pimp my Roller

Roller Logo

Die Möbelkette Roller hat ihr Logo ein wenig modifiziert. Wer angesichts der letzten Logoredesigns (C&A, GoogleChrome, etc.) glaubte, einen Trend in Richtung weniger „Glory & Glossy“ beim Logodesign ausmachen zu können, dürfte ob des gezeigten Wechsels ins Zweifeln geraten. Glanz und Sternchen gehen noch immer, zumindest in der Möbelbranche.

Roller Logos

Der Logowechsel fällt in die Kategorie: „pimp my logo“. Hier ein neuer Lack, da ein paar Sternchen, tiefer gelegt und bei der Typo wurden ganz breite Schluppen aufgezogen. Die „Dax black “als Schrift für den Claim „Clever einrichten!“ ist schon reichlich abgefahren. Kein Klischee, das mit diesem Logo nicht bedient würde. Kunden werden das Tuning kaum bemerken. Designer hingegen dürften mit den Augen rollen.

48 Kommentare zu “pimp my Roller

  1. Ach du meine Güte.
    Scheint wohl irgendein Praktikant mit Photoshop rumgespielt zu haben.
    Dieser Glanzeffekt macht mich langsam rasend. Solche Logos gehören in die Tonne getreten.

  2. phu… schwere Kost am Sonntag Morgen/Mittag!

    Abgesehen davon, dass das Glossy hier überhaupt nicht geht, wie erklärt sich denn dieses „willkürliche“ Glossy bspw. im L und E und das R wieder ganz anders?

    Ich muss irgendwie an einen Putzmittelhersteller denken. WC-Reiniger? Meister Proper lässt grüßen!

  3. „Scheint wohl irgendein Praktikant mit Photoshop rumgespielt zu haben.“

    Wie war das nochmal mit solchen Sprüchen? Naja, wers braucht.

    Zum neuen Logo:
    Sieht jetzt etwas aus, als würden bei ROLLER vor allem (billige) Plastikmöbel verkauft. Und Plastik ist ja bekanntlich nicht grad der gesündeste und umweltfreundlichste Stoff. mal davon abgesehen, das Plastikmöbel schäbig aussehen.

    Ausserdem schiebt sich ROLLER mit diesem Logo in die Reihe von MediaMarkt und Saturn ein, die auch mit solchen Plastiklogos werben. Auch ein zweifelhafter neuer Ruf!

  4. Ich hab gerade zwar auch einen kleinen Schrecken bekommen, als ich das Re-Design sah, aber Roller bleibt halt eine Art Möbel-Discounter…. von daher passt das alte wie auch das neue Logo doch eigentlich ganz gut.

  5. Ich kann mich da nur meinen Vorredner anschließen,
    allerdings finde ich die „clevere“ Font für den Claim auch wirklich beachtenswert.
    Würde dazu mal gern die Begründung lesen warum genau diese. Für mich wirkt es wie ein verzweifelter Versuch etwas Moderne ins das Logo einfließen zu lassen.

    Leider erinnert mich die Font in dieser Kombination, mit den Glanzeffekten, blau, rot, und den harten Versalien (ROLLER), eher an eine Agentur für Clowns…

  6. Sieht mir eher nach einem nachgemachten Tutorial für Photoshop aus. Zwar glänz das Logo ist aber bei weitem keine Glanzleistung. Letztendlich wirkt es etwas jugendlicher mehr aber auch nicht.

  7. Wie so oft: wenn Effekte eingesetzt werden ohne die Grundlagen der Gestaltung oder auch nur der Optik (Logik von Spiegelungen etc.) zu kennen, kommt nur Sch*** bei raus.
    Aber mal ehrlich: wer bei Roller einkauft, bei dem ist eh kein besonders ausgeprägter Geschmack zuzutrauen. Auch für wenig Geld gibt es mehr Stil als bei diesen Ramschhändlern.

  8. Puhhhhh … Wie sieht das Logo wohl auf einer schwarzen Fläche aus? Insbesondere diese „Sternchen“, frage ich mich gerade. Werden diese dann am Rand abgeschnitten? Zu den restlichen „Effekten“, will ich mich erst gar nicht äußern … das könnte sehr derb ausfallen … .

  9. Scheint es nur mir so, oder wird durch den „Glossy-Effekt“ aus dem E ein £? Ob da eine Idee hinter steckt? So etwas sollte jedem selbst auffallen, der das Logo gestaltet, wie geschult auch immer sein Blick sein mag.

Antworten auf Daniel Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>