Alle Jahre wieder… schneit es auf Logos hernieder

Rechtzeitig zur heißen Phase im Weihnachtsgeschäft überbieten sich alljährlich die Shops darin ihr Firmenlogo zu verhunzen. Zipfelmützen, Christbaumschmuck und künstlicher Schnee werden hervorgekramt, um den kaufwilligen Besucher mit aller Macht in eine stimmungsvolle Atmosphäre zu versetzen.

Idealo.de leicht modifiziert

Zugegeben, eine Meldung über einen großen Relaunch sieht anders aus. Man muss schon genau hinschauen, damit man es bemerkt. Ein neues Logo (ist es wirklich ein Logo?), veränderte Farben in Tabellen und Listen und ein neues Favicon wurden dem Portal für Preisrecherchen geschenkt – das war’s.

Marken, die es nicht mehr gibt

Ein wenig Wehmut kommt schon auf, wenn man sich die kleine Sammlung toter Marken anschaut. Mein erster Plattenspieler war von Dual. Ich hatte ihn in den 80igern sogar zum „Scratchen“ als DJ missbraucht und dass obwohl die Modelle von Technics damals viel besser und angesagter waren.