Pepsi lacht und lächelt

Pepsi Logo, Quelle: PepsiCo

Pepsi Cola investiert in den nächsten Jahren umgerechnet 950 Mio. Euro um die komplette Markeninszenierung umzustellen. Im Mittelpunkt des neuen Designs steht die weltweit bekannte Rot-weiß-blaue Bildmarke, der man nun ein Lächeln geschenkt hat.

Diese Zahl muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Bei Kosten in dieser Höhe stellt sich mir dann doch einmal in erste Linie die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis. Mir fällt es schwer mich auf das Design und seine beabsichtigte Wirkung zu konzentrieren. Klar beinhaltet das “üppige” Budget die Umstellung aller Produktlinien weltweit. Im Verhältnis zu den Summen, die im Zusammenhang mit Bankenpleiten kursieren erscheint die Zahl ja sogar relativ gering. Pepsi und vermutlich noch Coca Cola, McDonald’s und BurgerKing können allesamt ihren Markenauftritt umstellen, was die gleiche Summe verschlingen dürfte wie das, was die BayernLB beabsichtigt abzurufen – 6 Milliarden.

Pepsi Logo – vorher und nachher

Pepsi Logo – vorher und nachher

Pepsi’s Marketing-Verantwortlicher Dave Burwick erklärte den Schritt wie folgt: „If we don’t change quickly, we run the risk of being a footnote to history”. Ich kenne die Zahlen nicht und auch nicht den Konkurrenzdruck aber kann es Pepsi so schlecht gehen, dass sie mit dem bisherigen Erscheinungsbild von der Bildfläche verschwinden könnten? Ich kann weder die Fragen beantworten noch den Schritt zur Umstellung so recht nachvollziehen.

Der neue Look wirft mehr Fragen auf, als dass er Antworten liefert. Erstmalig sehe ich in einem Pepsi-Logo, dem neuen, ein schwammiges NBA-Derivat. Der Verzicht der horizontalen Welle und der Symmetrie sowie die Betonung in Richtung vertikaler Achse erzeugen diesen Eindruck.

Bin sehr gespannt, wie die Meinungen der dt-Leser sind. Bei Brand New gibts bereits erste Bilder der neuen Flaschen zu sehen.

via bevnet.com

120 Kommentare zu “Pepsi lacht und lächelt

  1. Links unten nach rechts oben hat eine positive, steigende Wirkung. (siehe Deutsche Bank – auch wenn das grade evtl. unpassend ist, bezüglich Weltwirtschaftskrise *Lach*)

    Also ich finde es nicht verkehrt – Ich denke, animiert und in Kampagnen eingesetzt wird es funktionieren. Und sie wollten halt mehrere Zielgruppen erreichen ohne ein komplett neues Logo zu erstellen – Was aus meiner Sicht auch schlauer ist. Denn der Wiedererkennungswert ist nach wie vor da, durch die Farben und den Schwung in der Mitte (auch wenn er jetzt weniger harmonisch aussieht).

    Die Typo hat immerhin ein großen Pluspunkt im vergleich zur aktuellen… also Kopf hoch. So schlimm wird das denke nicht aussehen.

  2. Ich finde die Bildmarke gar nicht so extrem schlecht, obwohl ich bei einem Pepsi-Redesign einiges mehr erwartet hätte. Die Typo und deren Positionierung finde ich auch noch nicht perfekt passend zu Pepsi. das Logo hat sich auch nicht so drastisch verändert, dass im Markenaufbau komplett wieder bei null angefangen werden muss, was wahrscheinlich vorraussetzung war. Katastrophal finde ich die Varianten mit dem innenliegendem Weissanteil der dynamischen Kurve des Signets von Produkt zu Produkt. Es wäre vielleicht besser gewesen, es wenigstens einheitlich zu halten.

    Mich würde mal die genaue Aufgabenstellung und die Auswahlkriterien interessieren.

  3. @tim, Ich denke über den Schritt muss nicht gross diskutiert werden, Pepsi hat anscheinend einen markanten und stetigen Umsatzeinbruch zu verzeichnen.

    “If we don’t change quickly, we run the risk of being a footnote to history”…
    .. müsste das verdeutlichen.

    Aber schau dir mal die Kommentarre 62 oder 63 im Vergleich zu Kommentar 5,6 oder 34 und 35.
    Dann verstehst du vielleicht was ich gemeint habe.

  4. mal ehrlich. diesen schritt kann man einfach nicht nachvollziehen. weder gestalterisch noch inhaltlich. die neuen formen passen einfach nicht. sie blitzen, und kippeln und rollen und machen einen irgendwie ganz nervös. das wird pepsi nicht gut tun. da bin ich mir ganz sicher. wenn da eine coke daneben steht wars das. der euro geht bestimmt in 80% der fälle nicht an das neue layout. viel zu süß und undefiniert. man möchte wirklich manchmal mäuschen beim briefing spielen. manche sachen kann man einfach nicht nachvollziehen. die markante welle ist mittlerweile fast 60 jahre alt (http://www.logoblog.org/pepsi_logo.php). pepsi wird die ohren anlegen. vielleicht kommt herr schaffrinna ja irgendwie in infos welche response da auf pepsi zurücklaufen wird. ich kann mir für das logo einfach keine lange halbwertszeit vorstellen. hätten die jungs doch lieber was am geschmack geändert …

  5. Was es gibt das Logo auch noch in verschiedenen Varianten? Ich finde diese weiße Welle wirkt wie ein Segel auf Wasserwellen – ja es könnte ein dynamisches Logo eines Segelyachtklubs sein.

    Aber wenn damit Pepsi verkauft werden soll, dann habe ich eher den Eindruck eine Pepsi-Fälschung in der Hand zu haben, die man aus dem Ausland mitgebracht hat.

    Und die neue Schrift hatten wir doch jetzt erst beim Soda-Club Relaunch. Ich hatte gehofft diese runden “modernen” Schriften sind bereits überholt.

  6. hat jemand noch eine pepsi aktie? schnell verkaufen. der markt ist immer noch das beste kontrollorgan (sagt friedrich merz)? hat der ausnahmsweise mal recht. frankenstine design.

  7. Mir stellt sich die Frage, ob die Diskussion über diesen Redesign-Vorstoß, der ja wie hier auch in tausend anderen Blogs sowie Nachrichtenportalen diskutiert wird, nicht die eigentliche Intention hinter dem neuen Design ist. Denn wäre das neue Design wirklich gut, wäre der „Geräuschpegel“ nicht so hoch, d.h. es würden nicht so viele die Ohren spitzen, hinhören und mehr darüber wissen wollen. Denn über schlechtes Design, und das von einer so bekannten Marke, läßt sich sehr gut streiten, doch würde, wenn das Design gut wäre und jeder sein Ja und Amen dazu abgeben täte, kaum einer weiter nachhaken. Die hohe Kontakt- bzw. Klickrate würde schnell wieder abflachen.

    Erinnert mich an Mr. Wong. Dieser ewiggehende „Prozeß“ der Logofindung, wochenlang wurde deswegen rumdiskutiert und rumgemacht – doch der Bekanntheitsgrad ist massiv erhöht worden! Das Logo, welches sie schlußendlich präsentierten, ist im Vergleich zum Getöse ein langweiliges Konstrukt. Somit auch tatsächlich unwichtig. Es ging um das Feuer im Blog. Und das kriegt man, wie schon gesagt, über gezielte Provokation.

  8. Einfach abartig, eine riesen Sauerei, die werden bald sehen, was sie davon haben!
    Eine neue Zielgruppe erschließt man nicht, indem man fast 1mrd Steine aus dem Fenster wirft und so einen Schrott produziert, sondern eher durch gezielte Kampagnen! (da muss noch nichtmal ein redesign her) Aber vielleicht hätte es ja schon gereicht, die Wortmarke leicht zu ändern, zeitloser zu machen (die neue Typo ist nicht zeitlos!). Die Bildmarke an sich war vorher aus gestalterischer Sicht mehr als OK und hat definitiv nicht so eine Verstümmelung verdient. Mit dem Neuen Signet kann Pepsi vielleicht noch bei dem Volksfest der Form- und Farbenblinden ködern gehen, dass es nur so flimmert, aber das wars dann auch schon. Ich kann da gar nicht hinsehen.
    In meinen Augen sieht Pepsi jetz wenigstens so aus, wie sie “schmeckt”: zum in die Ecke brechen.
    ansonsten schließe ich mich dem Kommentar von pascal degung komplett an.

  9. Ich weiß garnicht was ihr alle gegen den Geschmack von Pepsi habt. Für mich immer noch besser als Coke. Obwohl die sich mit ihrer Pepsi Max Kopie Coke Zero ja langsam in die richtige Richtung bewegen. :-p

    Kann auf Grund der oben genannten Tatsache übrigens nur über die Zuckerlosen light, bzw. Zero/Max Produkte reden.

    Und nu her mit den Schlägen ;-)

  10. guten morgen

    an boris noll meiner meinung nach erinnern die neuen flaschen eher an einen energy drink als an pepsi ^^

    naja erneuerung hin oder her, ich finde pepsi hat es garnicht nötig sein logo zu ändern,da es sich über jahrzehnte eingeprägt hat! das wäre genauso als würde coca cola mercedes benz oder wer auch immer sein logo verändern.
    logos müssen nicht immer mit der zeit gehen, wer den ruf hat kann es sich leisten konstant weiter zu machen.

  11. Also ohne das Video, wo gezeigt wird, dass es ne Kugel sein soll, hätt ichs nicht gewusst. In dem Fall ist das ganze in flachem “2D” ohne Reflektionen usw. evtl. doch mal nicht besser, oder?

  12. Danke fürs Video, Boris. Das neue Design scheint rein gar nichts mehr mit Pepsis Geschichte zu tun haben zu wollen. Könnte genausogut brandneu auf dem Reißbrett entstanden. Vielleicht gehen sie ja zurück zum geschwungenen „Pepsi-Cola“ Schriftzug. Den find ich am besten.

    Das neue Design ist wirklich, Zitat, „Billig-Cola“.

  13. unfassbar. sieht wirkllich aus wie ein schlechtes China Imitat…
    Warum tut man einer “gelernten” Marke so etwas an?

    >> If we don’t change quickly, we run the risk of being a footnote to history”.
    der Mann hat doch was nicht verstanden, oder? Naja, wenigstens gibt es jetzt in Designforen Schlagzeilen ;-)

Antworten auf Pascal Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>