalls einen schönen Vorgeschmack auf das Design des neuen Studios, was demnächst in Betrieb geht. Vorallem den neuen Farbton finde ich nicht schlecht.

  2. Mir persönlich gefällt es auch sehr gut. Vor allem mit mehr Pep wie bei dem alten Auftritt. Hintergrund und Farbgebung sind sehr passend zum ZDF Blau. Die anfänglichen Schwierigkeiten sollte man Ihnen verzeihen.

  3. Der Relaunch der ZDF-Webseite ist sehr typisch und irgendwie passend: Das ZDF versucht meiner Meinung nach einen Spagat zwischen Seriosität (ARD) und peppig (SAT 1). Und dies will – sowohl im TV – als auch im Web nicht gelingen. Ich finde das Design zwar ganz ordentlich aber irgendwie überzeugt es mich nicht.

    Zum einen finde ich die verschiedenen Schriftgrößen sehr unruhig. Dann werden für Web 2.0-Seiten typische Elemente wie ein Bilder-Karussell, Tag Cloud oder die Teaser-Boxen genutzt, allerdings größtenteils in Flash umgesetzt; hier wäre ein Einsatz von AJAX sinnvoller gewesen. Die Startseite hat insgesamt sechs Flash-Elemente, so dass ich mich fast frage, warum nicht die gesamte Webseite in Flash umgesetzt wurde?

    Gelungen finde ich die Programmübersicht mit den eingebundenen Logos, die doppelte Einbindung der Suchfunktion (oben und unten) sowie das Elemente „heute in 100 Sekunden“. Das ich vermissen sind jegliche Art von Web 2.0 Funktionen. Wenn ich als Fernsehsender eine junge Zielgruppe erschließen möchte, dann sollte hier doch etwas mehr Interaktion und Integration (z.B. in Twitter oder RSS-Feeds) erfolgen.

    Auch die Navigation gefällt mir nicht. Das ZDF reduziert sich auf die heute-Nachrichten, Sport und Wetter. Alles andere findet sich im Bereich Programm wieder. Zudem hätte man hier sehr gut mit einer aufklappenden Navigation arbeiten können. Ach ja, und in Punkto Suchmaschinenoptimierung hätte man einiges besser machen können.

    Fazit: Das neue Design und die neue Internetseite passen zum ZDF. Es ist solide Arbeit, technisch gut umgesetzt allerdings eben das zweite und nicht erste deutsche Fernsehen…

  4. Die verwendete HTML-Semantik ist stellenweise sehr falsch.
    Der CSS Aufbau ist auch sehr ungelungen.
    Durch die konsequent verwendeten em-Werte wird ein Full-Page-Zoom erzwungen, was schlecht ist, da dadurch die Nur-Textskalierung wegfällt. Nicht sehr Nutzerfreundlich da zwangsweise ein horizontaler Scroll entsteht, was die Seite in höheren Zoom-Stufen unbenutzbar macht.

    Das Design gefällt mir gut, nur technisch muss auf jeden Fall nachgebessert werden.

  5. Ich stehe dem neuen Auftritt – insbesondere was den Bereich von heute.de angeht – recht kritisch gegenüber. Dies liegt gar nicht so sehr im Design begründet, sondern vielmehr in der Problematik, dass das zentrale Thema eines Nachrichtenauftritts in den Hintergrund gedrängt wird: die Informationen. Im Gegensatz zum bisherigen Design auf heute.de, liegt ein klarer Fokus auf dem Bild, was zu Lasten der dahinter stehenden Nachrichten führt: Es bedarf deutlich mehr Klicks als vorher, um zu den selben Informationen zu kommen. Coverflow-Elemente oder die Bilderrotation oben auf der heute.de-Startseite mögen schöne Augenfänger sein, kosten aber in der Benutzung Zeit und verhindern ein schnelles scannen der Nachrichten – ein Bild sagt im Nachrichtenbereich leider nicht immer mehr als tausend Worte.

    Auf der Startseite des zdf.de sind all diese Elemente legitim, auf den Nachrichtenseiten aber bedeuten sie Schnickschnack statt Fokusierung.

    Technisch gesehen problematisch ist zusätzlich die Festlegung auf Flash als einziges Videoformat in der Mediathek. Positiv finde ich die Überarbeitung der Bilderanzeige im Angebot: Hier hat man sich endlich darüber Gedanken gemacht, wie man etwas Ruhe in die Seiten bringt.

    Für mich stellt sich generell die Frage, inwieweit es funktioniert, das Prinzip Fernsehen (Mediathek an allen Orten) ins Internet zu übertragen. Nicht immer ist man am richtigen Ort, um einen Filmbericht zu gucken, da sind Textbeiträge wichtig. Wenn letzte nach und nach wegfallen, bekommen wir Nutzer ein Problem, denn ich denke zum Fernsehen schalten wir den Fernseher an, das Internet muss mehr sein, als ein On-Demand-Fernsehservice.

    Insgesamt ist die neue Seite aus meiner Sicht kein wünschenswerter Fortschritt.

  6. Bitte keine Vergleiche mit ARD und deren gefühlten 30 Unter-Webpräsenzen.

    ZDF hat vom Design schon lange alles richtig gemacht. Leider will und wollte es nie gänzlich zu dem Altherren-Fernsehprogramm passen.

    Die beauftragte Agentur müsste immer noch pixelpark sein. Die haben noch nie irgendwie einwandfrei semantisch kodiert oder 1a valide. Brauchen sie eventuell auch nicht, oder es bezahlt sie keiner dafür. Letztlich stört das den Benutzer aber herzlich wenig. Ebenso Aspekte wie Skalierung, die meisten Browser skalieren inzwischen eh ganzseitig. Viele der Kritiken sind schön und gut gemeint auch schulbuchmäßig, aber was soll es letztlich? Die Seite funktioniert und es ist ein Schritt vorwärts. Es kommt bestimmt bald noch einer.

  7. Endlich Flash Flash Flash! Unkompliziert, problemlos und für eine “Mediathek” bzw. filmischem Content auf einer Website erste Wahl.

  8. Bin begeistert ob der Kommentare von Nils und Matthias. Sind hierfür vorgemerkt. Danke!

    Der Webauftritt eines Fernsehsenders sollte nach meinem Dafürhalten mehr sein, als nur ein Videoarchiv. Ist ja auch (noch) der Fall aber die Tendenz dorthin lässt sich auch anhand anderer Beispiele, etwa n24.de, erkennen.

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob das konsequente Herausziehen der Videoinhalte als eigenständigen Auftritt wie bei CNN nicht doch die zweckmäßigere Vorgehensweise ist. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen ja, denn es gibt für die jeweilige Zielgruppe (Leser, Zuschauer) entsprechend aufbereitete Angebote. Bei ZDF.de hingegen muss jeder mit der neuen Dominanz der Videos leben und das gefällt naturgemäß nicht jedem, was sich an der Diskussion zum neuen Design im ZDF-Forum ablesen lässt.

    Ich muss gestehen, die Entschiedenheit mit der der neue Auftritt von den Stammnutzern abgelehnt wird, überrascht mich dann doch ein wenig. Sicherlich auch die Redaktion, die mit solch einem Widerstand wohl kaum gerechnet haben dürfte. Ein Besuch des Forums ist absolut lohnenswert!

    Übrigens bekomme ich unter Mac OS X 10.5.6/Firefox 3.0.10 folgende Fehlermeldung bei Aufruf von sowohl heute.de als auch zdf.de:

  9. Ich finde die Veränderungen gelungen und attestiere der Seite außerdem Luft nach oben. Sicherlich spielt bei der Fokussierung auf das Kernformat “Bewegtbild” auch das jüngste Rundfunk-Urteil eine Rolle.

    Der Einsatz von Flash in der Mediathek ist gut, da die Flash-Movies i.d.R. stabiler laufen als Media-Player- oder Quick-Time-Videos (fangen häufig nach einigen Minuten an zu stocken). Das Problem dabei ist, dass man den User zur Nutzung des Browsers zwingt und ihm die Möglichkeit nimmt mittels Copy/Paste der Video-URL das Videos im eigenen Player abzuspielen. Damit geht die Möglichkeit das Video im Vordergrund anzeigen zu lassen und gleichzeitig am PC zu arbeiten/andere Programme zu nutzen verloren.

    Die Startseite finde ich gelungen: Wesentlich bessere Nutzerführung. Endlich der iconic-turn! Schluss mit dieser elendigen Web 1.0 “wir machen mal alles voll mit content”-Portal-Optik, die die Internet-Auftritte von allen größeren Institutionen (TV, Print, Radio, Verwaltung, Hochschulen etc.) zum unübersichtlichen und unnutzbaren Grauen macht. Langsam lernt man (von Google und Co?) was funktionales Web-Design bedeutet.

    Denke, dass die Bugs des Relaunchs – der sich an der Logik des Bestehenden orientieren m u s s, um die Klienten nicht zu sehr zu irritieren – auch ausgebessert werden. Meiner Einschätzung nach ist das ZDF in Deutschland ein Vorreiter was nutzerorientiertes Design im Nachrichtenbereich angeht. Da die privatfinanzierten Print-Medien und TV-Sender aufgrund des unsicheren Werbemarktes nicht gewillt(!) sind mit gut-designten Web-Angeboten für Innovationen zu sorgen und es lieber bei “digitalen Bleiwüsten” belassen, bleibt die digitale Vorreiterrolle vorerst den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. In diesem Sinne: Weitermachen!

  10. Ich stimme Nils (5) voll zu.
    Ich habe fast immer den ganzen Tag über die heute.de geöffnet und zappe immer wieder rein. Für mich ist sie vor tagesschau.de die erste Nachrichtenquelle (habe keinen Fernseher und höre selten Radio).
    Und nun schaue ich rein und meine erste Reaktion ist: “Wo sind die Nachrichten???”. Dachte zuerst, ich wäre auf zdf oder so umgeleitet worden. Oben hat man 4 wichtige Meldungen, man kommt aber nur bei der groß abgebildeten mit einem Klick zum Artikel; bei den anderen muss man sich die unnötige Animation des Bildwechsels anschauen, bevor man reinklicken kann.
    Darunter kommen 3 weitere Meldungen und dann das Feld “Tipps der Redaktion”. Da denke ich schon beim Scrollen, dass nun keine Nachrichten mehr kommen.
    Tja, falsch gedacht, es geht weiter. 5 weitere Meldungen von unterschiedlicher Wichtigkeit bunt gemischt. Und leider nur mit Head- und Subline und ohne Teasertext.

    Diese Unübersichtlichkeit ist einfach nicht gut für eine Nachrichtenseite. Man muss nach den wichtigen Meldungen zwischen den technischen Spielereien suchen. Im Header wird viel Raum verschenkt. Ich fand die Bilder vorher nie zu klein – wieso müssen sie nun so groß sein? In mehr als 50% der Fälle sind es doch sowieso “Dekobilder”.

    Was mir außerdem unschön ins Auge sticht: die Schriften. Oben im Header das heute.de zum Beispiel, sobald noch mehr Text dahinter steht.

    Gelungen finde ich dass die Videos nun direkt abgespielt werden können. Die Mediathek wollte bei mir am Mac oft nur ein Video abspielen und dann bei Auswahl eines zweiten hat sie sich beim Laden aufgehängt.

    Trotzdem trauere ich dem alten heute.de hinterher – werde nun wohl öfter bei tagesschau.de reinschauen.

  11. Ich nutze heute.de als eine meiner deutschen Nachrichtenquellen, allerdings oeffne ich NIE die viel zu schwerfaellige Mediathek. Zu Beginn hab ichs ein paar Mal versucht, aber richtig funktioniert hat das nie. Total ueberfluessig.
    Die sollten endlich mal die interactiven Elemente ordentlich in die Texte embedden. Wer will schon ein Popup oeffnen, das 30 Sekunden zum Laden braucht … FAIL!

  12. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig wie ich das finde. Prinzipiell gelungen aber informations technisch ein Desaster. Ich habe heute.de täglich besucht weil die Seite den besten groben Überblick über die wichtigsten Themen hatte. Das vermisse ich nun grundlegend.

    Die neue Seite is zwar technisch “besser” und aktueller und das umsatteln auf Flash Inhalte find ich prinzipiell sehr gut, gerade als Mac user, aber der gute Überblick den man auf der alten Seite hatte ist nun völlig den Bach runter. Leider. Ich kann die Foreneinträge verstehen, obwohl man mal prinzipiell sagen muss das Foren auf Nachrichten Seiten sowas von fürn Ar… sind wenn es um Sachlichkeit geht ;). Siehe auch die SPON Foren.

    Für mich als Konsequenz, für den morgendlichen Nachrichten Überblick suche ich mir ne andere Seite. Warscheinlich wieder SPON oder tagesschau.de

  13. Finde eher die Typografie bei http://www.heute.de/ nicht so gelungen. Eine Kombination der Helvetica mit einer anderen SansSerif bzw. SemiSerif ist mir zu schwammig. Außerdem finde ich diese Schriftwahl für ein Nachrichtenportal nicht nüchtern genug.

    Das Layout ist mir immer noch zu unruhig. Zu viele unterschiedliche grafische Elemente,
    Schriftgrößen, Farbabstufungen, etc.

    Fazit: Ist mir für einen Relaunch zu wenig, im Vergleich zu gestalterischen Standards die andere Seiten inzwischen bieten. Hätte unbedingt mehr rausspringen müssen und konsequenter und revolutionärer sein können. Gefällt mir daher eher nicht. Würde wie pixelbaron auch ein anderes Portal für Nachrichten bevorzugen. Selbiges gilt für http://www.zdf.de/.

  14. In Kürze geht das neue Nachrichtenstudio des ZDF in Betrieb und die Nachrichtensendungen bekommen ein neue Verpackung.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>