Neues Logo für den Firefox

Firefox Logo

Der neue Lieblingsbrowser der Deutschen (laut aktueller Statistik) hat ein modifiziertes Erkennungszeichen. Zur Einführung der Version 3.5 wurde am Fuchs Hand angelegt. Ein evolutionärer Schritt – bei dem sich der ein oder andere fragen mag, ob er notwendig war.

Man kann weder von einer Vereinfachung der Grafik sprechen, noch von einer neuen Stilrichtung, die eingeleitet wird. Beide verfolgen die selbe Stilrichtung. Beide Icons funktionieren. Die meisten Nutzer des Browsers dürften den Wechsel gar nicht mitbekommen. Anthony Piraino durfte das Logo/Icon überarbeiten.

45 Kommentare zu “Neues Logo für den Firefox

  1. Mir gefällt das neue Logo deutlich besser. Vor allem der Schwanz, wie er sich nun um die Kugel schmiegt, sieht viel besser aus. Auch okay finde ich das dunklere Orange im Rückenfell. Einen Fuchs im kräftigen und hellen Orange habe ich nämlich noch nie gesehen. Beim Feuerfuchs brennt ja nur der Schwanz. ^^

    Aber generell geht es noch viel viel besser. Die weltkugel geht noch viel runder und unsere Kontinente gehören eigentlich auch da drauf. Warum wird das eigentlich nicht so gemacht? Mal ganz witzig geschrieben: Viele Bilder von Pokemon (nicht ich, mein Grosscousin ^^) sehen genial aus. Da kann sich der Fuchs von der Pose her einiges abschneiden. Es wäre zwar ein Bruch, aber durchaus eine Idee wert. :P

  2. Wenn man schon an der Erde herumschrauben muss, hätte man ja mal die echten Kontinente raufschmeissen können.

    Das will man absichtlich nicht, weil man auf keinen Fall irgend eine Region der Erde hervorheben möchte. Steht sicher irgendwo in Alex Faaborgs oben verlinktem Blog, in dem sich auch die zahlreichen „Draft Renderings“ finden. Ganz interessant, einmal durchzustöbern.

    Ich habe die Entwicklung von Beginn an verfolgt und muss sagen, dass aus meiner anfänglichen Skepsis/Schockiertheit mittlerweile ziemliche Bewunderung für die Entwicklung geworden ist. Gerade auch im Betriebssystem-Kontext macht sich das neue Icon sehr gut, obwohl es auf den Screenshots in Alex‘ Blog gerade unter XP, meinem Hauptbetriebssystem, eher unelegant wirkt. Über den Verlust an Kontur wie über die neue Farbgebung kann man sicher diskutieren, ich tue es heute nicht :)

    Es gab allerdings noch ne ältere Version des Logos aus den Anfängen von Firefox.

    Es gab auch mal eine Zeit, da hieß Firefox noch Firebird, noch früher Phoenix. Hier das Phoenix/Firebird-Logo und ein interessanter, uralter Artikel über die einstige Branding-Tollpatscherei von Mozilla, der auch einige interessante, heute „nostalgische“ Grafiken zeigt.

    PS: Auch als Phoenixfirebirdfox-Benutzer der ersten Stunde nutze ich seit einigen Wochen schon Google Chrome … :)

  3. Also abgesehen davon das beide gut sind, und ich es nicht für nötig gehalten hätte finde ich den neuen schnittiger und eleganter, auch die Veränderungen der Weltkugel halte ich für gut, was mir am neuen als sehr schön auffällt sind die Enden des Fuchsschwanzes die die Erdkugel mehr umschließen, mir gefällts besser als das alte aber ich würde keines bevorzugen wollen.

  4. Ehrlich gesagt habe ich eh so viele Icons in der Dock, dass ich bei der Größe den Unterschied nicht sehen werde …
    Ich halte die Änderungen für harmlos. Klar kann man aus grafischer Sicht an jedem Detail Vor- und Nachteile finden – aber was soll’s? Dann war der Fuchs eben mal wieder beim Frisör – ich gönn’s ihm :-)

  5. @Achim: wie wäre es denn, wenn man mal all die Kommentare löschen würde, deren Schreiber einem mit ihrer DummDeppenSprache hier den Spass am lesen nehmen wollen!?

    Wer den Unterschied zwischen „das“ und „dass“ oder z.B. „seid“ und „seit“ nicht kennt, wer 61 Wörter mit 4 sporadisch gestreuten Kommas „gliedert“ und generell nichts von Rechtschreibung und Grammatik hält, den will ich nicht lesen und dessen Meinung werde ich niemals als eine qualifizierte Äusserung anerkennen – sorry!

    Dass es auch anders geht, zeigen z.B. „freiwild“ oder „Aus einer Kölner Werbeagentur …“

  6. und zu guter Letzt: @Neues Logo für den Firefox:

    – dieser Schattenfleck auf dem nicht vorhandenen Boden ist eine gar „greissliche“ Angelegenheit, da fand ich den alten Schatten besser – Aber das ist zur Zeit wohl uncool – in wenigen Jahren werden aber genau die Leute, die heute „Pfui“ rufen, wieder ganz was anderes behaupten…

    – die dunklere Farbe des Fuchses gefällt mir jetzt besser, allerdings sind die Kontraste innerhalb des Fells an Kopf und Rücken zu schwach, mir hat die stärkere (comichafte) Abstraktion des Vorgängers da eher zugesagt;

    – das Gelb im Schwanz fand ich eigentlich auch vorher besser (weil’s eben viel mehr Feuer hatte), halte aber das Argument von „Pascal“ für schlüssig und kann mit dem Ergebnis leben;
    dass hier nun die blaue Erdkugel durchblitzt unterstützt ebenso die Abgrenzung zum (weissen) Hintergrund und verhindert, dass die Grundform schwammig wird oder ausfranst;

    – die neuen Blautöne finde ich, durch die grössere Bandbreite, deutlich attraktiver; die Kugel wird erst jetzt zur Kugel;

    – Fazit: nicht zwanghaft nötig, aber auch keinesfalls schlecht gemacht!

  7. Okay, das wird jetzt hier wieder ein lamer comment-war, aber dennoch @Bates: spiel‘ dich nicht so auf. Die Schmerzgrenze ist bei Jan sicherlich nicht erreicht, sein Beitrag ist möglichweise nicht sonderlich elegant, bestimmt auch nicht von bester Grammatik; aber jeder versteht ohne viel Nachdenken, was er meint. Darauf kommt es doch wohl an. Es gibt genug Menschen mit LRS o.ä., also zeig‘ dich mal ein bisschen tolerant. Sich über Rechtschreibung profilieren gehört ohnenhin schon zu den definitiven Suckermoves im Netz…

    @Logo: Sorry, viel Konstruktives habe ich dazu nicht beizutragen. Das Logo ist modifiziert worden. Mehr kann ich ihm jedoch nicht zugestehen. Vielleicht gibt es ja einen kundenorientierten, psychologisch wichtigen Grund für sowas (Weiterentwicklung suggerieren/ leichter Feinschliff des Logos um dem veränderten Zeitgeist gerecht zu werden, etc.), allerdings erschließt sich dieser mir nicht. Das Logo ist von vornherein sehr gut gewesen, insofern brauchte keiner das Rad zwei mal erfinden. Möglicherweise ist mit dem Logowechsel ja auch nur intendiert, mal wieder von sich Reden zu machen; who knows…

  8. Minimalistisches tuning an vorhandenen Wort-Bildmarken findet normalerweise immer meinen Zuspruch – aber hier ist es dann irgendwann auch mal gut. Mir wäre die Änderung ohne Gegenüberstellung im laufenden Betrieb _nicht_ aufgefallen.

  9. Für einen Alltagsvergleich müsste man allerdings eher diese Formen gegenüberstellen (links alt, rechts neu):

    Icon im Browser

    Ob der Fuchs neue Schwanzfedern hat oder nicht ist mir da ziemlich egal.

    Da die Formen in der neuen (großen) Version insgesamt stimmiger sind, ist die Überarbeitung für mich gelungen.
    Da die Bestandteile in der neuen (kleinen) Version besser erfassbar sind, ist die Überarbeitung gelungen (ob das insgesamt ein gutes Programm-Icon ist, sei mal dahingestellt).

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>