Überspringen zu Hauptinhalt

Neues Corporate Design der IAAF

IAAF Corporate Logo

In Berlin findet im August die Leichtathletik-WM statt. Das Logo hierzu wurde bereits 2007 an dieser Stelle im dt vorgestellt. Während nun für die IAAF Berlin (Website stammt von Bytepark) das bislang bekannte Erscheinungsbild zum Einsatz kommt, wurde dieser Tage im fernen Daegu in Südkorea bereits das zukünftige Corporate Design der IAAF der Öffentlichkeit vorgestellt.

IAAF Daegu Design

Genauer gesagt, es wurde das Logo der WM 2011 präsentiert. Darin zu sehen ist ein völlig neuer Gestaltungsansatz. Warme Orange- und Rottöne bilden die Grundlage. Der linke Bereich bzw. der oberen Teil im hochformatigen Signet ist stets in diesen Farben gehalten und beinhaltet als tragendes Element eine Laufstrecke, die sich aus drei farblich abgesetzten Bahnen zusammensetzt. Die Kennung “IAAF World Championchips” ist ebenso in diesem “fixem” Segment enthalten. Der rechte Bereich nimmt schließlich den Ausrichter auf und wird individualisiert. Das Jahr, der Ort und die jeweilige Bildmarke werden hier abgebildet.

Die Gestaltung besitzt aufgrund der neuen Farbigkeit eine starke Präsenz. Das Logo wird, anders als seine Vorgänger, stärker als Einheit wahrgenommen. Die Herausforderung bleibt jedoch in dieser Lösung die gleiche. Die Aufgabe lautet stets: Aus 2 mach 1.

Das neue Design wird bereits bei der Hallenweltmeisterschaft nächstes Jahr in Doha zu sehen sein.

Dieser Beitrag hat 22 Kommentare

  1. Sehr schön gemacht. Find ich toll, dass es endlich mal eine gewisse
    Durchgängigkeit des Designs gibt.

    Ob allerdings die 3D-Effekte an den Kanten sein müssen? Ich weiß nicht.

  2. Finde ich spontan viel angenehmer als das bisherige “Logo”, wobei ich es auch irgendwie erschreckend finde, daß das IAAF immer kleiner wird und somit fast völlig verloren geht.

    Oder wird versucht mit der neuen Bildmarke des Läufers/Sprinters ein Symbol zu schaffen das repräsentativ für die IAAF steht? Ich werde aus diesen Zusammenhängen noch nicht ganz schlau. Grade wenn man vom Logo der IAAF spricht, sollte doch das IAAF auch relativ stark präsent sein meiner Meinung nach.

  3. Das Logo im Hochformat erinnert mich an die älteren Plaketten von Intel die auf den Rechnern klebten. Aber dennoch finde ich es sehr gelungen, das Berliner Logo fand ich die ganze Zeit schon ziemlich ungeeignet und lieblos.

    Eine klare Verbesserung

    P.S.: Bin ich der einzige bei dem die daegu2011.org Webseite zwar CSS lädt aber vollkommen unformatiert ausgegeben wird?

  4. Mir ist das zu vollgepackt. Hier buhlen zu viele Elemente um Aufmerksamkeit. Die Farben sind allerdings warm und angenehm.

    Haben die das IAAF-Logo eigentlich oben links angeschnitten, damit es nicht mit der abgerundeten Ecke kollidiert? Sieht mir fast so aus.

    Zumindest in der horizontalen Version finde ich die Platzierung von »Championships« kritisch, da es so fast die Streifen berührt.

  5. Das Logo ist in jedem Fall eine Verbesserung, und doch erinnert es mich irgendwie an die Intel Logos zu Pentium Zeiten…

  6. Als Logo leider ungeeignet, weil viel zu überladen.

    Illustration über Illustration über Verlauf über Form. Keins der Bildelemente ähnelt oder passt zum anderen. Ich frage mich, welches der Elemente weisend für die weitere Gestaltungslinie sein wird.
    Sind es die Swooshes, die die beiden Hälften voneinander trennen? Ist es die Illustration im Stile des Sprinters oder doch die perspektivisch verzerrten Swoosh-Teile im rechten Feld? Oder vielleicht doch tatsächlich alles, wie die Bühnenaufmachung oben vermuten lässt?

    Für mich insgesamt ganz klar zu viel und im Sinne der Leichtathletik “übers Ziel hinausgeschossen”.
    Weniger ist doch öfters mehr.

  7. Rundum gelungen!

    Das Berlin-Logo sieht eher aus wie ein Plakat, nicht wie ein Logo. Zu viele Daten, zu viel Text, zu viele kleinteilige Elemente.
    Das neue beschränkt sich auf die wichtigen drei: Was, wann, wo.

    Von der Gestaltung selbst brauchen wir erst gar nicht reden – die ist Lichtjahre besser.
    Gute Arbeit.

  8. Philipp, genau das selbe hab ich auch gedacht als ich das zum ersten mal gesehen habe.
    Ich persönlich finde das logo ein bisschen zu bund und zu überladen!

  9. Ich vermute, die oben rechts illustrierte Figur/Person stellt die neue Disziplin “Fliegen” dar.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen