106 Kommentare zu “Nach der Wahl ist vor der Wahl

  1. Haha … für einen Politiker recht mutig und durchaus modern umgesetzt. Aber eigentlich erinnert mich das auch an ein Qualitätssiegel für eine glückliche freilaufende Gans – was ja wiederum in die beginnende Vorweihnachtszeit passt.

  2. lach

    Großartig. Wenn der Wahlkampf in Deutschland so wird, wie in den USA, brauchen wir keine Unterhaltungssendungen mehr: Das ist Show pur. Wenn auch äußerst gut inszenierte. Immerhin haben wir schon Fähnchen und Pappschilder.

    Und Angie ist damals mit einem Lied von Safri Duo auf die Bühne gestürmt. Es tut sich also was ;)

  3. Ist das ernst gemeint?
    Wie einfallslos und unkreativ. Man kopiere mal eben ein Logo aus dem US-Wahlkampf, tausche Namen und setze dann den nicht wirklich fotogenen Spitzenkandidat wie das Gutfried-Huhn ein.
    Gute Nacht SPD. Ich dachte immer, tiefer gehts nicht mehr. Yes they can!
    Gut, dass in den USA keiner Hessen kennt.

  4. Hessen belegt die Unsinnigkeit von allzuviel Förderalismus. Der Bauernopfer-Kandidat kann sich auf unter 30% und Jamaica-Opposition vorbereiten.

    Yes Trash-can!

    Viel interessanter finde ich da die Parallelen Palin-Ypsilanti.

  5. sehr geil…
    der arme, wird bei der wahl schön prügel beziehen.
    mit so einem namen kann man nix gewinnen, höchstens die wahl zum kassenwart im ortsverein bockenheim oder so.
    männer mit doppelnamen… uiuiui, da weiss man wer zuhause die hosen anhat. :-)
    das schreckt doch auch konservative linksliberale zurück.

    na ja, in hessen ist der “change” nicht mehr zu machen. da bleibt uns wenigstens dumpfbacke koch erhalten, der dann brutalstmöglich durchregieren kann…

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>