Neues Logo Deutsche Post DHL

Deutsche Post DHL Logo

Aus Deutsche Post World Net wird Deutsche Post DHL. Die Umbenennung ist Teil der “Strategie 2015”, die gestern von Vorstandsvorsitzenden Frank Appel der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Neues Logo

Das Posthorn verschwindet demnach aus dem Konzernlogo*. Der Hausfarbe Gelb fällt dadurch eine umso größere Bedeutung zu, denn die Wortmarke selbst ist recht “wirkungsneutral” um den Begriff “charakterlos” zu umgehen. Die Frutiger Condensed kommt hier zum Einsatz. Allerdings kann sie die ihr zugedachte Hauptrolle nur schwerlich ausfüllen. Schwarze Schrift auf gelben Grund als Firmenlogo kennen wir auch vom Redesign der Gelben Seiten. Wenn schon kein Trend dahinter steckt, ist die Abkehr von Bildmarken bei den “Gelben Marken” dennoch auffällig. Außerdem feilte zuletzt ja auch die Norwegische Post so stark an ihrem Posthorn, so dass es in der neuen abstrahierten Form kaum noch als solches erkennbar ist.

Neuer Name

Kleiner Test. Mal sehen, ob mit der Umbenennung auch auch die dazugehörige Domain dpdhl.de bereits als Hauptdomain im Einsatz ist. Sie ist in Verwendung, ja. Allerdings fungiert sie lediglich als Weiterleitung auf die alte Domain dpwn.de. Das sollte man sich schon gönnen. Zeitgleich zur Rede von Appel schmückt das neue Logo die Startseite, die fortan unter einer neuen, zum Namen passenden Hauptdomain angesteuert wird. Mit wenigen Handgriffen hätte man dem Strategiepapier – zumindest in den digitalen Medien – den Extraschub Tatkraft einhauchen können. Aber so muss man noch auf die Zustellung des neuen Konzernlogos warten.

* Im Logo der Konzernsäule Brief “Deutsche Post” bleibt das Posthorn erhalten.

61 Kommentare zu “Neues Logo Deutsche Post DHL

  1. Öhhh Achim, hast du den Gelbton von der Post für das dt geklaut? Eyyy, ich geh’s sagen! ;-) Alles wird gut. Lasset uns streiten.

  2. Ich find’s gut, dass sie jegliches Bild, Kursivgeschriebenes und Linien rausnehmen und sich rein auf Schrift und Farbe begrenzen. Nicht wie vorher dieser Kompromiss aus DHL-Linien und Posthorn, nur um eine Art Logo zu kreieren.

    Die für uns als Kunden wichtigen Logos sind die Post und DHL. Vom Konzern ist nur der Name wichtig, daher ein nachvollziehbarer Schritt. Einzig eine leicht dickere Schrift wäre noch das I-Tüpfelchen gewesen.

  3. Von dem Posthorn könnte man sich so langsam mal verabschieden – die Zeiten ändern sich nunmal, daher würden modernere Symobole auch der Post gut tun…

  4. Als Dachmarke sehr gelungen reduziert. Für mich ist das Gelb als Erkennungsmerkmal völlig ausreichend. Und wer hier immer noch schreibt, dass er das Horn vermisst, der solle erst mal die anderen Kommentare lesen, denn Christoph “darf” :) es nicht noch einmal schreiben. Oder sich bitte mal die Website anschauen. Vielleicht wird dann der Konzernaufbau erkennbar. (Das Favicon wird sicher noch verschwinden – hoffe ich zumindest, denn dort ist das Horn meiner Meinung nach irreführend.)

    Die Diskussion um die Farbrechte würde m.E. erst auftauchen, sollte PIN oder andere Wettbewerber auf eine Hausfarbe Gelb umstellen. Und dann würde die Post (zu Recht) Recht bekommen.

  5. @ Stefan: Danke :) … Nun lächele ich wieder.

    Ich glaube wirklich, dass immernoch einige denken, ohne zu wissen was der Konzern bzw. die Dachmarke ist, dass die Deutsche Post ihr Horn verloren hat. Nein, hier wurde kein Horn gegen DHL getauscht.

    DHL ist eigenständig, die Post ist es auch. Beide Logos existieren weiterhin. Ihr werdet in eurer Postfiliale weiterhin ein Horn neben dem Schriftzug sehen.

    DaimlerChrysler (als es die noch gab), hatten auch ein neues Logo. Und ja, trotzdem hat unseren guten alten Mercedes Benz (den es weiterhin als Marke gab) der Stern geschmückt.

  6. ZUm Postgelb: es ist je ein eigens Gelb (soweit ich weiß 100% Yellow, ca. 30% Magenta). Wir auch für den Druck extra von einem speziellen Farbenhersteller geliefert. Ganz schön kompliziert. Das ist auch eine mehrseitige Abhandlung im CD-Manual. Wie man Bilder bearbeiten muss, die mit Euroskala (Cyan, Magenta, Postyellow, Black) gedruckt werden sollen.
    Es ist halt einfach auffällig, wer verwendet auch sonst noch so ein extremes Gelb?

  7. Tschuldigung, aber das ist doch kein Logo. Da brauch ich gar nicht lang über Horn oder nicht Horn nachzudenken… die haben einfach mal nen Text getippt. Das kann jetzt wirklich jeder mit Word und der richtigen Schriftart.

    Jetzt bestellen schon deutsche Konzerne Ihre Logos bei myHammer.

  8. Es kommt ja wohl bei einem Logo auch auf den konsequenten Einsatz an. Und nicht nur auf das Logo ansich. Schau dir die Flaggen vor der Konzernzentrale an. Schau dir das Firmenschild vor der Konzernzentrale an. Schau dir die Geschäftsausstattung an.

    Und das ht nichts mit ‘myHammer’ zu tun. Das sollten wir doch wohl besser wissen. Allein die Platzierung ist grandios. Der Wiedererkennungswert (postgelber Untergrund, schwarze Schrift, Frutiger Condensed) ist unglaublich. Wozu mehr?

  9. Wieso wurde das ganze nicht “Deutsche Post DHL World Net Worlwide Logistics” genannt?

    Für mich ist das absoluter Schwachsinn. Einfach nur “Deutsche Post (Bildmarke)” hätte es wunderbar getan — Tradition empfinde ich in dem Fall wichtiger.

  10. Ich schreibe jetzt zum letzten Mal hier, aber alleine der letzte Kommentar zeugt von so viel Unwissenheit. Man könnte es aber durch LESEN besser wissen.

    DIE DEUTSCHE POST GIBT ES NOCH !!! DIe ist nicht weg. Und nein für den Dachkonzern von Deutsch Post und DHL hätte Deutsche Post halt nicht gereicht.

    So, das war es jetzt. Ihr müsst den Artikel nicht lesen, ihr müsst es nicht verstehen … aber hauptsache das Wort ‘Schwachsinn’ in einem schwachsinnigen Kommentar schreiben.

  11. hallo alle,
    ich versteh das bo-hei nicht. dachkonzern, subunternehmen etc. alles worthülsen und bla bla. die deutsche post ag hat seinerzeit das kränkelnde logistik-unternehmen DHL übernommen, hat das DHL-logo auf die gelben autos der paket-post drauf geklebt und firmierte fortan mit dem denglischen namen “deutsche post world net”. daß sie deutsche post dann meint, sich einen über-namen geben zu müssen, finde ich befremdlich – es war die deutsche post, es ist wohl mit konzernsitz bonn nach wie vor die deutsche post und wirds wohl erstmal auch bleiben. da hätte man auch ruhig DAS identitäts-stiftende symbol, das posthorn, für den gesamtkonzern lassen können.
    schade, daß die oberen in bonn keinen sinn für tradition haben und meinen, alles müsse auf dem alter der modernität geopfert werden.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>