Überspringen zu Hauptinhalt

Neue Form für Pepsi-Flaschen

Pepsi Bottle 20 oz

Pepsi Bottle 20 oz

Nachdem das Thema Redesign der Marke Pepsi sich seit einigen Wochen rein auf Wirtschaftsmeldungen beschränkte, gibt es nun eine erste Darstellung der neuen Flaschenform zu sehen. Das Redesign betrifft zunächst den US-Markt und beinhaltet ein neues Verpackungsdesign aller Pepsi-Produkte einschließlich Diet Pepsi, Pepsi MAX sowie Pepsi NEXT.

Wie so oft bei Pepsi sei die neue Form der Flasche, die zuletzt vor 16 Jahren verändert worden sei, ein Meilenstein. „This new bottle is the next milestone in Pepsi’s Live For Now marketing campaign. Our single serve bottle is the most visible and tangible connection point we have with our consumers, and we love how the new bottle expresses our brand DNA.“, so Angelique Krembs, Vizepräsidentin TM Pepsi Marketing.

Das Etikett nimmt auf der neuen Flasche deutlich weniger Platz in Anspruch, wodurch die Farbe des Getränks stärker in Erscheinung tritt. Während das Etikett weiter nach oben wandert, rutscht der taillierte Bereich weiter nach unten. Die insgesamt eckigere und im unteren Bereich spiralförmige Formgebung soll, so Mauro Porcini, Chief Design Officer bei PepsiCo, für eine stimulierendere taktile Interaktion sorgen.

Die Darstellung oben zeigt die Oz-20-Flasche (entspricht ca. 0,6 Liter). Weitere Größen werden ebenfalls redesignt und sollen im Verlaufe dieses Jahres vorgestellt werden. Das Redesign der Flaschen ist Bestandteil eines größeren Marketing-Maßnahmen-Paketes, das PepsiCo für seine Getränkemarke Pepsi verordnet hat.

Teilen

Dieser Beitrag hat 34 Kommentare

  1. Ich finds nicht schlecht. Hebt sich damit im Regal etwas ab. Bleibt leider der Geschmack von Pepsi – und der ist für mich nicht so toll.

  2. Keine Ahnung warum, aber irgendwie habe ich bei der neuen Flaschenform eine Assoziation mit Eistee. Rein vom Bauchgefühl gefällt mir die alte Flasche besser.

  3. Das Etikett ist besser. Es ist auch richtig die Flaschenform zu redesignen. Aber die neue Form ist viel zu kompliziert und unausgeglichen. Oben breit und unten diese undefinierbare Verengung, da steckt scheinbar kein schlüssiges Formenkonzept dahinter.

  4. Du umgreifst die Flasche automatisch im schmalen Bereich und verdeckst das Etikett dabei nicht: macht schon irgendwie Sinn.

  5. Die Flasche wirkt irgendwie sportlich/muskolös durch ihren breiten „Oberkörper“ – dabei haben die wenigsten Konsumenten solch ein Body. ;) Schließlich wird man ja eher unten dick durch diese Zuckerbrause. Vielleicht ist es aber von den Verpackungsdesignern bewusst genau umgekehrt gestaltet, um „gesünder“ zu wirken. Who know’s….

  6. Also ich finde per se diese ganzen PVC Riesenflaschen super unstylish und unsexy. Deswegen kommen mir diese Dinger auch nicht ins Haus. Daher gibt es für mich auch kein Vorher und Nachher Effekt.

  7. Die neue Flasche wirkt auf mich eher männlich und muskulös. Finde die alte Form runder und zum Logo passender. Aber meinen Nicht-Konsum wird weder die eine noch die andere beeinflussen… ;)

  8. Insgesamt ein gelungenes Redesign. Die neue Flaschenform wirkt modern und maskuliner. Die alte Flasche bekam nach 16 Jahren doch recht viele Nachahmer aus dem Eigenmarken- und Billigmarkensegment. Über kurz oder lang wird die neue Flasche sicher auch den Sprung über Teich schaffen. Die neue Anordnung von Wort- und Bildmarke ist ein Fortschritt. Die etwas sperrige Höherstellung der vor einiger Zeit neu eingeführten Bildmarke war nicht schön und die neue symmetrische Anordnung ein Segen für die Augen.

  9. Die neue Flasche ist super! Die alte Form ist zwar optisch
    harmonischer gewichtet, auch ist die Linienführung spannungsvoller
    gezogen, dennoch versprüht die neue Form für mich deutlich mehr Agilität.
    Die alte Flasche möchte ich anschauen, nach der neuen Flasche möchte ich greifen!
    Ich glaube auch das die neu Flasche im entleerten Zustand durch ihre fast schon
    „ausgewrungene“ Form dem Inhalt eine imposantere Bedeutung zukommen lässt da sie ohne das
    kräftige Getränk als Füllung deutlich unscheinbarer daher kommt als ihre Vorgängerin. Platzhirsch/in bleibt die Brause
    Ich find’s gut.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen