Neues Logo Deutsche Post DHL

Deutsche Post DHL Logo

Aus Deutsche Post World Net wird Deutsche Post DHL. Die Umbenennung ist Teil der „Strategie 2015“, die gestern von Vorstandsvorsitzenden Frank Appel der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Neues Logo

Das Posthorn verschwindet demnach aus dem Konzernlogo*. Der Hausfarbe Gelb fällt dadurch eine umso größere Bedeutung zu, denn die Wortmarke selbst ist recht „wirkungsneutral“ um den Begriff „charakterlos“ zu umgehen. Die Frutiger Condensed kommt hier zum Einsatz. Allerdings kann sie die ihr zugedachte Hauptrolle nur schwerlich ausfüllen. Schwarze Schrift auf gelben Grund als Firmenlogo kennen wir auch vom Redesign der Gelben Seiten. Wenn schon kein Trend dahinter steckt, ist die Abkehr von Bildmarken bei den „Gelben Marken“ dennoch auffällig. Außerdem feilte zuletzt ja auch die Norwegische Post so stark an ihrem Posthorn, so dass es in der neuen abstrahierten Form kaum noch als solches erkennbar ist.

Neuer Name

Kleiner Test. Mal sehen, ob mit der Umbenennung auch auch die dazugehörige Domain dpdhl.de bereits als Hauptdomain im Einsatz ist. Sie ist in Verwendung, ja. Allerdings fungiert sie lediglich als Weiterleitung auf die alte Domain dpwn.de. Das sollte man sich schon gönnen. Zeitgleich zur Rede von Appel schmückt das neue Logo die Startseite, die fortan unter einer neuen, zum Namen passenden Hauptdomain angesteuert wird. Mit wenigen Handgriffen hätte man dem Strategiepapier – zumindest in den digitalen Medien – den Extraschub Tatkraft einhauchen können. Aber so muss man noch auf die Zustellung des neuen Konzernlogos warten.

* Im Logo der Konzernsäule Brief „Deutsche Post“ bleibt das Posthorn erhalten.

61 Kommentare zu “Neues Logo Deutsche Post DHL

  1. Ein bissl dünn auf der Brust.
    Das Gelb überstrahlt und macht die einzelnen Buchstaben und Wortmarke noch feiner und gebrechlicher, siehe Homepage, da bricht bei kleinen Anwendungen einiges weg.
    Auch generell dünn (Idee wie Ausführung). Da wurde dem Logo das einzig eigenständige Merkmal geraubt und ein neutrales irgendwas gesetzt, wobei mich optisch düngt, die Wortabstände sind nicht optimal ausgeglichen, das DHL setzt sich etwas ab (Absicht?)…

  2. Die Logos der Deutschen Post (mit Posthorn) und DHL bleiben ja bestehen. Insofern ist es schon OK, so ein vollkommen neutrales Logo für den Konzern zu wählen. Dieses Logo taucht ja sicherlich nur als ‚Überlogo‘ auf der Website und auf Geschäftskorrespondenzen auf.

    Es ist erstaunlich, wie eigenständig die Farbe Gelb und die schwarze Typo darauf ist. Trotz der Einfachheit, weiß jeder Bescheid. :)

  3. Schade, ich fand das Posthorn gut. Das hatte so was nostalgisches. Jetzt ist ja nicht mehr viel übrig. Ich weiß nicht, ob ich das noch als Wortmarke bezeichnen würde. Frutiger – war ja schon immer Hausschrift, aber so nackt wirkt sie doch relativ neutral und nicht eindeutig. Da hilft auch kein Postgelb.
    Wenigstens gibt es die einzelnen Marken dp und hl noch.

  4. Ich finde es sehr schade! Das Horn war immer klasse, ich fand es traditionell und es funktionierte perfekt ohne jeglichen zusatz einer Wortmarke. Ich kann nicht verstehen weshalb man Manager schwerer feuern kann als so ein angenehmes Zeichen!

Pingbacks

Antworten auf Christoph Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>