Überspringen zu Hauptinhalt

Neues Stadtlogo für Challans

Challans – Corporate Design Logo
Challans – Corporate Design Logo, Quelle: Stadt Challans

Challans – Corporate Design Logo

Die französische Gemeinde Challans hat sich ein neues Logo zugelegt. Das bisherige vor 31 Jahren eingeführte Logo sei veraltet und spiegele nicht mehr die Realität der Stadt und ihrer Ambitionen wider.

Challans ist eine im Département Vendée an der bretonischen Atlantikküste gelegene Gemeinde mit rund 21.000 Einwohnern. Vor dem Hintergrund der Neugestaltung der Website und der Erneuerung der Beschilderung in städtischen Gebäuden wurde auch das 1990 eingeführte Logo der Stadt modernisiert. Das neue Logo von Challans sei ein Symbol für Ausgewogenheit und harmonische Entwicklung und drücke die menschliche Dimension und die Vitalität der Stadt aus. In den letzten 50 Jahren hat sich die Einwohnerzahl der Gemeinde verdreifacht.

Challans Profilbild – vorher und nachher
Challans Profilbild – vorher und nachher, Bildquelle: Challans, Bildmontage: dt

Auch das neue Logo enthält, wenngleich deutlich dezenter, eine Ente. Challans ist für seine Geflügelzucht bekannt – „Caneton Challandaise“ wird im Pariser Gourme-Restaurant „La Tour d’Argent“ serviert. Anders als bislang ist die Ente nun in die Wortmarke eingebunden; die Darstellung ist zudem deutlich abstrakter. Mit dem neuen Logo sei man den Wurzeln der Stadt treu geblieben, gleichzeitig schlage die veränderte visuelle Identität eine Brücke zwischen Erbe und Moderne.

Kommentar

Dass heutzutage selbst vergleichsweise kleine Gemeinden viel Energie aufwenden, um ihre visuelle Identität zu modernisieren, lässt sich unter anderem anhand der im dt regelmäßig vorgestellten Redesigns gut ablesen. Vor ein paar Jahrzehnten noch war Corporate Design, ein professionelles visuelles Erscheinungsbild also, etwas, womit sich vielleicht international agierende Unternehmen beschäftigt haben. Heutzutage wird auch von kleinen Unternehmen wie Handwerksbetrieben und Gaststätten, von Vereinen und Schulen in der Nachbarschaft erwartet, dass sie im Web präsent sind. Entsprechend naheliegend ist, sich auch über das WIE, über die Art und Weise der Präsentation Gedanken zu machen. Und so ist die Erneuerung der eigenen Website sehr oft der Anlass, so wie auch in Challans geschehen, nicht nur das digitale Angebot zu modernisieren, sondern auch das visuelle Profil zu schärfen.

Bei den Bürgern der Stadt erhält das neue Logo neben vielen ablehnenden Kritiken gleichwohl auch positiven Zuspruch (Facebook). Dass die Umstellung auf ein neues Stadtlogo mehrheitlich Anklang findet, ist generell sehr unwahrscheinlich. Derlei Veränderungen haben es gerade im Umfeld einer Stadt sehr schwer. Denn oftmals geht es dabei gar nicht um die Qualität der Gestaltung als vielmehr darum, dass etwas Vertrautes/Gelerntes gegen etwas Neues/Unbekanntes ausgetauscht wird. Daraus ergibt sich, da der Mensch Veränderungen wenn möglich meidet, überwiegend eine eher ablehnende Haltung.

Ich denke, dass auch die Bürger von Challans in ein paar Monaten gelassener auf ihr neues Logo blicken werden. Denn das neue Logo ist ein eigenständiges, zeitgemäßes Zeichen, das auf die heutigen Anforderungen hin ausgerichtet ist (Flexibilität, Reproduzierbarkeit, digitale Medien, etc.).

Mediengalerie

Weiterführende Links

Teilen

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Die Gestaltung als solche finde ich gut, allerdings stolpere ich stark über das etwas eigenwillige Präsentationsvideo. Damit würde ich mich als „Laie/Nicht-Gestalter“ auch nicht so recht abholen lassen…

    1. Tatsache! Irgendwie passt das Video vom „Flair“ nicht zu den Grafiken. Auf mich wirkt es viel zu „hip“ im Vergleich zum zwar modernen, aber „ruhigen“ Logo

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen