Redesign der BIG Krankenkasse

BIG Krankenkasse Logo

Die Direktkrankenkasse BIG hat sich ein neues Logo kreieren lassen und gleichzeitig den Webauftritt modifiziert. Bezweifelt werden dürfte, ob der neue „Look“ dazu beiträgt dem Markenauftritt mehr Schärfe und mehr Prägnanz zu verleihen, denn beim neuen Design setzt man vor allem bei der neuen Wortbildmarke doch allzu sehr auf gestalterische Einheitskost.

Bei der Schrift fiel die Wahl auf die Dax. Wer im dt mal eben nach Dax sucht, dem wird auffallen, dass die Dax bei der Gestaltung von Firmenlogos eine der am meisten verwendeten Schriften ist. Noch populärer ist sicherlich der Glossy-Effekt, den man der neuen Wortbildmarke angedeihen ließ. „Bewährte Gestaltungsmittel“ und geringere Kontraste lassen die neue Kreation deutlich hinter dem Vorgänger abfallen. Das Thema Vertrauen wurde im alten Firmensignet deutlich besser kommuniziert. Gerade für einen Versicherer zählen Zuverlässigkeit und Solididät. Genau diese Werte verkörperte das einfache schwarz-blaue Firmenzeichen – schnörkellos und vertrauenschenkend. Das neue Logo ist zwar sauber ausgearbeitet, allerdings drängt sich das gewählte Design zu sehr in den Vordergrund. Trendy und zeitgeistig ist es. Wer zu sehr auf die Mode setzt, darf wenige Jahre später erneut das Corporate Design anfassen.

BIG Krankenkasse Relaunch

Die Pressemeldung hilft nicht weiter, wenn es darum geht herauszufinden, weshalb der Relaunch der Website und das Redesign des Firmenzeichens durchgeführt wurden. „Barrierefreiheit“ und „Transparenz“ werden hier als Leitmotiv genannt. Ich selbst habe bislang die Marke als „stets auf der Höhe der Zeit“ wahrgenommen. Wer mit der Marke noch nicht in Berührung gekommen ist, der dürfte sich anhand der hier vorgestellten Darstellungen des Logos und der Website fragen, ob diese nicht vertauscht sind, denn prägnanter und eigenständiger waren jeweils die Vorgänger.

Ein Markenrelaunch, der einige Fragenzeichen aufwirft. Ich bin gespannt, ob die dt-Leser diesen Eindruck teilen oder ob der neue Look als gelungener Evolutionsschritt eingestuft wird. Schon interessant, dass immer noch einige Entscheider auf den Glossy-Look-Zug aufspringen, dem viele Designer doch nur allzu gern das Web 2.0-Etikett anheften.

Verantwortlich für den neuen Webauftritt zeichnen die Agenturen brainbits sowie CP/Compartner.

33 Kommentare zu “Redesign der BIG Krankenkasse

  1. Packst Du viel Effekte in ein Logo, kannst Du die Details vernachlässigen.
    Wo andere einen Smiley sehen, sehe ich sogar einen glubschäugigen Brillenträger. Mag aber an mir liegen :-)
    Korrigiert mich, aber ich glaube nicht, dass der Claim mal vernünftig ausglichen wurde.
    Das B im Logo wirkt etwas aus der Form geraten, das Stück, dass fehlt, hat wohl das I verschluckt. Es muss sehr nahrhaft gewesen sein, denn es ist gleich ein Stück gewachsen.

    Im Sinne, dass ein Logo prägnant sein sollte, erinnerbar, bin ich gespannt, wie sich diese Lösung im Markengewitter hält.
    Das Webdesign ist im Rahmen dessen, was man gerade so sieht, wohl insgesamt in Ordnung und gut.
    Zur Farbe: die ist deutlich besser, weil aufgeschlossener und freundlicher.

  2. Hallo,

    Durch die Dax erscheint die Seite wesentlich seriöser. Werde diese demnächst auch wieder häufiger verwenden. Gute Anregung- danke…

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>