Neues Opel-Logo

Opel Logo Blitz

Still und heimlich hat Opel aktuell in der Fernsehwerbung und im Internetauftritt das Logo ausgetauscht. Keine Pressemeldung, nichts. Im Zuge der Anpassung des neuen Ausstellungsdesigns (Opel-Händler erhalten neues Design) ist nun, wie vermutet, der gelbe „Opel-Tab“ verschwunden. Der Blitz wird nun nicht mehr mittels gelbem Rechteck hinterlegt, sondern kann sowohl auf weißer Fläche, als auch vor jedem anderen Hintergrund stehen.

Sowohl Schriftzug wie auch das Emblem wurden neu gezeichnet. Das neue Logo wirkt nun fülliger. Außerdem war ganz offensichtlich eine der Vorgaben, dass ein neues Logo mehr „Glanz“ verströmen möge, als das alte Zeichen. Die Buchstaben haben nicht nur eine Umrandung erhalten, sondern jeweils auch einen Verlauf.

opel-blitz-tabIch bin mir sicher, dass die Meinungen hier weit auseinander gehen werden. Meiner Meinung nach hat der Blitz insgesamt zu viele Linien. Die starken Kontraste innerhalb des Emblems lassen es unruhig erscheinen. Das wird zudem durch die Farben innerhalb der Verläufe Blau-Grau-Violett verstärkt. Weder die filigrane Anmutung des alten Zeichens, noch die Fülle des neuen können überzeugen. Die Verspieltheit des neuen Schriftzugs ist gewöhnungsbdeürftig. Anhand des Vergleichs zum alten Schriftzug kann man schön sehen, dass die neue Wortmarke schmutzig und pixelig wirkt. Kein schönes Ergebnis.

35 Kommentare zu “Neues Opel-Logo

  1. Grausam ist vieles an diesem logo, aber auf der Homepage wird es alles noch schlimmer. Eigentlich is so ein verbrechen scho eine Petition wert^^. In groß kann ich mir des ganze ja gu vorstellen aber für eine CI zum beispiel bei Briefbögen ist es sicher nicht geeignet.

  2. ui, das sieht ja richtig fies aus auf der opel-homepage! und das soll eine renommierte agentur verbrochen haben? und top-marketing-leute bei opel haben dem zugestimmt?

    manchmal verstehe ich die welt nicht mehr…

  3. Nemox sagte: „In groß kann ich mir des ganze ja gu vorstellen“

    Ja, ich habe heute eine Anzeige in der Frankfurter Rundschau entdeckt. Da erkennt man auch deutlich, dass die „Umrandung“ eigentlich gar keine ist. Stattdessen soll das ein Schattenwurf nach unten rechts sein… ;)

    Hab mal fix das Logo zur Ansicht eingescannt:
    http://tinyurl.com/ytyf9p

    Ich finde aber auch interessant, dass selbst GM noch nix vom neuen Opel-Logo mitbekommen hat. Auf den Media-Seiten kann man nach wie vor das alte Logo (und nur das) herunterladen:
    http://media.gm.com:8221/de/opel/de/services.html
    (oben links wird dort auch nach wie vor das alte Logo verwendet…)

    Alles in allem erkennt man daran doch deutlich, dass das Logo viel zu filigran ist und nicht gerade gut heruntergerechnet wurde, um im Web deutlich erkennbar zu sein. Meiner Meinung nach sehr schlampige Arbeit…

  4. Da ich davon beruflich betroffen bin kann ich ein paar Fakten rauslassen. Ja, das Logo wird jetzt komplett freigestellt ohne Tab (gelber Balken) verwendet. Die Positionierung hat sich auch geändert. Zusätzlich muss jetzt als Font die Opel Sans Condensed. Lustigerweise dürfen momentan noch beide CIs verwendet werden. Jedoch nicht gemischt! Entwede alt oder neu.

  5. Ich bin ja begeistert wie die Welt bzw. Ihr an dem neuen Opel Logo kein gutes Haar last.
    nach dem ich tagtäglich mit dieser „CI“ mit diesem „Logo“ und dem Rest von Opel arbeiten muss, halte ich mich an dieser Stelle auch etwas zurück.
    Ich habe das Logo als EPS und 300dpi-jpg erhalten, auf die auf die Anfrage „ich benötige ein freigestelltes Logo für unsere Anzeige nach neuer CI.“ (so viel zu den Agenturen die uns mit Daten versorgen) und wer die neuen Anzeigen kennt, der wird wissen das die neue „CI“ das Logo immer oben recht vorsieht. Blöd nur wenn dort ein Bild im Hintergrund ist und das Logo dann auf einem weißen Quadrat abgebildet wird.
    Um meinem Unmut jetzt nicht völlig freien Lauf zu lassen, das „neue“ Opel Logo mag von der Darstellung sicher Geschmackssache, von der technischen Seite eine Katastrophe. (keine Seltenheit bei der Arbeit mir Opel Werbung)
    bis denn dann…

  6. Nun ja, also man kann von dem neuen Logo als Designer nicht sonderlich begeistert sein, da es doch tatsächlich eher an alte und erste Versuche mit Photoshops Chromeffekt erinnert. Allerdings finde ich es viel schlimmer, dass McCann sich an den „OPEL“-Schriftzug nicht rantraute oder rantrauen dürfte. Hier liegt m.M. nach nämlich das Kernproblem des Opel-CDs.

    Während VW durch die Aufgabe der VAG Rounded den Wechsel in der Ästhetik ihrer kompletten Corporate Language (inkl. Automotiv-Design und Corporate Architecture) blendend in den 90er Jahren gemeistert hat, passt die weich-rund-konstruierte Opel-Logotype überhaupt nicht mehr zu dem kernigen Image der Marke und dem Design der neuen Fahrzeuge. Auffällig ist auch immer der Größenunterschied zwischen den Elementen Blitz und Logotype, der wohl dadurch zustande (kommen muss), dass die Logotype den dynamischen Blitz förmlich erdrückt, ihm praktisch die Dynamik raubt. Daher vermutlich auch das etwas massigere neue Blitzlogo: hier gewichten sich beide Elemente nun etwas besser.

    Der Wegfall des gelben Tabs ist im Übrigen zu verschmerzen. 1.) hat der Tab schon immer den faden Beigeschmack der Kopie von BMW gehabt (weißer Tab meist oben rechts oder links) und 2.) raubte er dem Blitz jegliche Dynamik, die die Marke bzw. McCann heute mit ihrem Erscheinen propagieren möchte.

    Abschließend möchte ich also keine Bewertung über die gestalterische Leistung abgeben – ich würd` eher gerne selbst mal für Opel/McCann ran und es versuchen besser zu machen ;)=

Pingbacks

Antworten auf Achim Schaffrinna Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>