Skip to content

Nippelfreies Starbucks-Logo

Starbucks Logo

Anfang April führte Starbucks anlässlich seines 35-jährigen Firmenjubiläums ein neues Logo ein, das bereits von 1971 bis 1987 im Einsatz war. Nun hat man das Logo erneut modifiziert, genauer gesagt man hat es “zensiert”. Die Brustwarzen der Nixe wurden mit einigen Haarsträhnen bedeckt.

Was eher nach einem Scherz klingt, ist in den USA eine durchaus ernste Angelegenheit. Seit dem Superbowl 2004, als Justin Timberlake die Brust seiner Kollegin entblößte, ist man in Bezug auf Nippel nicht gut zu sprechen (siehe Nippelgate). Was als Promotion-Gag gedacht war, kostete den Sender CBS 3,5 Millionen Dollar. Die US-Amerikanische Gesellschaft ist für ihre Doppelmoral ja bekannt. Das Land besitzt die größte Pornoindustrie der Welt. Die Jugend lässt es während des alljährlich stattfindenden Spring Breaks so richtig krachen. Und auf der anderen Seite zeigen Menschen ihre Nachbarn an, weil diese ihre dreijährigen Kinder im Sommer im Garten nackig herumlaufen lassen. Allzu schnell rücken Moralapostel auf den Plan und inszenieren eine Protestwelle, die für eine Firma und eine Marke die Existenz gefährden könnte. Diese wollte man vermeiden und ließ daher die Nixe “jugendfrei” illustrieren.

Danke Arasch für den Hinweis.

Dieser Beitrag hat 40 Kommentare

  1. … aber das Logo kommt doch nicht etwa zum Einsatz? Oder war es lediglich ein “Jubiläums-Geschenk”?

  2. Ich kann immer noch ihre Möpse sehen :-(

    Jetzt werd ich nicht einschlafen können. Ist ja fast so schlimm wie damals, als ich als Knirps The Exorcist gesehen habe…

  3. definitiv besser. jetzt kann ich mit meinem matheclub auch mal nen kaffee dort trinken ohne das sich sofort was tut. der anblick des alten logos war echt zu aufreizend und freizügig. danke starbucks.

  4. Da könnten drei abgesägte Shotguns und ein Enthaupteter abgebildet sein und es könnte so durchgehen, bei einem Nippel regen sie sich auf. Strange new world.
    Das Logo finde ich seltsam, zu viele Details, dann noch weiße outlines hier und da. Aber viel schöner ist das altbekannte Logo meiner Meinung nach auch nicht.

  5. Die sollten sich lieber auf ihr Produkt konzentrieren und besseren Kaffee machen als so alberne Fantasiegetränke a la Sekretäreinnen-Sirup-Vanille-Frappucino.

  6. “… aber das Logo kommt doch nicht etwa zum Einsatz? Oder war es lediglich ein “Jubiläums-Geschenk“?”

    So weit ich weiß, wurden in New York schon Filialen damit ausgerüstet. Ob das ein Gag wegen des Jubiläums war oder das Logo komplett umgestellt wird, weiß ich allerdings nicht.

  7. Die Haare sehen sehr strähnig und ungepflegt aus. Sollte sich mal waschen, die Dame. Und außerdem fehlt der Bauchnabel, oder haben Wassernixen keinen?

  8. Heute kommentier ich mal nicht selbst:

    „Moral ist, wenn man so lebt, daß es gar keinen Spaß macht, so zu leben.“ (Edith Piaf)

    „Die Moral ist immer die letzte Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen.“ (Oscar Wilde)

    Passt beides…

  9. Naja, wären abgetrennte Köpfe und Gliedmaßen auf dem Logo gewesen, hätte es kein Problem gegeben…

  10. Hm, 35-jähriges Firmenjubiläum und 1971 passen irgendwie nicht so recht zusammen.

  11. Das Geld wäre besser angelegt wenn Sie diese misslungene Nixe zum Schönheitschirurgen geschickt hätten, um Ihre verschrumpelten Fettpölsterchen zu beseitigen und das Gesicht richten ließen :)

  12. Ähm, ich verstehe die Assoziation zu nem überteuerten FastFood-Kaffeeschuppen nicht (oh, Schuppen… das passt… :-) )

    Über die strange Moral der Amis möchte ich gar nicht weiter nachdenken…

  13. Leute,
    ich habe selten über so viele geniale Posts gelacht.

    Der Tag ist gerettet, danke Starbucks!

  14. Ebenso. Haben wir in Deutschland ein anderes Star Bucks Logo? Bei uns ist die Nippeldame doch nicht all zu feingliedrig illustriert, oder? Super-Illu, sozusagen. ;)

  15. @Mediamensch
    Ein “deutsches” Logo gibt es nicht. Das bei Wiki hinterlegte Signet ist das noch im Einsatz befindliche Logo. Es soll sukzessive vom neuen in diesem Artikel kommentierte Signet abgelöst werden. Auch auf starbucks.com ist noch die stilisierte grüne Nixe zu sehen.

  16. Wer trifft denn bitte solche Entscheidungen,
    da kann man nichts mehr dazu sagen…tz tz tz

  17. Ich glaube kaum, dass irgendwelche Moralapostel so ein Multimilliardenbusiness, wie SB, kaputtreden könnten.
    Wieviel Filialen gibt’s von denen? 38.000? Das wird teuer …

  18. Über dieses Thema wurde bereits im April auf “Fontblog” und “Underconsideration / Brand New” diskutiert. Der Gründer von Starbucks über die Beweggründe:

    “Der Gründer Howard Schultz wurde im Januar wieder an Bord geholt. In ersten Interviews bedauert er, dass »die Romantik und das Schauspiel des Kaffeemachens verschwunden« seien: die Starbucks-Läden hätten ihre Seele verloren. Symbolisch greift Schultz zu einem bemerkenswerten Rückschritt: Er lässt im Stammhaus und einer Flagship-Filiale im New Yorker Bryant Park das alte schwarz-weiße Logo von 1971 wieder installieren.” Quelle: https://www.fontblog.de/starbucks-wie-gehts-weiter

    Hier einige Bilder von der offiziellen Einweihung des “neuen” Logos, vorerst nur am Stammhaus. https://picasaweb.google.com/smalrus/StarbucksLaunchesPikePlaceRoast

  19. Das hier verbreitete Logo sollte auch so bleiben. Schließlich hat sich Starbucks hier erst in dem letzten Jahren breit gemacht und da wäre eine Logo-Änderung unvorteilhaft!

  20. Die Brittneysierung der Starbucks-Meerjungfrau…

    Die Meerjungfrau (nicht unser Bild) im Logo der kleinen und sympathischen Kaffeerösterei um die Ecke ist gar keine Meerjungfrau sondern eine Meerhure. Das weiß der geneigte Leser seit Starbucks in den USA entschieden hat, das reichlich abstrahierte g…

  21. Kaffee, Kaffee, Kaffee… der zweite…

    Wie im Design-Tagebuch zu lesen ist, hat Starbucks ein neues Logo… Eines, das sie früher schon einmal hatten, zumindest fast…In Zeiten der fortschreitenden Sexualisierung der Jugend möchte Starbucks (gerade im eher prüden Amerika) dem etwas entg…

  22. Ich fand das vorherige besser. Das neu(gemacht)e ist irgendwie zu voll. Dann lieber etwas schlichter wie vorher.

  23. logo hin oder her…

    vielleicht sollten sie auch mal darüber nachdenken ihre kaffebauern fairer zu bezahlen. das könnte dem image auch mal gut tun!

    ich bleib dabei meinen kaffee woanders zu trinken…

    es lebe der nippel! :D

  24. Hmm, ohne den Beitrag mit dem grünen Logo hätt ich es gar nicht wiedererkannt… dachte doch die ganze Zeit, den Namen kennste doch… was ein Logo so ausmacht :-D

    Nunjoa ob Zensur hin oder her, ich find den traditionellen Stil eh generell nicht hübsch. Doch wenn man ihn schon lässt, dann bitte ganz und unzensiert, denn früher wurd da auch nix weggeschnibbelt. Die Version von Logan ist allerdings auch irgendwie toll^^

  25. Ist das nicht die Nixe aus dem Okkultismus??? Komisch das Starbucks sowas als Logo verwendet…
    Finde das Logo ehh nicht so gut

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen