Pepsi lacht und lächelt

Pepsi Logo – alt und neu

Pepsi Cola investiert in den nächsten Jahren umgerechnet 950 Mio. Euro um die komplette Markeninszenierung umzustellen. Im Mittelpunkt des neuen Designs steht die weltweit bekannte Rot-weiß-blaue Bildmarke, der man nun ein Lächeln geschenkt hat.

Diese Zahl muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Bei Kosten in dieser Höhe stellt sich mir dann doch einmal in erste Linie die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis. Mir fällt es schwer mich auf das Design und seine beabsichtigte Wirkung zu konzentrieren. Klar beinhaltet das „üppige“ Budget die Umstellung aller Produktlinien weltweit. Im Verhältnis zu den Summen, die im Zusammenhang mit Bankenpleiten kursieren erscheint die Zahl ja sogar relativ gering. Pepsi und vermutlich noch Coca Cola, McDonald’s und BurgerKing können allesamt ihren Markenauftritt umstellen, was die gleiche Summe verschlingen dürfte wie das, was die BayernLB beabsichtigt abzurufen – 6 Milliarden.

Pepsi’s Marketing-Verantwortlicher Dave Burwick erklärte den Schritt wie folgt: „If we don’t change quickly, we run the risk of being a footnote to history”. Ich kenne die Zahlen nicht und auch nicht den Konkurrenzdruck aber kann es Pepsi so schlecht gehen, dass sie mit dem bisherigen Erscheinungsbild von der Bildfläche verschwinden könnten? Ich kann weder die Fragen beantworten noch den Schritt zur Umstellung so recht nachvollziehen.

Der neue Look wirft mehr Fragen auf, als dass er Antworten liefert. Erstmalig sehe ich in einem Pepsi-Logo, dem neuen, ein schwammiges NBA-Derivat. Der Verzicht der horizontalen Welle und der Symmetrie sowie die Betonung in Richtung vertikaler Achse erzeugen diesen Eindruck.

Bin sehr gespannt, wie die Meinungen der dt-Leser sind. Bei Brand New gibts bereits erste Bilder der neuen Flaschen um sich einen Überblick zu verschaffen.

via bevnet.com

119 Kommentare zu “Pepsi lacht und lächelt

  1. (…)Soll der weiße Schwung für den Zuckergehalt stehen – der nimmt ja von “Diät” zu “Max” stetig zu? D.h. desto mehr Zucker, desto größer das Lächeln ;-)(…)

    Genau das hatte ich mich auch gefragt ^-^
    Das neue Logo find ich nicht ganz so schlimm wie andere. Richtig gefallen kann es mir jedoch auch nur bei der Max-Version.

  2. So schlecht ist das neue Logo nicht.
    Es stellt sich eher die Frage nach Aufwand versus Nutzen. Also ob es DIE faszinierende Neugestaltung darstellt, die einen Imagewandel herbeiführen kann? Oder anders hinterfragt: Womit assoziieren Betrachter das Logo in erster Linie?

    – Einfach als modernes Design „mit Schwung“?

    – Mit einem Trichter über den Pepsi Cola getrunken wird?
    – Mit einem wunderbaren Verschlankungseffekt, den das Trinken kalorienhaltiger Colasorten zur Folge haben könnte ***sarkasmus***?

    Hier wird ein Spagat zwischen Tradition und Moderne versucht. Sicherlich kein einfaches Unterfangen. So soll einerseits der Wiedererkennungswert erhalten bleiben, sich andererseits die Marke moderner präsentieren. Trotzdem wirkt die Änderung auf mich nicht wie der ganz große Wurf.

    Die Frage stellt sich, ob mit einem so üppigen Budget nicht andere, sinnvollere Maßnahmen ergriffen werden könnten, die nachhaltiger und effizienter sind?

  3. Sehr schade… das Redesign wirkt sehr billig entworfen. Wie aus einer Massenproduktion! ;)
    Also ich für meinen Teil bevorzuge das Design der alten Flaschen, wobei ich einem der Kritiker in diesem Blog recht geben muss, mit der schwarzen Pepsi Max kann man sich noch anfreunden.

    Paradox ist irgendwie nur, dass das „lächeln auf den Flaschen immer größer wird, desto mehr Zucker drin ist, sprich mehr Zucker = mehr Weißfläche (Zähne).

    also ich würd ja sagen, mehr Zucker = weniger „Zähne“..^^

    LG Julian

  4. Nachdem ich die neuen Flaschen nun seit gut einer Woche in der Hand halten durfte muss ich sagen, dass sie mir doch ziemlich gefallen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich der Bildmarke einer nicht so radikalen Veränderung unterzogen hätte.
    Die Flasche sieht sehr modern aus, auch die Wortmarke gefällt mir. Zudem war ich sehr gespannt auf den neuen Internetauftritt, der eigentlich vor wenigen Minuten online gehen sollte (jedenfalls bis zum Nachmittag), doch plötzlich hatte der Countdown wieder einen Tag mehr auf dem Tacho.

    Abwarten und eine Pepsi trinken. Ich lass mich vom neuen Marktauftritt überraschen und versuche ohne Vorurteile an die Sache ranzugehen. (Und Pepsi schmeckt im Blindtest ja eh besser.) :-)

  5. was mich ein wenig irritiert, ist, dass man dem Logo zwar einen neuen Schwung vepasst hat,
    das „e“ im Schriftzug „Pepsi“ aber noch die alte Welle beinhaltet.

    Zudem erscheint das Favicon sowie das Ladeicon der Website http://www.pepsi.de noch im alten Look.

    An mangelnder Zeit kann´s eigentlich nicht liegen, da die Ankündigung des neues Logos nun schon eine ganz Weile her ist.

Pingbacks

Antworten auf Becci Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>