Obama mit neuem Kampagnenlogo

Obama Kampagnenlogo

Diese Woche wurde das neue Kampagnenlogo von Barack Obama vorgestellt. Das neue Siegel ähnelt dem des Präsidenten. Ein deutlich sichtbares Zeichen des „Besitzanspruches“.

Das bisherige Kampagnenlogo ist im Zentrum des neuen Siegels eingearbeitet. Auch der in den vergangenen Monaten oft gehört Claim „Yes we can“ ist im neuen Siegel eingearbeitet und zwar in Form des lateinischen Ausdrucks „vero possumus“.

via CNN

37 Kommentare zu “Obama mit neuem Kampagnenlogo

  1. Nicht der Adler ist gedreht, da muss ich mal die Grafiker von Herrn Obama in Schutz nehmen, sondern das gesamte Siegel (mal auf die beiden Sterne gucken). Entweder ist also das Internet schuld oder Achim ;-)

  2. Mir ist nicht ganz klar, was einige an dem Logo als „arrogant“ oder „übertrieben“ empfinden? Wenn das Logo Arroganz ausstrahlt, wäre ja jede Kandidatur in einem demokratischen System prinzipiell „arrogant“, schließlich geht es doch immer und einzig darum, genau die Legitimität zu erzielen, die jemand anders bereits innehat. Der Anspruch und die Aussage lautet also immer: „Ich kann es besser!“

    Smile! Gerrit Wir sprechen Online.

    PS: Mathias, ich finde das auch seltsam. ;)

  3. Ja ist vom Winkel her egal, ebenso die Überproportionierung, da das Logo ja vom Tisch ist.

    Arrogant ist als Urteil vorhersehbar, da es einfach anmaßend ist. Zum einen hat er noch nicht gewonnen und ist noch nicht „Siegelträger“, zum anderen kann keine einzelne Person das Logo / Siegel, den Stolz der Nation für sich beanspruchen ganz zu schweigen dass man es fernab von Parodien nicht nutzen oder verändern sollte. Ich persönlich sehe das nicht so hart, aber ich glaube zu wissen, dass es genug Menschen gibt, die eben das so sehen.

  4. Obama tritt selbstbewusst auf, was ja schön und gut und v.a. ihm selbst überlassen ist. Das Logo macht auf Papier durchaus etwas her, aber wenn ihr es euch mal auf den Fotos von Veranstaltungen angesehen habt, in deren Rahmen es verwendet wurde, dann ist der Verzicht darauf kein großer Verlust.

    Ein kleiner Hinweis an Achim: Obama hat nie geplant, sein Standardlogo abzulegen – es war lediglich ein ergänzendes Element (er verzichtet ja auch nicht auf seinen Standardslogan „Change you can believe in“, sondern variiert ihn im Rahmen seiner Wirtschaftsveranstaltungen als „Change that works for you“).

  5. Aus grafischer Sicht – und den Geschmack der Amerikaner im Hinterkopf behalten – ist es meiner Meinung nach ein guter Entwurf. Ich find ihn Klasse. Er vereint die Erz-Traditionelle Optik des Präsidentenlogo mit einer modernen Typografie und Farbgestaltung. Aus meiner Sicht ein gutes Logo!

  6. Hey ich bin fast genauso.. oder so ähnlich ist die Aussage des Siegels für mich…
    Warum ist der Adler so schief? Kippt er gleich nach rechts oder ist das Siegel einfach nur schräg?.. hmm..

  7. Wenn man unterstellt, Achim habe das Logo aus dem CNN-Artikel, auf den er im obigen verweist, sieht es so aus, als sei die Vorlage schief. Entweder es liegt an der Fotoperspektive oder das Siegel wurde schief angebracht.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>