26 Kommentare zu “Nickelodeon erhält neues Logo

  1. Ich finde das neue Logo auf jeden Fall besser (aus gestalterischer Sicht). Das Schriftbild wirkt ausgeglichen und angenehm. Allerdings ist dadurch, dass der Klecks nicht mehr da ist und die Schrift gerade steht, die Action verloren gegangen. Aber der Zielgruppe wird es, glaube ich, nicht wirklich Etwas ausmachen. Somit meiner Meinung nach eine gelungene Erneuerung!

  2. Mein erster Blick auf die Logos: der seit langem vertraute Klecks, der mir wohl sehr fehlen wird. Aber vielleicht war es nach all den Jahren auch mal Zeit für frischen Wind. Das neue Logo wirkt auf den ersten Hingucker unten abgeschnitten – steht auf den zweiten aber auf festen Beinen und wird, haben sie sich erst daran gewöhnt, von Kindern bestimmt noch schneller zu lesen sein.
    Ein kleiner Trost: der i-Punkt als kleiner “Klecks” – für mich als Ligaturen-Liebhaber eine pfiffige Idee!

  3. das problem dieses logos ist der lange name in kombination mit der tatsache, dass es eigentlich ein logo für einen fernsehsender sein sollte. ein so langes stangerl funktioniert da irgendwie nicht, es verbraucht soviel platz, ist nicht wirklich kompakt.

    mir gefällt das neue logo schon, aber den klecks hätte ich trotzdem noch irgendwie drin gelassen, zb im bereich des wortes “nick” (schrift darüber invers/weiß).

    ich hätte übrigens eine anregung für ein interessantes thema: ist euch aufgefallen, dass IKEA in seinem neuen katalog von seiner hausschrift weggegangen ist, und stattdessen eine billige office schrift (verdana?) verwendet? finde es schaut nun total billig aus…

  4. Gefällt mir jetzt auf jeden Fall besser. Der großen Kleks hat mir sowieso nicht gefallen. Den i-Punkt Kleks hingegen finde ich gelungen. So behält das Logo zumindest noch etwas an Verspieltheit. Der Wechsel der Schrifart – und von Versalien auf Kleinbuchstaben finde ich hier auch passend.

  5. Wichtig fände ich hier auch zu erwähnen, dass es ja erstmal nur um den US-Sender geht (deshalb auch Nickelodeon und nicht Nick, wie er ja hier heißt) und dass die Umstellung durchaus auch breitere Ausmaße hat. Denn künftig bringt man die weiteren Sender wieder näher an die Muttermarke. Noggin heißt künftig “Nick Jr.” und auch The N bekommt mit “TeenNick” einen neuen Namen und Auftritt, der an den Muttersender angelegt ist. Dennoch ist es sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis auch NIck Deutschland das neue Logo bekommt (rechne damit, dass es wie bei MTV weltweit nur noch einen Auftritt gibt)

    In der plastischeren Darstellung gefällt mir das neue Logo übrigens deutlich besser als es hier einfarbig dargestellt ist.

  6. @ bodypainter (# 4):

    Bin gerade beruflich in den Arabischen Emiraten, hier gibt es auch eine IKEA-Filiale. Mir ist erst vorgestern an einem Werbeschild die Verdana aufgefallen. Allerdings wird sie parallel zur alten Hausschrift verwendet. Ich dachte das waere hier ein Sonderfall, da eine europaeische grafische Historie in der Region fehlt.

    Kann mir aber die Verdana als allumfassende Ersatzschrift nur schwer vorstellen…

  7. Ich finde zwar daß das Logo aus gestalterischer Sicht besser ist, aber mit der Vereinfachung ist finde ich auch ein starker wiedererkenungswert verloren gegangen.

    So erinnert mich die Typo an Playmobil und irgendwie ist das vespielte Element auf der Strecke geblieben.

  8. Jawoll! Endlich! Ich habe schon mit Freunden gewettet, wann der Kindersender endlich eine neue Aufmachung bekommt. Den Klecks war meines Erachtens etwas willkürlich und lieblos. Als ich noch Kind war, mochte ich das Logo nicht. Das hatte sich bis heute durchgezogen.

    @ Max: Warum denkst du an “Playmobil”? Die haben einen weißen Schriftzug auf blauem Grund als Markenzeichen. Hier ist es eine orangefarbene Schrift.
    Außerdem hat das Playmobil-Logo noch ein Gesicht einer Figur im Hintergrund. Hier beschränkt es sich auf den bloßen Schriftzug.

  9. Ich finds ganz hübsch, aber dass der Klecks fehlt ist wohl erstmal was gewöhnungsbedürftig … der war schon sehr markant. Wobei mir das eigentlich egal sein kann, ich gehöre wohl nicht mehr zum Zielpublikum.

  10. Die Typo ist schöner geworden. Der Klecks war aber origineller. Leichtfertig die Wiedererkennbarkeit der Marke kaputt gemacht nur damit ein paar Manager und Werber wieder Bullshit Bingo mit Powerpoint Präsentation spielen konnten.

  11. schön gefönt…

    zur zeit quälen wir uns mit der logoentwicklung bei einem eigenprojekt. im zuge der recherchen ist mir aufgefallen, das die neuen logos zunehmend austauschbar sind. keine ecken und kanten… alle logos schön gefönt, lecker anzuschauen und leicht zu konsumieren.

    schade eigentlich… so ein klecks ist nicht jedermanns sache und vielleicht auch dem einen oder anderen zu platt… aber zumindest erinnert man sich daran.

  12. die neue schrift im alten klecks- das fänd ich die beste lösung.
    denn die schrift im alten klecks fand ich schon immer schrecklich, die neue dagegen gefällt mir sehr gut.

  13. das alte logo sah irgendwie “kinderfreundlicher” und kompakter aus…
    das neue scheint eine andere zielgruppe anzusprechen, mir hätte es gefallen wenn der i-punkt der alte klecks gewesen wäre (ohne die schrift im klecks)

Antworten auf Alexander Hann abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>