Neues Logo für Skandia Versicherung

Skandia Versicherung Logo

Seit Anfang Mai 2009 präsentiert sich die Skandia Deutschland mit einem überarbeiteten Markenauftritt. Anlass für die Umstellung – man höre und staune – ist die Übernahme der Skandia im Februar 2006(!) durch den britischen-südafrikanischen Finanzdienstleister Old Mutual. Was lange währt…

Die blaue Bildmarke, die an einen Diamanten erinnert sowie die Serifenschrift Bauer Bodoni wurden angelegte. Abgelöst werden sie von einer in Minuskeln angelegten Wortmarke, gefolgt von einem grauen Doppelpunkt. Die Farbe Grün wurde vom Mutterkonzern übernommen. Ansonsten führen Old Mutual und Skandia nach wie vor ein weitest gehend eigenständigen Markenauftritt.

Danke Ameliana für den Hinweis.

18 Kommentare zu “Neues Logo für Skandia Versicherung

  1. Das alte erinnert mich mehr an einen Regenschirm als an einen Diamanten.
    Bei dem neuen Logo ist meiner Meinung nach der Doppelpunkt zu “wuchtig”.

  2. Gefälliger Relaunch, hat mich farblich und vom farbenklima ein bisschen an Xing erinnert. Mich würde aber gerne noch die gestalterische Begründung für die zwei Punkte rechts interessieren.

  3. Die neue Wortmarke finde ich tatsächlich ganz nett (auch wenn ich die Bodoni sehr schätze) – der Doppelpunkt ist mir allerdings auch zu wuchtig. Ausserdem ist mir nicht klar, was er bedeuten soll.

    Ich finde irgendwie auch, dass Primär- und Sekundär-Grün nicht zusammenpassen.

    Sonst gefällt mir das Design mit diesen geschwungenen Formen ganz gut, wie ein frischer Wind in dem verstaubten Metier ;)!

    Grüße,
    Max

  4. Schöne neuer Webauftritt! Das Logo gefällt mir nicht so ganz, was wohl an dem riesigen Doppelpunkt liegen mag. Das Grün hätte ein freundlicheres frisches grün (wie auf der Website) sein können.

    Aber im Gesamtpaket ist es alles schon nett mit anzusehen. :)

  5. Wat soll der Doppelpunkt? Einfach so, oder steht der für was? Soll der überhaupt als Doppelpunkt gedeutet werden? Ansonsten ist das Logo so-lala. Schriftwahl trifft nicht wirklich meinen persönlichen Geschmack. Die Punze im »d« wirkt unharmonisch, genauso wie mich die kurze Oberlänge stört. Gibt es diese Schrift als solche denn, oder wurde Hand angelegt?

  6. Der deutsche Auftrtt macht auf mich einen wesentlich angenehmeren Eindruck. Wohl weil einfach mehr Weißraum vorhanden ist.

    Das Logo in negativer auf dem grünen Fonds schaut furchtbar aus. Der graue Doppelpunkt verschwimmt mit dem Fonds.

    Ansich finde ich den Relauch gelungen. Ob man beim Logo auf Minuskeln hätte gehen müssen sei dahingestellt. Wirkt ein wenig gezwungen modern. Vlt. ist der Doppelpunkt eben deshalb ein wenig überdimensioniert, damit das Logo überhaupt eine gewisse Spannung hat. Das Element bricht ein wenig heraus, aber für mein Empfinden jetzt nicht störend.

  7. Das Re-Design scheint mir – wie in einigen Fällen der letzten Zeit – doch recht fragwürdig: Sicherlich kann man sich über die (inzwischen) doch etwas “angestaubte” typographische Gestaltung des Ursprungs-Logos streiten. Dennoch ist es im Wesentlichen vor allem eines nicht: austauschbar!

    Die Farbgestaltung des neuen Logos ist mäßig und wirkt ebenso schwammig wie die Gesamtkomposition. Von dem wenig aussagekräftigen Doppelpunkt ganz abgesehen.

    Im besten Falle hätte man die Bildmarke mit leichten Modifikationen in “unsere Zeit geholt” – und ihr eine moderne und ästhetische Typo an die Seite gestellt.

    Das jedoch ist wohl nicht mehr “en vogue”…

  8. hmmm… wo soll ich anfangen…?
    – Warum sich scandia: jetzt wohl klein schreibt? Vielleicht weil gerade Mode…
    – Warum da wohl Doppelpunkte sind, die optisch gar nicht zum Logo gehören? Das haben sich schon viele gefragt…
    – Warum sie nicht zwei Grüntöne genommen haben die besser korrespondieren? Vielleicht hatte da jemand eine Rot/Grün-Schwäche…
    – Warum sie nicht den Doppelpunkt in dem hellen grün eingefärbt haben? Ich hätte das gemacht weil Grau nach nix aussieht und man vielleicht besser verstehen würde das der Doppelpunkt zum Logo gehört…

    Ich finde gut das die Site ihren “klobigen” Stil konsequent durchzieht. Da kann sich scandia: in eine Reihe stellen mit den anderen großen Versicherungen auf dieser Welt.

  9. Ob das neue Logo jetzt der große Wurf ist, sei mal dahingestellt. Aber mit dem Regenschirm-Lebensrad-Diamanten und der Agrar-Bodoni war man vorher auch nicht gerade gut bedient.

    Ich finde es immer wieder interessant, wie reaktionär sich doch die meisten Gestalter hier im Grunde zeigen.

    Natürlich kann man aus marketingtchnischen Gesichtspunkten PRINZIPIELL gegen jeden Relaunch sein. In diesem Fall kann ich mir leider nur wenige Möglichkeiten vorstellen, wir man das Ausgangslogo hätte verschlechtern können.

    So ich bin jetzt mal ne Runde Nordic-Moonwalken.

  10. Dieses Grün-Grau wirkt etwas in die Jahre getrieben. Ich weiß nicht ob so “modern” aussieht aber eigentlich ist man anderes gewohnt. Naja, besser als das Alte allemal, denn da war das Logo interpretativ ein Fehlgriff. Haben die da kein Regen? o.O

  11. Mir gefällt die Type. S groß und die Oberlänge des d höher. Etwas Cyan aus dem Grün genommen und es hätte harmonischer gewirkt. Doppelpunkt ist alles schon gesagt. Wenn ich mir die Website ansehe, frage ich mich, ob es die Bank von Coca Cola ist …?!

  12. Wenn ich mir das Old Mutual-Logo anschaue, das hat ja ein von der Form her ähnliches Signet wie der Skandia-Regenschirm. Deswegen hätte man den in irgend einer Form beibehalten können, um eine Brücke zum Mutterkonzern zu schlagen. Aber vielleicht wollte man ja bewusst ein unterschiedliches Erscheinungsbild?

    Mein erster Gedanke beim neuen Logo war: denic. Zumindest von den Farben her ;)

  13. Als ich das alte Skandialogo sah, dachte ich zuerst an einen Regenschirm, nicht an einen Diamanten. Ich weiß zwar nicht, welche Arten von Versicherungen Skandia anbietet; trotzdem sind beide Konnotationen nachvollziehbar für eine solche Firma. Das alte Logo war stärker als das neue, weil es verschiedene Interpretationen zuließ.

    Das neue Logo ist austauschbar und unspektakulär, was Form und Idee betrifft (der Doppelpunkt erschließt sich mir nicht). Ich werde morgen wieder vergessen haben, was es darstellt.

    Eine Überarbeitung des früheren Signets hätte wahrscheinlich eher zu einem einprägsamen und bedeutungsvollen Ergebnis geführt. Schade.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>