Pepsi lacht und lächelt

Pepsi Logo, Quelle: PepsiCo

Pepsi Cola investiert in den nächsten Jahren umgerechnet 950 Mio. Euro um die komplette Markeninszenierung umzustellen. Im Mittelpunkt des neuen Designs steht die weltweit bekannte Rot-weiß-blaue Bildmarke, der man nun ein Lächeln geschenkt hat.

Diese Zahl muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Bei Kosten in dieser Höhe stellt sich mir dann doch einmal in erste Linie die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis. Mir fällt es schwer mich auf das Design und seine beabsichtigte Wirkung zu konzentrieren. Klar beinhaltet das “üppige” Budget die Umstellung aller Produktlinien weltweit. Im Verhältnis zu den Summen, die im Zusammenhang mit Bankenpleiten kursieren erscheint die Zahl ja sogar relativ gering. Pepsi und vermutlich noch Coca Cola, McDonald’s und BurgerKing können allesamt ihren Markenauftritt umstellen, was die gleiche Summe verschlingen dürfte wie das, was die BayernLB beabsichtigt abzurufen – 6 Milliarden.

Pepsi Logo – vorher und nachher

Pepsi Logo – vorher und nachher

Pepsi’s Marketing-Verantwortlicher Dave Burwick erklärte den Schritt wie folgt: „If we don’t change quickly, we run the risk of being a footnote to history”. Ich kenne die Zahlen nicht und auch nicht den Konkurrenzdruck aber kann es Pepsi so schlecht gehen, dass sie mit dem bisherigen Erscheinungsbild von der Bildfläche verschwinden könnten? Ich kann weder die Fragen beantworten noch den Schritt zur Umstellung so recht nachvollziehen.

Der neue Look wirft mehr Fragen auf, als dass er Antworten liefert. Erstmalig sehe ich in einem Pepsi-Logo, dem neuen, ein schwammiges NBA-Derivat. Der Verzicht der horizontalen Welle und der Symmetrie sowie die Betonung in Richtung vertikaler Achse erzeugen diesen Eindruck.

Bin sehr gespannt, wie die Meinungen der dt-Leser sind. Bei Brand New gibts bereits erste Bilder der neuen Flaschen zu sehen.

via bevnet.com

120 Kommentare zu “Pepsi lacht und lächelt

  1. Tut mir leid totaler Quatsch, man sollte bei dem alten Signet bleiben. Ich weiß noch was mein Prof immer sagte diagonale Stellungen von links unten nach rechts oben haben eine negative einstellung, irgendwie lacht das ding auch nicht hat ja gar nix mit pepsi zu tun

  2. @ Aus einer Kölner Werbeagentur

    Ich mache das Bild heute abend, und stells dann morgen früh ein.

    @ need you

    das sind aktuelle Packshots, also nicht aus der “Project Blue” Serie

  3. Ich finde das neue Produktdesign gelungen. Pepsi habe ich nie als Traditionsmarke wie Coca Cola empfunden. Pepsi war immer ein Tick modernen, puristischer. Das alte Logo war gut, aber vielleicht – insbesondere für den amerikanischen Markt – nicht mehr zeitgemäßg genug. Wenn ich mir das neue Produktdesign als Produkt-Placement in einem Teminator-Film vorstellen, dann funktioniert das futuristische Design…

    Auch der Ansatz für die verschiedenen Pepsi-Varianten ein eigenes Logo zu schaffen, halte ich für spannend und gut. In Kombiniation mit dem neuen Schriftzug, geht Pepsi einen mutigen, vielleicht auch riskanten Schritt – ein Schritt, der aber vielleicht funktionert.

  4. Da ist jetzt ein Scherz, oder? Habe ich länger im Koma gelegen und wir haben 1. April?

    Bitte, bitte, liebe Pepsi-Leute, gebt mir 1 % des Budgets und ich mache dafür das Beste für euch: NIX!

  5. Hallo,
    ich glaube, dass das neue aussieht wie ein plagiat aus china und es das es kein festes logo, sondern mehree varianten gibt, ist viel hilfreicher beim schützen des logos, denn so verletzen gleich alle ähnlichen plagiate das copyright und keiner kann nur annähernd so aussehen wie pepsi.

  6. ps: Ich vermute arg, dass es sich eigentlich um ein animiertes logo aller upc handelt und die drei farben drei schichten darstellen, so wie ich cappuchino wo die micch und der kaffee auch langsam hin und her schwappen.

  7. Ich sehe das ganze eher weniger kritisch.
    Die Aufgabe ist schwieriger gestellt als manche wahrscheinlich denken. Ein Rebranding mit erschliessung neuer Zielgruppen. Die alte ist nicht lukrativ genug. Das in den Köpfen verankerte Bild muss gelöst werden und das geht nur mit so einem Schritt. Dazu muss auch die dazu gehörige Kampagne gesehen werden. Am neu gestalteten Logo kann man das ganze noch nicht optimal beurteilen.

    Mir gefällt es jedenfalls. Der Gedanke eine Alternative darzustellen ist wieder da. Es ist nicht mehr die billige Variante von Coca Cola zu der es über die Jahre geworden ist.

    PS: Ich glaube kaum, dass es hier unter den Kommentierenden jemanden gibt der diese Aufgabe besser gelöst hätte vor allem nicht diejenigen, die nichtmal eine vernünftige Kritik verfassen können. Bei 54 Kommentaren, nervt das wirklich. Oder welchen Zweck erfüllt dieser Blog?

  8. ich wusste gar nicht das es Pepsi noch gibt… Jetzt haben sie den Kampf gegen den grossen roten Konkurrenten wohl endgültig aufgegeben. Da bleib ich doch lieber bei Fritz Cola. :)

  9. Ich hätte es mutiger gefunden nur den neuen Schriftzug zu nehmen, da ist das alte Logo ja immer noch drin. Dann ggf. noch die Farben auf die verschiedenen Sorten anpassen…

    Das Pepsi Max Logo finde ich auch noch okay, obwohl ich da bei blau Rot geblieben wäre.

    Und @ Ingo: Leider hat Schwarz/Weiß/Rot immer diesen üblen braunen Nachgeschmack. Glaube nicht das die da versuchen am rechten Rand der Gesellschaft nach Kunden zu fischen :-)

  10. Man sollte trennen zwischen der Markenwirkung und dem Marktanteil von PEPSI in Nordamerika und in Europa. PEPSI findet man hier nur in vereinzelten Regalen, während sie in den USA z.B. gut mithält.

    @Swen: Ich glaube hier gibt es unzählige, die diese Aufgabe besser gelöst hätten – aber in be- und vor allem abratender Funktion. Kritisiert wird hier ja nur zweitrangig das Ergebnis, viel mehr der Schritt und die Kosten.

    @all: Heißt es jetzt DIE oder DAS PEPSI :)

  11. Pepsi MAX sieht genauso aus von den Farben wie Coke zero – dem direkten Konkurrenten. Wer da konsequent prä- oder postpreußische Vergleiche anstellt ist im Bereich Gestaltung falsch und sollte seine “Restschuld” gegenüber einer harmlosen Farbkombination erst einmal verarbeiten. Deutschland ist nicht der Nabel der Welt vor allem für Weltkonzerne.

  12. ___________________
    #43 – jan – am 27. Oktober 2008 um 02:05 Uhr

    Tut mir leid totaler Quatsch, man sollte bei dem alten Signet bleiben. Ich weiß noch was mein Prof immer sagte diagonale Stellungen von links unten nach rechts oben haben eine negative einstellung, irgendwie lacht das ding auch nicht hat ja gar nix mit pepsi zu tun
    ___________________

    Das nächste mal gehst du bittte zu deinem Prof und sagst ihm, dass er aufhören soll, so einen Stuss zu verbreiten.

    Links unten nach rechts oben hat eine negative Einstellung. Ja ne, is’ kla’, ne?

Antworten auf Björn Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>