11 Kommentare zu “Neues Logo für niederländische Stadt Hengelo

  1. „Während die Getreideähre gut herausgearbeitet wurde, lässt sich in der Form auf der rechten Seite lediglich erahnen, dass die Darstellung ein Verweis auf (industrielle) Architektur verkörpern soll.“

    Wenn ich das Video dazu richtig interpretiere, stellt die Bildmarke ein sehr stilisiertes Stadtwappen dar. Dann wäre die Abbildung auf der rechten Seite kein Verweis auf industrielle Architektur, sondern auf „natürliche Bienenarchitektur“, also ein Bienenstock. Siehe im Video bei Min. 0:47 – 1:11, wo für Sekundenbruchteile auch Bildmarke und Stadtwappen übereinander liegen.

    • Guter Einwand mit dem Bienenstock im Logo – allerdings muss man das Wappen dann auch schon kennen um darin einen Bienenstock zu erkennen.

      Wobei man nicht vergessen darf wieviele Leute bei Verwaltungen an solchen „Entscheidungssitzungen“ teilnehmen und wieviel diese dann eigene Ideen einbringen. Meiner Erfahrung nach toppt das viele Kunden im Bezug auf „Kreativität“ und „Verbesserungsvorschläge“.

    • Mein Auge war zuerst geneigt, das ganze dreidimensional zu betrachten, um einen Körper (aufrecht stehender Quader) zu bilden. Das funktioniert nicht so recht. Erst jetzt nach diesem Kommentar fällt mir auf, dass das eigentlich ein zweidimensionales Logo ist. Und dann erkennt man auch Ähre, Trennbalken und Bienenstock wie beim Stadtwappen. Vorausgesetzt, man weiß, dass das ein Bienenstock sein soll.

      Sollte ich jetzt zum Augenarzt gehen oder ist so ein Effekt gewollt?

    • Herzlichen Dank Dennis. Dass die Darstellung auf der rechten Seite ein Bienenstock sein soll, hatte ich im Video tatsächlich übersehen. Im Zuge der Sichtung habe ich in erster Linie dem Pressetext Beachtung geschenkt. Dank Dir für den Hinweis!

  2. Insgesamt finde ich die Arbeit wirklich überzeugend. Auch die Diagonalen im Logo finde ich nicht so schlimm. Lediglich die Bildmarke ist tatsächlich etwas kleinteilig, da hätte man das Stadtwappen eventuell anders stilisieren können.

    Gespannt bin ich schon auf die Website. Die Screenshots und das Video lassen auf ein tolles Ergebnis hoffen.

  3. Ich frage mich bei dem H, warum dort der Einschnitt an der inneren Kante gemacht wurde, obwohl dort weniger Platz ist und das dadurch leicht kaputt wirkt. Alle anderen Einschnitte sind jeweils links am Buchstaben. Trotzdem mag ich die Typo schon sehr gern, und es darf auch mal viel sein. Die haben halt verdammt viele e.

  4. Ich finde das l (kleine L) sieht einem t zuähnlich. Im direkten Vergleich zum t in der ersten Zeile wird es klar, aber das sollte so nicht sein.

  5. Ich finde auch, dass das L einem t sehr ähnlich sieht. Bei dem Wappen hab ich als Erstes an ein Kunstwerk von Vasarely gedacht. Ansonsten gefällt es mir, nur die Einschnitte sind ungünstig.

  6. In dem Video münzt alles auf die Form einer Bienenwabe. Warum wird diese Form dann nicht als Grundform für die Bildmarke genommen? Hätte sich doch angeboten…bei der großen Rolle die die Form im Video spielt. Das Video selber ist stylisch gemacht, die Musik gefällt mir!

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>