Redesign der Marke Gerolsteiner

Gerolsteiner Redesign

Das Erscheinungsbild von Gerolsteiner wurde in einem evolutionären Schritt modifiziert. Der Markenrelaunch umfasst über 70 Gebinde. Auch das Firmenlogo wurde überarbeitet. Die Farbe Blau wurde intensiviert und die Bildmarke hinsichtlich einer plastischeren Anmutung ausgebaut.

Die neuen Etiketten sind fotorealistischer angelegt, als ihre Vorgänger. Eine Welle am unteren Rand fungiert ab sofort als gemeinsame grafische Klammer. Beim Schriftzug wurde der Schattenwurf entfernt und die Außenkanten der Großbuchstaben abgerundet. Außerdem vollziehen die Buchstaben zum Innenbogen hin nun eine Verjüngung.

„In einem gemeinsamen Workshop mit Gerolsteiner und der TBWA haben wir den übergreifenden ‚Look & Feel‘ festgelegt. Darauf aufbauend wurden dann die Designkonzepte entwickelt, wobei sich die Arbeit auf die Optimierung des Markenauftritts im Kernsegment der Mineralwasserprodukte konzentrierte“, so Jens Tarnowski, Senior Consultant bei The Brand Union, die für das neue Design verantwortlich zeichnen.

30 Kommentare zu “Redesign der Marke Gerolsteiner

  1. Das ist echt mal ein feiner Relaunch! Gut, ob der Stern jetzt unbedingt plastisch werden musste, darüber kann man sich echt streiten. Aber ansonsten echt absolut gelungen und erfrischt, ohne die Basis aus den Augen zu verlieren! Etikettendesign ist auch sehr in Ordnung. Weiter so!

  2. Also dass der Stern so kritisiert wird, kann ich nicht verstehen. Ich glaube dass er qualitativ gut gemacht ist, dass er passt (auch wenn der alte ebenso schön ist) und dass er mit dem rückläufigen 3D Hype nichts zu tun hat. Wenn etwas gut gemacht ist braucht man nicht so sehr auf Trends gucken.

  3. Erfreuliche Arbeit, gute Modernisierung, ich kann mich auch mit dem dreidimensionalen Stern anfreunden, er gibt der Sache den entscheidenden Sympathie-Touch, den ein Produkt im Supermarktregal braucht.
    Insbesondere der neue Schriftzug wirkt Lebensmittel-verwandt und sehr schlüssig.

  4. Hallo,

    schön das sich hier alle zum neuen Logo, der Typografie und ihren Emotionen äußern. Es scheint ja schon zu polarisieren.
    Vorab: ich finde das Redesign gut.
    Jedoch finde ich alles was bisher gesagt wurde unwichtig. Ich denke das die Schrift jetzt so oder so ist oder das logo nun dreidimensional ist sind nur Fragmente eines Gesamtbildes.
    Die Entscheidung die Marke vom Erschienungsbild zu modernisieren ist sicher eher gefallen um weitere Käufergruppen anzusprechen – also aus Markenpolitischen Gründen. Z.B. währe die „alte Flasche“ nicht im Fitness Center vorstellbar. Das Redesign ist relativ minimal und die Marke nach wie vor erkennbar. Durch die Modernisierung holt Gerolsteiner endlich auf zu Marken wie Apolinaris und Konsorten und bedient auch die junge Generation ohne den Imageverlust des „Edel Wässerchens“. Es ist – so glaube ich – lediglich eine Erweiterung des potentiellen Käufermarktes. Dafür ist das Design wirkungsvoll.

  5. finde das redesign sehr erfrischend besonders im gegensatz zur alten verpackung macht die neue schon was her. Sie wirkt freundlicher auf den Konsumenten

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>