Neues Magazin: GRID – Zeitschrift für Gestaltung

Grid Cover Erstausgabe

Am 6. November feiert „GRID“ Premiere am Kiosk. Das Designmagazin, herausgegeben vom Münchner Architekturfachverlag DETAIL, berichtet sechsmal im Jahr über weltweit aktuelle Trends im Industrie- und Grafikdesign. Es erscheint zweisprachig (de/en) und wendet sich an international orientierte Gestalter, aber auch an Entscheider in der Industrie. Schwerpunktthema des ersten Heftes ist „Start“. 10 Erstausgaben stehen im Rahmen einer Verlosung für dt-Leser bereit.

Als Chefredakteur wurde Gerrit Terstiege gewonnen, der zuletzt für das Magazin form als Chefredakteur tätig gewesen ist. Das Basis-Layout von GRID stammt von Mario Lombardo, für die Entwicklung des Namens, der Wortmarke und des Corporate Designs zeichnet Peter Schmidt Group verantwortlich.

Ein Auszug der Pressemeldung: „Der Name GRID ist weit mehr als nur das Akronym von Grafik (GR) und Industriedesign (ID). Grafiker schalten bei dem englischen Begriff für Raster/Netz sofort: es ist die Grundlage für grafische Gestaltung. Das eigentliche Anliegen von GRID ist aber die Vernetzung: ganz ausdrücklich sucht das neue Medium die Schnittstellen und Berührungspunkte der Design-Disziplinen untereinander. Praktische und pragmatische, wirtschaftliche und strategische Aspekte von Gestaltung stehen dabei ganz dezidiert im Fokus.

Aktualität, Qualität und Internationalität sind die wichtigsten Kriterien, die das Magazin auszeichnen sollen. So beleuchten wechselnde Schwerpunktthemen ausführlich aktuelle Tendenzen und Ereignisse in der Designszene. Interviews mit führenden Protagonisten, Rubriken zu Branding, Packaging Design und Materialien gehen auf die allerneuesten Entwicklungen ein.“

GRID – Zeitschrift für Gestaltung / Graphic + Industrial Design
Erscheinungsweise: 6 x jährlich
Startauflage: 20.000 Exemplare
Verbreitung: international
deutsch/englisch
23 x 29,8 cm
€ 15,50 / CHF 22
Erste Ausgabe „Start“: 116 Seiten
ISSN: 2195-3015

Verlosung

Auf dt-Leser warten 10 Exemplare der Erstausgabe. Wer bis Mittwoch den 07. November 22.00 Uhr einen Kommentar an diesen Artikel heftet und auf einen lesenswerten Artikel, ein sehenswertes Produkt oder eine sonst wie interessante Seite verlinkt, die in Bezug auf das Thema Design relevant ist, nimmt an der Verlosung teil. Welches Design hat es Euch angetan und welchen Artikel, welches Buch sollte man gelesen haben?

128 Kommentare zu “Neues Magazin: GRID – Zeitschrift für Gestaltung

  1. Hier mein Beitrag zum fröhlichen Link-geposte.

    Schaue mehrmals in der Woche auf dem FormFiftyFive Blog vorbei, da immer wieder interessante und qualitativ hochwertige Projekte aus allen Design-Bereichen vorgestellt werden. Eine schöne Inspirationsquelle!

    http://www.formfiftyfive.com/

  2. Momentan treibe ich mich öfters auf der Seite von House Industries herum und nicht selten spiele ich auch mit dem Gedanken die Kreditkarte zu zücken, um mir eines der zahlreichen Typo-Goodies aus dem Shop zu sichern. Viel Spass beim Erkunden.

  3. Dem Auftraggeber gegenüber können nur dann mediale Kanäle empfohlen oder von ihnen abgeraten werden, wenn wir diese kennen und verstehen. Um dies sachlich korrekt tun zu können, sollte man immer auch mal wieder kritische Meinungen zu ihnen beachten.

    Mein Tipp:
    Nicholas Carr – Wer bin ich, wenn ich online bin …
    (Ein etwas reißerischer Titel, aber ein sehr informatives und interessantes Buch quer durch die Mediengeschichte!)
    http://www.amazon.de/dp/3896674285

  4. ich möchte euch ein sehr nützliches und regelmässig gefüttertes blog von ulrich media aus der schweiz empfehlen: http://blogs.ulrich-media.ch/

    haeme ulrich und michel mayerle liefern hier regelmässig neue tipps & tricks, ausblicke über entwicklungen oder einblicke in alltagssituationen. die beiden betreiben die firma ulrich media und bieten auch schulungen und seminare über diverse themen (u.a. digital publishing und fotografie).

  5. GRID klingt wirklich vielversprechend und schließt eine Lücke in der Welt der Designlektüren, die schon viel zu lange klafft. Hoffentlich schafft es auch die inhaltliche Qualität sich vom Mittelmaß gängiger Designmagazine abzusetzen!

    Zum Thema Informationsgrafik bietet folgender Blog gute Beispiele:
    http://datavisualization.ch/showcases/

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>