Ryder Cup erhält neues Logo

Der Ryder Cup gilt als eines der prestigeträchtigsten Golfturniere der Welt. Alle zwei Jahre treffen die besten Golfspieler Europas auf die besten Spieler der Vereinigten Staaten. Das Turnier findet jeweils an wechselnden Orten statt. Die 39. Auflage des Ryder Cup wird im nächsten Jahr in Medinah, in der Nähe von Chicago, Illinois ausgetragen.

dummy

kurz gesagt (24)

N-Joy.de schert wieder aus dem Senderverbund aus. Erst Anfang September 2010 wurden alle NDR-Webauftritte unter einem Dach gebündelt. Nun geht man bei dem norddeutschen Jugendsender wieder in Richtung Eigenständigkeit: N-JOY jetzt mit XTRAs. Optisch wieder etwas näher an der Zielgruppe der 14–29-Jährigen. Allerdings wirken viele Detailseiten, vor allem aufgrund der Linksausrichtung, als fehlte in den … Read more

Hamburger Morgenpost relauncht Mopo.de

Die Hamburger Morgenpost hat eine neue Website. Bislang zählte Mopo.de* noch zu der vom „Aussterben bedrohten Spezies“ von Nachrichtenportalen, auf der die Hauptnavigation links angeschlagen ist. Ab sofort navigiert der Leser auch in diesem Auftritt mit Hilfe einer horizontal ausgerichteten Hauptnavigation, und zwar dank Rollover für die Begriffe der zweiten Ebene  schneller als zuvor.

Re-Branding: Deichmann ohne Schuh

Re-Branding: Deichmann ohne Schuh

Der Schuhhändler DEICHMANN startet mit einem überarbeiteten Erscheinungsbild ins neue Jahr und präsentiert ein neues Markenlogo. Das bisherige Markenlogo wurde 1993 eingeführt. Der hier dargestellte blaue Schuhe entfällt ebenso, wie der blaue Winkel, der bislang dem Logo eine relief-ähnliche Anmutung verlieh.

BDG-Gehaltsreport 2010

Anfang November hatte ich bereits auf ihn aufmerksam gemacht, nun hat der Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner (BDG) den „Gehaltsreport 2010“ veröffentlicht.

Relaunch von WDR2.de – weitere Senderauftritte folgen

Der Westdeutsche Rundfunk hat die Website von WDR 2 einem umfassenden Relaunch unterzogen. Sowohl in Bezug auf das Design, als auch hinsichtlich des Content Management Systems schert WDR 2 damit aus dem Verbund der WDR-Websites aus. Während WDR.de, WDR3.de und auch WDR4.de allesamt mit TYPO 3 als CMS aufgesetzt sind, kommt bei WDR2.de erstmalig das von der Hamburger Firma subshell entwickelte Sophora zum Einsatz. Ich habe mir einmal angeschaut, was sich im WDR2-Webauftritt getan hat und weiß auch zu berichten, welcher WDR-Senderauftritt als nächstes einen Wechsel vollziehen wird.