Öfter mal offline?

Seitdem der Server, auf dem dieser Blog liegt, aufgrund hoher Anfragen Ende Mai in die Knie ging, kommt es immer wieder mal zu kurzen Ausfallzeiten, so jedenfalls meine Einschätzung. Um dieser subjektiven Aussage etwas mehr Gewicht zu verleihen wäre es klasse, wenn jeder, dem ein Ausfall auffällt, dies an diesen Beitrag in Form eines Kommentars anheften könnte. Das würde mir sehr helfen, um einzuschätzen wie notwendig der Umzug auf einen eigenen Server ist, der deutlich höhere Kosten erzeugen würde. Dies ist also die offizielle Meldebox für Ausfälle.

Eines ist klar, die Anzahl der Besucher steigt kontinuierlich an (Monat Juni 186.363 Seitenaufrufe), weshalb über kurz oder lang ein eigener Server wohl her muss. Ich zögere derzeit noch die 99,95 Euro* im Monat aufzubringen, daher dieser Schritt um die Dringlichkeit eines Umzugs festzustellen.

Vielen Dank schon einmal vorab für hilfreiche Infos

* Sponsoren dürfen sich gerne angesprochen fühlen. [ mediapartner at designtagebuch.de ]Allerdings ist die erste Option beim aktuellen Dienstleister all-inkl.com zu bleiben. Eine formschöne Bannergrafik mit dem Titel “Unterstützt von…” in der Sidebar wäre der Gegenwert, den ich anzubieten hätte.

29 Kommentare zu “Öfter mal offline?

  1. Hallo,

    vielleicht schon daran mal gedacht, WordPress zu optimieren? Ich weiß ja nicht, inwiefern und welche Plugins du installiert hast. Aber vlt. mal nach Datenbanklastigen Seiten Ausschau halten. Oder mal ein Caching plugin ausprobieren.

    Gruß
    Damian

  2. @Peter
    Hätte ich auch vorgeschlagen. Bei Strato bekommt man einen guten V-Server für 33 Euro. Meiner war damals im Angebot für 22 Euro. Vielleicht kommt ja demnächst wieder ein neues.

  3. niemals strato. allinkl ist super! vielleicht können die dir bei der optimierung helfen!
    gestern mittag ging mal wieder der rssfeed nicht.

  4. Also die Ausfälle halten sich in Grenzen. Immer mal wieder ist das Blog für wenige Minuten nicht zu erreichen, danach läuft alles wie gewohnt. Würde also auf einer Skala von 1-10 eine 4 geben, was die Notwendigkeit eines Umzugs angeht!

  5. Ich kann nur MediaTemple empfehlen. Die bieten den besten Service, den es für Geld gibt. Z.B. Server durch zu hohen Ansturm überlastet? Innerhalb von 2 Minuten läuft Deine Website auf mehreren Servern bis der Sturm überstanden ist. Einziger Nachteil: Deren Rechenzentrum steht an der US-Westküste, wodurch durch die schiere Distanz jede Seite beim Aufruf um 200ms verzögert wird.

  6. Bitte nicht wieder so eine subjektive “Hoster X ist Mist, Hoster Y ganz toll”-Diskussion.
    Mediensache & Mattes haben die richtigen Anstöße gegeben.

    Die Kommentare hier werden keine hilfreiche Datenbasis bezüglich der Ausfallhäufigkeit liefern. Nutze besser einen externen Server-Monitoring-Dienst.

    Ich bin kein WordPress-Experte, aber Lastprobleme (lesende Requests) sind heute zu 95% immer Cache-Probleme.Technisch muss man 2 Dinge unterscheiden: Den HTTP-Server und den MySQL-Server. 200.000 HTTP-Requests auf ein PHP-Script pro Monat sollten selbst in einem Shared-Hosting-Paket überhaupt kein Problem sein. Da kommen zwar noch deutlich mehr HTTP-Requests auf statische Dateien (Bilder, CSS, JS) hinzu, aber die kann man hier vernachlässigen. Mutmaßlich ist der MySQL-Server der Engpass. Und dem kannst Du mit einem Cache beikommen. Bei Cybay hast Du doch bestimmt Zugriff auf ein paar Spezies, die WordPress mal gescheit konfigurieren können?

  7. Bisher keine Ausfälle bemerkt.

    Von einem V-Server wuerde ich abraten, da die CPU Zeit und Ram, sowie Skriptlaufzeiten beschraenkt sind und sich unter Umstaenden nix aendert, außer Zeit und Kosten verursacht.

    Wenn du Interesse an guter Leistung und guten Preisen hast (falls der Umzug nicht ausbleibt) schau dich mal bei Hetzner um. Sind bei den eigenen Servern guenstiger als die ‘großen’ und bieten auch bei normalen Webspacepaketen gute Unterstuetzung bzgl Beratung an.
    -> http://www.hetzner.de/

  8. 200.000 Requests pro Monat sind eher ein Witz, was die Last angehen sollte. Wenn es bei solchen Zahlen schon Probleme gibt, sollte man eher sein System gut durchchecken, oft sind es Kleinigkeiten, die viel Zeit “fressen”. Caching ist ebenfalls das Zauberwort — insb. da es sich hauptsächlich um Lese-Zugriffe handelt, kann hier extrem viel optimiert werden.

  9. Die gleichen Probleme hatte ich bei all-inkl auch, als die Zugriffe auf stylespion.de höher wurden. Leider konnte man bei all-inkl. das Problem, trotz sehr nettem Service nicht eingrenzen. Ich habe dann einen Server Umzug zu Host Europe gemacht (sponsored). Seitdem gibt es keine Probleme. Falls Interesse besteht, stelle ich gerne den Kontakt her.

  10. Ich prophezeie es ja schon immer: Wer WordPress nutzt wird ab einer bestimmten Besucherzahl entweder dazu gezwungen Unmengen an Serverpower bereitzustellen, oder aber das System bis ins Detail zu optimieren. 200.000 Impressions im Monat sind ein Witz, ein halbwegs gescheiter Server würde da nur gähnen, selbst bei mehreren Projekten und einem gewissen Peak.

    Versuch einfach mal einen PHP-Cache aktivieren zu lassen wie z.B. das APC-Modul, das braucht dann zwar auch einen dicken RAM, aber die Zeiten gehen gerade bei WP ordentlich in den Keller.

    Umziehen finde ich bei solchen, für Server lachhaften Anfragen, vollkommen übertrieben, und ändern würde sich wahrscheinlich eh nichts solange du mit WP einen haufen Frickelcode bei jedem Seitenaufruf ausführst.

  11. Ich weiß nicht genau in welchem Paket du drin bist und ich halte absolut nichts von all-inkl, erst recht nicht strato (jesus!). wenn deutsch dann 1und1. Ich würde auch nicht Strato, sondern definitiv deinem Provider samt Paket die Schuld geben. Es gibt deutlich beliebtere WordPress Systeme (keine Kritik), die wunderbar laufen, aber auf anderen Servern (-Lösungen).

    Die allererste Wahl sollte mt ( http://mediatemple.net/ ) sein, mit etwas Glück zahlst du eh nichts, da die sehr “Design-freundlich” sind. Die zahlen auch enorm für Weiterempfehlung.

  12. Danke derweil für die Rückmeldungen! Bitte weiter so. Kurz zum Hintergrund das Plugin WP SuperCache ist bereits aktiv! Um so mehr wundert mich halt, dass es dennoch zu ausfällen kommt. Insgesamt laufen 15 Plugins, die ich auch tatsächlich alle für wichtig empfinde, so dass ich nichts davon opfern möchte.

    @Guido
    Die hinterlegte URL war falsch daher die Fehlermeldung. Nun kann man über den Link stylespion.de aufrufen.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>