Überspringen zu Hauptinhalt

Neues Logo für Southeast Asia

Southeast Asia Logo
Southeast Asia Logo, Quelle: ASEAN

Die Tourismusmarke „Southeast Asia“ hat ein neues Logo erhalten. Ins Leben gerufen und gefördert wird die Marke vom Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN), welcher 2009 nach dem Vorbild der EU gegründet wurde.

Seit 2013 werden die touristischen Angebote der Region Südostasien unter der Destinationsmarke „Southeast Asia“ gezielt beworben. Im vergangen Jahr kam mit visitsoutheastasia.travel eine neue digitale Präsenz hinzu. Nun wurde der Markenauftritt modifiziert und ein neuer Slogan vorgestellt: „A Destination For Every Dream“.

Ziel des neuen Markenauftritts ist es, so der Verband, „Reisenden die vielen schönen Erlebnisse zu zeigen, die sie in jedem der ASEAN-Mitgliedsstaaten genießen können, und gleichzeitig die Veränderungen hervorzuheben, die die Region in Richtung eines verantwortungsvollen Tourismus durchführt“.

Southeast Asia Logo – vorher und nachher
Southeast Asia Logo – vorher und nachher, Bildquelle: ASEAN, Bildmontage: dt

Das Logo besteht aus zehn einzelnen kreisförmig angeordneten Segmenten, die jeweils einen ASEAN-Mitgliedsstaat repräsentieren und als Zusammenschluss ein Sonnensymbol darstellen. Das Zeichen verkörpere Vitalität und Erneuerung und sei Ausdruck der „Bewegung, mit der die zukunftsweisenden Bestrebungen Südostasiens“ verfolgt würden, wie es in der offiziellen Pressemeldung heißt.

Entstanden ist das Rebranding in Zusammenarbeit mit der in den USA ansässigen Agentur ELMNTL.

Kommentar

Ähnliche Farben, ähnlicher Aufbau, und doch ein ganz unterschiedlicher Ausdruck. Das floral anmutende, filigrane Logo macht Platz für ein Zeichen mit Schaufelrad-Charakter, welches zwar tatsächlich Bewegung vermittelt, gleichwohl eine zum Kontext Tourismus passende Gestaltung gänzlich vermissen lässt.

Ich würde vermuten, dass man sich deshalb für eine US-amerikanische und damit „externe“ Agentur entschieden hat, um so innerhalb des ASEAN-Staatenbundes möglichst neutral agieren zu können. Kurios finde ich die Wahl dennoch. Denn auch in Südostasien gibt es fähige Gestalter.

Mediengalerie

Weiterführende Links

Teilen

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

    1. star alliance in orange – war auch mein erster gedanke.

      schade eigentl. – warum muss eine tourismusmarke -noch
      dazu asiatisch- nunmehr derart technoid anmuten… und
      für die tagline hätte man wohl auch gleich einen balken
      legen können – in brail wäre er ja zum. noch irgendwie
      maschinenlesbar gewesen…

      das aus meiner sicht völlig unnötige und ungute redesign
      stammt wohl von den mitgliedstaaten selbst zusammen mit
      einer lokalen marketingagentur:

      https://ttgasia.com/2022/01/21/asean-tourism-unveils-new-logo-and-tagline/
      https://asean.org/book/asean-corporate-design-manual/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen