PayPal bekommt ein neues Logo

Paypal Logo

Die zu Ebay gehörende Finanzmarke PayPal bekommt Ende August ein neues Logo. Statt eckige Outline zeigt die zukünftige Wortmarke eine weichere abgerundete Typo.

Danke an Christian für die Info.

22 Kommentare zu “PayPal bekommt ein neues Logo

  1. Ich finds sehr gelungen.
    Einzig das L hätte etwas näher ans A gedurft, aber nur einen “Hauch” ;)
    Aber sehr smooth und nicht mehr so massiv wie das alte.

  2. hmm … ich bin unschlüßig

    ich finde zwar gut, das man sich von der outline getrennt hat, aber die neue typo und das zweite “blaugrau” gefällt mir garnicht

    das wirkt eher wie die eine braun elektrozahnbürste oder sowas :)

  3. Eigentlich eine geniale Idee, einfach mehr oder weniger die ursprüngliche Schrift ohne Kontur zu verwenden. Kleine Änderung, große Wirkung. Ob die Wortmarke jetzt nach Internet-Finanzdienstleister aussieht oder nicht, braucht man sich in Zeiten von generischen Logos im Überfluss fast nicht fragen.
    Das ursprüngliche Logo hat den zweifelhaften Charme von vielen New-Enonomy-Logos: erst war die Idee da und die Technik, dann haben die Programmierer selbst schnell noch ein Logo dazu gebastelt. Schaut mir sehr nach der Verdana aus, was mir zeigt, dass sich da niemand lange Gedanken drum gemacht hat.
    Jetzt die gruselige Outline wegzulassen und durch Farbe dezent anzuhübschen ist gut und richtig. Es gibt keinen krassen Bruch, die Marke bleibt weiterhin klar erkennbar.

  4. also alle, die meinen, dass das neue nicht besser ist, als das alte outen sich hier als Hobby-Ästheten. Ob das neue Logo die Aufgabe vollends erfüllen kann, ob es das Kommunikationsziel erreicht – das wäre zu diskutieren. Aber wer traut sich, dieses Ziel hier mal zu raten. PayPal ist mit Sicherheit nicht einfach ein Finanzdienstleister, sondern will Menschen im Web als freundlicher (Sorglos-)Service begegnen. Da kann es eventuell durchaus richtig sein, so leicht daherzukommen wie eine Zahnpasta…

  5. wenn das image sich nicht nur auf das logo, sondern auch auf den rest beziehen würde, wärs ja recht schön, aber so: mal wieder sinnlos an der falschen stelle geld rausgeworfen X(

    cu, w0lf.

  6. Lieber „permesso“.
    Achim bringt diesen Beitrag. Wir, die Besucher, tun unsere Meinung dazu kund. Hier darf jeder seine Meinung sagen: Der Hobbygrafiker, der Vollprofi, die Gottheit. Nur weil die meisten meinen, daß diese Logo unnötig wie ein dicker Kropf ist, ist diese Ansicht doch nicht weniger wert, als wenn wir dieses Meisterwerk beklatschen würden, oder?

    Richtig gut getroffen jedoch ist der Vergleich mit der Zahnpasta.

  7. Ich -(Achtung: Hobbydesigner!) finde das neue Logo nicht gut. Das alte war einzigartiger. das neue ist austauschbar.
    Soll heißen: wenn man das alte Logo gesehen hat, reichte schon ein flüchtiger Blick um PayPal zu erkennen.
    Ist aber nur die Meinung eins Hobbydesigners :-)

  8. Ich spreche hier bestimmt keinem das Recht auf seine Meinung(säußerung) ab. Wenn das so rüberkam – sorry. Aber ich wünschte mir schon eine etwas substantiellere Argumentation als “…sind beide hübsch”. Denn so gut oder schlecht die Ergebnisse auch sind, die hier zur Diskussion stehen, verdient die Arbeit der Kollegen dennoch eine richtige Auseinandersetzung mit ihrem Werk.

  9. Ob der ‘ähnlich aber irgendwie anders’ Auffrischungsstrategie ratsam ist in Bereichen, die Ziele von (Pfishing-)Betrug sind? Wenn ich die Homepage betrachte, scheint mir die Umsetzung nicht entschieden genug – Elementen vom neuen und alten Marke / CI / Typografie sind noch zu sehen. Das könnte Kunden, die was von Pfishing zwar gehört haben, aber sich nicht auskennen, möglicherweise verwirren, weil die “richtige” Firma jetzt, zumindest zeitweilig, eine uneinheitliches Auftreten hat.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>