Redesign der Marke Gerolsteiner

Gerolsteiner Redesign

Das Erscheinungsbild von Gerolsteiner wurde in einem evolutionären Schritt modifiziert. Der Markenrelaunch umfasst über 70 Gebinde. Auch das Firmenlogo wurde überarbeitet. Die Farbe Blau wurde intensiviert und die Bildmarke hinsichtlich einer plastischeren Anmutung ausgebaut.

Die neuen Etiketten sind fotorealistischer angelegt, als ihre Vorgänger. Eine Welle am unteren Rand fungiert ab sofort als gemeinsame grafische Klammer. Beim Schriftzug wurde der Schattenwurf entfernt und die Außenkanten der Großbuchstaben abgerundet. Außerdem vollziehen die Buchstaben zum Innenbogen hin nun eine Verjüngung.

„In einem gemeinsamen Workshop mit Gerolsteiner und der TBWA haben wir den übergreifenden ‚Look & Feel‘ festgelegt. Darauf aufbauend wurden dann die Designkonzepte entwickelt, wobei sich die Arbeit auf die Optimierung des Markenauftritts im Kernsegment der Mineralwasserprodukte konzentrierte“, so Jens Tarnowski, Senior Consultant bei The Brand Union, die für das neue Design verantwortlich zeichnen.

30 Kommentare zu “Redesign der Marke Gerolsteiner

  1. Mal abgesehen vom Logo – ist ja klar dass die neue Flasche besser aussieht, die ist ja auch ganz anders beleuchtet. Das Cover vom Original würde in nicht-grau nur halb so schlimm aussehen.

  2. gefällt mir auch. bis auf den stern, in der alten version fand ich den angenehmer würde imo auch besser zum neuen logo passen…

    das flaschendesign find ich top. die welle sehr gut, aber wieso wird Sprudel etz nicht mehr in kapitälchen geschrieben.

  3. Also ich halte das Typogramm für nicht so gelungen. Einfach Ecken abrunden. Denke nicht dass es damit getan ist. Sehr gut is, dass die Punze des „R“ vergrößert wurde. Aber die einzelnen Zeichen leiden irgendwie alle. Die stehen total unter Spannung. 3D Effekt im Stern. Naja man mag davon halten was man will, aber wenn man dort einem Trend „hinterherlaufen“ will, dann hat man den Zug verpasst. Viele Marken steigen wieder auf 2D um. In 2D halte ich den Stern auf alle Fälle für aussagekräftiger. Dann die Dax für die Artikelbezeichnung geht gar nicht. Ich kann die Schrift nicht mehr sehen.

  4. Das Logo hat sich ja nicht wirklich grundlegend verändert. Die schrift ist besser, der alte flächige Stern war aber besser.

    Das Layout der Etiketten gefällt mir besser als vorher, wirkt „sprudeliger“. *g*

  5. Ich schließe mich vollständig Christoph S an. Ich sehe hier nicht, wo die Verbesserung liegt, abgesehen von der Farbe, die in der Tat frischer wirkt als die alte.
    Die Schrift ist mir etwas zu rund. Der neue Stern geht in die gegenteilige Richtung und wirkt viel härter, schärfer, der hat für mich schon fast was gewaltsames.
    Worin steckt die Aussage? Weiches Wasser, harter Stern?
    Ich darf gar nicht dran denken, was das wieder gekostet hat …

  6. Evolution statt Revolution finde ich grundsätzlich gut. Man erkennt die Marke trotz Modifikationen sofort wieder. Nicht ganz logisch: Beim Schriftzug stellt man von 3D auf 2D um, indem der antiquierte Schatten entfernt wird. Beim Stern wird von 2D auf 3D umgestellt

  7. Also ich liebeeeee gerolsteiner.. in glaß zuhause in plastik inner schule.. einfach geiles wasser.. freue mich schon auf die neuen flaschen.. hab sie bis jetzt noch nicht.. naja.. die abtrennung durch die welle erinnert mich an brohler oder so.. keine ahnung :D

  8. @8: genau das hab ich jetzt auch nicht kapiert….

    Ansonsten wirkt das neue schon insgesamt frischer und nicht mehr so konservativ, persönlich gefällt mir das neue auch besser. Ob das allerdings fürs Marketing vorteilhaft ist, wird man dann noch sehen müssen – ich finde, die neue Version wirkt irgendwie „billiger“.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>